Gabis Nähstube

Blogregeln:

Über Kommentare freue ich mich. Auch Kritik ist erlaubt. Aber bitte bleibt sachlich und nie verletzend.

Letzte Kommentare:
margit:
Sehr schönes Sockenpaar :) Und so schnell gen
...mehr

Karin K.:
Das sind tolle Socken und wie für dich gemach
...mehr

Karin K.:
Eine echt tolle Idee!!Liebe GrüßeKarin
...mehr

Elfriede Fritsch:
Sehr gute Idee, so könnte ich auch mal mein J
...mehr

Christiane:
das ist eine tolle Idee, sowas könnte ich für
...mehr

Statistik
Einträge ges.: 1823
ø pro Tag: 0,6
Kommentare: 7347
ø pro Eintrag: 4
Online seit dem: 05.01.2007
in Tagen: 2943
Quiltfriends-Blogring:

dem Ring beitreten
Follow on Bloglovin
Gabis Nähstube
2012
<<< März >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

meine Statistik 2015

Stoffverbrauch  5,39 m

Wollverbrauch 458 g

Perlenverbrauch 0 g

 

Suche
Es wird in allen
Einträgen gesucht.
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Ab sofort könnt Ihr Einzelstücke auch kaufen. Meine Verkaufsstube findet Ihr oben links unter Themen. Schaut doch einfach in den einzelnen Rubriken vorbei.

...mehr

gemeldet am: 16.12.2013 20:04

Januarreise: Maltatal

In ravelry gibt es seit diesem Jahr eine Gruppe mit dem Namen „Auf Socken durch die Weilt. In dieser Gruppe reisen die Teilnehmer virtuell jeden Monat zu einem anderen Ziel und stricken zu diesem Ziel passende Socken.

Unsere erste Reise führte uns ins Maltatal nach Kärnten in Österreich. Im Winter war ich dort noch nie, häufig aber im Sommer mit dem Motorrad und zuletzt auch mit dem Auto. Am Ende des Maltatals auf 2.000 m Höhe ist die Kölbreinsperre, ein sehr beeindruckender Wasserspeicher mit einer imposanten Staumauer.



Als ich an dieses Ziel im verscheiten Winter gedacht habe ist mir ein gut abgelagerter Stran von Drachenwolle mit dem schönen Namen Beeren im Nebel in die Hände gefallen. Passend wäre hier auch der Name Beeren im Schnee.



Lange habe ich dann nach dem passenden Muster gesucht. Ein Muster mit Zöpfen sollte es sein, denn Zöpfe, so ging es mir durch den Kopf, passen gut auf eine Hütte in den Bergen. Aber jedes Muster mit Zöpfen wollte diese wunderschöne Wolle schlucken.

Dann habe ich mich für das Muster Wolke 7 für Regina Satta entschieden. Wolken über den Bergen, das passt auch, dachte ich. Auch hier schluckte die Wolle ein wenig das Muster, aber ich finde es geht dennoch.



Bevor der Monat fertig war, wurden meine Socken fertig. Und so traf ich, zwar etwas verspätet, aber doch noch rechtzeitig auf der Hütte im Maltatal ein.

Hier noch einmal ein Blick auf meine Wolken 7 aus der Nähe. Ein einprägsames, schnell gestricktes Muster.



Gestrickt habe ich die Socken über 60 Maschen mit Nadelstärke 2,75 mm. Für Größe 60 haben ich nach 16 Reihen Bündchen, 60 Reihen Schaft und dann 68 Reihen Fuß gestrickt. Genau passend für Größe 39.

Und jetzt bin ich gespannt, wo uns die Reise in dem nächsten Monat hinführt.

Liebe Grüße
Gabi

 

Gabi 25.01.2015, 22.11 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Strickkorb

Fadensammler

Im Januar habe ich im Freundes- und Bekanntenkreis gleich mehrere Freunde, die Geburtstag haben. Da heißt es dann immer kurz nach Weihnachten neue Ideen für Geschenke haben. Und wie immer soll es auch etwas selbst Gemachtes unter den Geschenken geben.

Für eine Freundin, die auch gerne und viel näht, habe ich diesen Fadensammler genäht. Praktisch neben die Nähmaschine gestellt, sammelt er alle Fäden und auch kleine Stoffabfälle.



