Gabis Nähstube

Blogregeln:

Über Kommentare freue ich mich. Auch Kritik ist erlaubt. Aber bitte bleibt sachlich und nie verletzend.

Letzte Kommentare:
Rita:
Hallo GabiGanz genau diesen Pullunder in brau
...mehr

Marion:
Hach die Fanny. Ob ich die auch irgendwann ma
...mehr

Ibu:
Ich habe die Tasche ja schon auf Instagram be
...mehr

knittingwoman:
Herzlichen Glückwunsch, hab Burda noch weit l
...mehr

Marion:
Na das finde ich ja total nett! Ich nähe ja a
...mehr

Statistik
Einträge ges.: 2089
ø pro Tag: 0,5
Kommentare: 8119
ø pro Eintrag: 3,9
Online seit dem: 05.01.2007
in Tagen: 3994
Quiltfriends-Blogring:

dem Ring beitreten
Follow on Bloglovin
2017
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

meine Statistik 2017

Stoffverbrauch 37,75 m

Wollverbrauch 5.933 g

Perlenverbrauch 0 g

 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Kette aus Eldelsteinen

Eine liebe Freundin von mir hatte Geburtstag.  Dafür habe ich seit langem wieder einmal eine Kette gefädelt.

Ausgesucht habe ich dafür Edelsteine, zumindest die Splitter von Edelsteinen. Klarer Bergkristal, rosa Rosenquarz und lila Amthyst. Ich mag diese Edelsteine, jeder sieht ein wenig anders aus. Und auch bei den Splittern ist jeder anders.



Für die Kette habe ich die Splitter einfach aneinander gefädelt. Ich finde, mehr braucht die Kette nicht. Mit einer Länge von 45 cm schmiegt sie sich schön an den Hals und das schöne ist, sie passt auch zu vielen Kleidungsstücken.



Meine Freundin hat sich über die Kette sehr gefreut und mir hat das Fädeln wieder einmal viel Spaß gemacht. Das war tatsächlich meine erste Kette in diesem Jahr.

Liebe Grüße
Gabi

 

Gabi 18.06.2015, 22.13| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Perlenbrett

25. Rheinischer Wollmarkt

Vor dem LVR-Industriemuseum in Euskirchen-Kuchenheim war heute wieder der jährliche Rheinische Wollmarkt. Dieses Jahr schon der 25.

Wir haben uns schon früh in Richtung Kuchenheim aufgemacht, dort angekommen mussten wir trotzdem ganz schön nach einem Parkplatz suchen. Nach einigen Runden durch den Ort haben wir endlich ein Plätzchen fürs Auto gefunden und dann ging es hinein ins Getümmel.

Wie schon der Titel sagt, gibt es auf diesem Markt alles rund ums Thema Wolle und vor allem selbst gemachtes. Viele schöne hochwertige Sachen werden dort angeboten.

An mehreren Ständen gab es schöne handgefärbte Wolle. Wäre mein Stash nicht noch so gut gefüllt, hätte ich hier den ein oder anderen schönen Strang gefunden. Aber gestreichelt habe ich die Wolle.



Ein Stand hatte ganz tolle Filztaschen. Die habe ich schon vor zwei Jahren auf dem Handwerkerinnenmarkt in Jülich bewundert. Auch heute bin ich wieder um die Taschen herum geschlichen. Irgendwann gönne ich mir eine.



Viele gefilzte Sachen gab es. Einen dieser schönen Schals besitze ich bereits und finde sie immer wieder aufs Neue schön.



Die Farbenpracht an den Ständen machte im wunderschönen Sonnenschein machte einfach Spaß.



Ich habe diesmal nichts gekauft, aber ganz viel geschaut, viele schöne Dinge bewundert und die ein oder andere neue Inspiration bekommen.



Dieser Wollmarkt ist wirklich in jedem Jahr einen Besuch wert.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 07.06.2015, 20.12| (5/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Unterwegs

Sexi Hexi Tunika - erstes Hexagon

Puh, ist das heute im Rheinland eine Hitze. Gegen Mittag haben wir die 30°C-Marke überschritten und die Hitze lag bleiernd in der Luft. Also früh Feierabend gemacht, auf dem Heimweg einen Zwischenstop an der Eisdiele auf einen Erdbeerbecher gemacht und dann schnell in die noch kühle Wohnung. Fenster und Türen geschlossen lassen, war es drinnen aushaltbar.

Den frühen Feierabend habe ich genutzt, die Sexi Hexi Tunika anzustricken. Das Hexi im Namen komme von den Hexagons, die die Bordüre an der unteren Kante der Tunika bilden.

Das erste Hexagon habe ich heute fertig gestrickt.



Am Anfang strickt es sich sehr ungewohnt, aber dann geht es gut von der Hand. Nur bei der Mitte verbiegt man sich am Ende fast die Finger.

Mir gefällt mein Hexagon schon einmal gut. Einzig scheint es mir ein wenig klein.



Es ist gerade einmal 9 cm. Bei 12 Hexagons käme ich dann gerade einmal auf 108 cm und das wäre zu wenig für eine Tunika.

Daher überlege ich im Moment, ob ich eine Nadelstärke mehr nehme und noch einmal neu anfange.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 05.06.2015, 21.06| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Strickkorb