Der untere Stoff sind viele kleine Einsteckfächer. Ich weiß ja nicht, wie es Euch geht, aber ich suche ständig meinen Fadenabschneider, meinen Nahttrenner und ähnliche Kleinigkeiten, die ich immer an der Nähmaschine brauche. Ständig sind sie verschwunden. Diese kleinen Einsteckfächer sollen helfen, dass diese kleinen Dinger wirklich immer bei der Nähma bleiben.

Inhalt des Fadensammlers ist eine Konservendose.



Was man hier nicht sieht, ist, dass die Dose stolze 15 cm hoch und einen Durchmesser von 15 cm hat. Ich habe die aus der Gastronomie. Die normalen Haushaltsdosen waren mir einfach zu klein.

Meine Freundin war ganz begeistert von der Dose und in meiner Nähstube werden auch noch welche einziehen.
Aber erst muss ich unsere Karnevalskostüme nähen. Das wird also noch etwas dauern, bis ich auch solche Fadensammler habe.

Liebe Grüße
Gabi

 

Gabi 20.01.2015, 20.04 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Nähstube

ein Kissen mal ganz anders

Was schenkt man einem jungen 19-jährigem Mann zum Geburtstag, wenn es nur eine Kleinigkeit sein soll. Darüber habe ich wirklich lange nachgedacht. Zuerst habe ich überlegt, ob ich ihm Socken stricke. Aber die strickt ihm bereits seine Mutter und ich muss gestehen, dafür wäre am Ende auch die Zeit zu knapp geworden.

Dann habe ich in einem älteren Patchwork Magazin eine Anleitung entdeckt und sofort wusste ich, das ist genau das richtige. Ein passender Stoff war schnell gefunden, dann hat mich die Anleitung noch ein wenig verwirrt, weil ich nicht gleich verstanden habe, wie sie gemeint ist. Herr Nähstube hat mir dann geholfen, das Brett vor meinem Kopf zu entfernen. Danach war es ganz einfach.

Fertig genäht und so ganz nackt sah mein Geschenk doch ein wenig komisch aus. Herr Nähstube hat bei dem Anblick des Ganzen zuerst mit dem Kopf geschüttelt.



Aber als ich es dann kurz ausprobiert habe, waren wir uns einig, dass es richtig praktisch ist.



Und was soll ich sagen, dass Geburtstagskind hat sich auch sehr über seine Kleinigkeit zum Geburtstag gefreut. Alles richtig gemacht.

Liebe Grüße
Gabi

 

Gabi 18.01.2015, 19.54 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Nähstube

ein Dosenleben

Ich liebe sie, diese Metallboxen von Lindt. Nicht nur wegen des Inhalts, aber natürlich auch deswegen. In diesem Jahr habe ich mir die große Dose mit den Weihnachtskostbarkeiten gegönnt. Mit dem Inhalt habe ich mich dann in der Adventszeit beschäftigt und auch Herr Nähstube hat immer wieder einmal in die Dose geschaut.



Kurz vor Weihnachten war sie dann leer. Das sollte aber nicht das Ende des Dosenlebens in meiner Nähstube sein. Wie gesagt ich liebe diese Dosen und schon beim Kauf wusste ich, was aus ihr werden soll.

Und so beherbergt die Dose seit Weihnachten meine Seile der Knit Pro Nadeln.



Sie hat genau die richtige Größe für meine Seile und ich habe sie endlich gut aufbewahrt alle zusammen.

Liebe Grüße
Gabi

 

Gabi 15.01.2015, 17.46 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Strickkorb

Socken 1 für 2015

In der ravelry Gruppe der Strickfrösche haben wir uns vorgenommen, zumindest einen Wollstrang pro Monat zu verstricken. Einige haben dafür bereits am Anfang des Jahres ausgewählt, welche 12 Stränge oder Knäuel sie im Jahr verstricken möchte. Ich habe für mich entschieden, dass ich den Strang spontan immer am Anfang des Monats auswähle.

So habe ich kurz vor Jahresende ein gut abgelagertes Opla-Knäuel mit der Färbung Toronto aus meinen Wollkisten gekramt. Ich weiß gar nicht, ob es diese Färbung überhaupt noch gibt.

Und dann habe ich gestrickt. Es ist schon faszinierend, was man schafft, wenn man nicht ins Büro muss *grins*



Gestrickt habe ich ein Rippenmuster, da die Socken für einen Herrn sind. Da mag ich dieses Rippenmuster immer wieder gerne. Gestrickt habe ich drei Maschen rechts und eine Masche links bzw. rechts jede Reihe wechselnd.



Die Socken werde ich im Februar verschenken. Ich glaube, so früh hatte ich selten ein Geschenk fertig. Und auch mit den Monatssocken war ich selten so früh fertig. Richtig entspannt, das gefällt mir
J

Liebe Grüße
Gabi

 

Gabi 13.01.2015, 17.31 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Nähstube

Streit um den Leseknochen?

Einer Freundin hatte ich im letzten Jahr einen Leseknochen geschenkt. Seitdem berichtete sie mir immer wieder, dass sie und ihr Lebensgefährte sich abends um diesen Knochen „streiten“. Jeder möchte ihn haben.

Damit dies ein Ende hat, habe ich ihm jetzt zu seinem Geburtstag auch einen Leseknochen geschenkt.



So wird es hoffentlich wieder friedlich im Haus unserer Freunde.

Liebe Grüße
Gabi

 

Gabi 11.01.2015, 14.05 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Nähstube

Walkblazer mit Biesen

Gute Vorsätze für das neue Jahr? Eigentlich bin ich keine, die sich viel vornimmt, denn meist verpufft das eh nach wenigen Tagen. Aber dieses Jahr habe ich mir tatsächlich etwas vorgenommen, nämlich alle angefangenen Nähprojekte zu Ende zu bringen, bevor ich etwas Neues anfange.

Damit die Vorsätze nicht gleich am Jahresanfang verpuffen, habe ich mir gleich das erste Nähprojekt, das schon lange auf Vollendung wartet, vorgenommen.

Auf meiner Schneiderpuppe hing schon länger eine genähte Walkjacke, die nur noch ihre Knöpfe brauchte. Also habe ich mich hingesetzt, habe Knopflöcher genäht und Knöpfe angenäht und schwups, schon war sie fertig.



Damit die Kanten nicht so dick werden, habe ich sie offenkantig gearbeitet und dabei mit dem Wellen-Rollschneider geschnitten. Das gefällt mir sehr gut.



Hinten bringen drei Biesen die Jacke auf Taille.



Den Schnitt für den Blazer habe ich vor Jahren auf der Creativa gekauft und ist von Natur zum Anziehen. Die Passform ist sehr gut und der Schnitt war auch wirklich gut zu  nähen.

So habe ich mein erstes Nähufo beseitigt und freue mich richtig über die neue Jacke, die genau richtig bei den jetzigen Temperaturen ist.
Das zweite Nähprojekt ist auch schon unter der Nähmaschine. Es wird also mit den Vorsätzen, noch …

Liebe Grüße
Gabi

 

Gabi 09.01.2015, 17.23 | (4/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Nähstube

Inizio

Regina Satta hat auch in diesem Jahr wieder in ihrer ravelry Gruppe einen Weihnachts-Mystery mit extra dafür von ihr entworfenes Sockenmuster angeboten. Da ich die Sockenmuster von Regina wirklich gerne stricken, habe ich mir wieder das Muster gegönnt und mich auf den ersten Teil des Mysterys, der am Heiligen Abend erschien, gefreut.

In der Ankündigung des Mystery hieß es, man sollte eine nicht zu bunte Wolle wählen. So habe ich mich bei einem Blick in meine Wollkisten für den Strang Wunderling Rebecca von Wollwunderwelt entschieden.



Angestrickt habe ich die Socken dann am Abend des 1. Weihnachtstags und ganz schnell war der erste Teil des Mystery gestrickt. Und ich muss sagen, der sah wirklich gut aus.



Dann hieß es warten, denn der zweite Teil erschien erst am 28.12.2014. Da ich zwischen den Tagen Urlaub hatte, hatte ich auch die Ruhe, sofort weiter zu stricken und schon am Wochenende war Teil 2 fertig. Wer mich kennt, weiß, wie begeistert ich nach Teil 2 von diesem Muster war. Ich liebe Zopfmuster.



Teil 2 erschien dann am 01.01.2015. Ich habe dann fleißig weiter gestrickt und schon am 02.01.2015 war das erste Sockenpaar des Jahres fertig.



Ich bin nach wie vor ganz begeistert von dem Muster. Dieser Mystery hat wieder einmal richtig Spaß gemacht.

Liebe Grüße
Gabi

 

Gabi 07.01.2015, 17.09 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Strickkorb

eine für mich

Viele habe ich im letzten Jahr von den Fanni-Taschen genäht, nicht eine ist bei mir geblieben.
Zwischen den Tagen habe ich dann die freie Zeit genutzt und mir selber eine genäht.



Bestickt habe ich sie einmal nicht mir dem strickenden Schaf sondern mit einem Wollknäuel. Diese Stickdatei finde ich auch sehr schön und passend für die Tasche.

Hinten mit einer Einstecktasche für die Kleinigkeiten, die man beim Stricken immer dabei hat, aber nicht in der Tasche suchen möchte.



Die Tasche ich auch schon in der Nutzung, beherbergt gerade ein Sockenpaar, das in Arbeit ist.

Und dann habe ich noch einen lange versprochenen Nähwunsch erfüllt und zwei Utensilos genäht.



Diese sind bereits auf dem Weg zur Empfängerin, die trotz der ewig langen Wartezeit hoffentlich Freude an den Utensilos hat.

Liebe Grüße
Gabi

 

Gabi 05.01.2015, 14.11 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Nähstube

lila Stinos

Sich selbst zu Weihnachten schenken, wollte sich eine Kundin handgestrickte Socken. Auch wenn der Trubel in der Vorweihnachtszeit recht groß war, wollte ich ihr diesen Wunsch erfüllen.



Die Socken sollten ohne Muster sein. Stinos hatte ich wirklich lange nicht mehr gestrickt, die waren ganz ungewohnt. Und die Farbe wie in einem Lavendelfeld sollten sie haben. Zum Glück hatte ich noch einen passenden Strang Drachenwolle in meinen Vorräten.



Und so lagen die Socken pünktlich unter dem Weihnachtsbaum.

Liebe Grüße
Gabi

 

 

 

Gabi 03.01.2015, 15.23 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Nähstube

mein Silvesterwichtelpäckchen

Erst musste ich schmunzeln, als ich die Karte in meinem Silvester-Wichtelpäckchen las, dann tat sie mir fast leid. Die liebe Margit hatte wieder das Los getroffen, mich zu bewichteln, so sie mir doch erst zum Geburtstag ein Wichtelpäckchen packen musste.

Aber auch dieses Päckchen ist ihr super gut gelungen. Als ich es geöffnet habe, schauten mir erst ganz viele Luftschlangen entgegen und dann schaute ich auf viele lila-pink verpackte Päckchen. Wie lieb Margit doch immer die Päckchen in meinen Farben verpackt, das war zum Geburtstag auch schon so.

Als ich alle Päckchen ausgepackt hatte, lagen diese schönen Dinge vor mir.



Das Tuch ist einfach wunderschön Ein Heaven und Space nach einer Anleitung von Martina Behm gestrickt aus einer Wollmeise Pure. Einfach toll.
Mir gefällt das Tuch in der nicht gespannten, crinkligen Version richtig gut.



Über dieses tolle Wichtelpäckchen in der Silvesternacht habe ich mich sehr gefreut. Ganz lieben Dank sage ich da an Margit.

Liebe Grüße
Gabi

 

Gabi 02.01.2015, 14.19 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Wichteln, Tauschen, Schenken

Prosit Neujahr

 

Ihr seid hoffentlich alle gut ins Neue Jahr gestartet. Um Köln war es heute Nacht sehr neblig. Auf dem Heimweg konnten wir sprichwörtlich die Hand nicht vor den Augen sehen. Der Nebel war so dicht, dass man die Straße vor dem Auto nicht erkennen konnte und wir uns im Kriechtempo, teilweise mit Stillstand an der Mittellinie orientieren mussten. Aber ansonsten sind wir mit Freunden gut uns Jahr 2015 gestartet, haben lecker Raclette gegessen, das ein oder andere Gläschen getrunken, viel gelacht und einfach einen schönen Abend gehabt.



Ich wünsche Euch allen ein gutes, gesundes, glückliches 2015.

Liebe Grüße
Gabi

 

Gabi 01.01.2015, 14.00 | (5/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Dies & Das