Gabis Nähstube

Blogregeln:

Über Kommentare freue ich mich. Auch Kritik ist erlaubt. Aber bitte bleibt sachlich und nie verletzend.

Letzte Kommentare:
ihfTvy:
buy tramadol buy tramadol usa next day delive
...mehr

Karen:
Danke, dass Du Dein Burda-Schnitt-Ergebniss o
...mehr

Ingrid:
Der Pulli ist wunderschön. Bei kühleren Tempe
...mehr

:
Schöner Pulli ...aber für den Sommer wäre er
...mehr

Nette Herrmann:
Hallo Gabi, die Socken sind richtig toll gewo
...mehr

Statistik
Einträge ges.: 1764
ø pro Tag: 0,6
Kommentare: 7167
ø pro Eintrag: 4,1
Online seit dem: 05.01.2007
in Tagen: 2762
Quiltfriends-Blogring:

dem Ring beitreten
Follow on Bloglovin
Gabis Nähstube
2012
<<< März >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

meine Statistik 2014

Stoffverbrauch 31,10 m

Wollverbrauch 4.123 g

Perlenverbrauch 712 g

 

Suche
Es wird in allen
Einträgen gesucht.
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Ab sofort könnt Ihr Einzelstücke auch kaufen. Meine Verkaufsstube findet Ihr oben links unter Themen. Schaut doch einfach in den einzelnen Rubriken vorbei.

...mehr

gemeldet am: 16.12.2013 20:04

Ergebnis eines Strickreffens

Ein wenig schmunzeln musste ich, als mich diese Bestellung erreichte. Meine letzten genähten Stricktaschen wurden zu einem Stricktreffen ausgeführt und daraus resultierte dann diese Bestellung.
Pink sollte die Stricktasche sein und das Stickmotiv mit den Wollknäueln auf der Vorderseite haben,



Hinten wieder mit der Einstecktasche.



Und diesmal sollte auf der Vorderseite auch ein Monogramm sein.



Ich glaube, ich brauche nicht zu sagen, wie sehr ich mich über diese Bestellung gefreut habe, ist es doch eine schöne Rückmeldung zu den zuvor genähten Taschen.

 
Liebe Grüße
Gabi

Gabi 26.07.2014, 18.59 | (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Nähstube

sommerlicher Rollkragen

Als ich den Newsletter von Lana Grossa bekam und das Monatsmuster für Juni sah, wusste ich gleich, dass ich das auch stricken muss. Zu genial fand ich es. Also bin ich in der nächsten Mittagspause zum Wollgeschäft meines Vertrauens gegangen und habe mir 8 Knäuel des Baumwollbändchengarns Dacapo gekauft. Abends habe ich dann gleich angestrickt und in Windeseile war das Monatsmuster fertig: ein sommerlicher Rollkragen-Pulli



Durch das Bändchengarn und mit 8-er Nadeln gestrickt, war er ganz fix fertig. Und jetzt bei dem sommerlichen Temperaturen trägt er sich ganz wunderbar.

Liebe Grüße
Gabi

 

Gabi 24.07.2014, 18.57 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Strickkorb

Tarcy

Von Regina Satta gibt es ein neues Strickmusterheft. Dieses Mal ist es ein rotes. Da ich schon alle Hefte von ihr habe und ihre Muster sehr gerne stricke, war gleich klar, dass ich mir das Heft kaufe.

Zu dieser Zeit standen auf meiner To-Do-Liste Socken für das Geburtstagswichteln in der Gruppe von Atelier Zauberelfe bei ravelry.
Nachdem ich das Heft durchgeblättert hatte, habe ich mich für das Muster Tarcy entscheiden.



Bei diesem Muster läuft an der Außenseite ein Zopfband. Dieses wird eingerahmt von einer Art Waffelmuster.



Das Zopfband läuft auf dem Fuß quer über diesen, um dann auf der anderen Seite auszulaufen.



Ich finde, ein wieder sehr gelungenes Satta-Muster, das ich ganz sicher nicht das letzte Mal gestrickt habe.

Da die Socken für ein Wichteln in der Zauberelfen-Gruppe waren, habe ich sie aus der Wolle „wilde Elfe 113“ von Atelier Zauberelfe gestrickt. Für die Socken habe ich mit Nadelstärke 2,75 mm bei Größe 41 genau 76 g verstrickt.

 


Liebe Grüße
Gabi


 

Gabi 22.07.2014, 21.18 | (3/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Strickkorb

neue Perlen

Diese Kette habe ich auf eine Bestellung hin gefädelt. Glasperlen auf zwei Schmuckdrähten, dazwischen Swarowskis. Dadurch entsteht der Eindruck, als wären die Schmuckdrähte geflochten.



Die Glasperlen haben die Farben von Kornblumen. Leider sieht man die heute auf den Feldern immer seltener.



Da ich die Glasperlen nicht mehr vorrätig hatte, musste ich die bei meinem Dealer bestellen. Dabei habe ich dann neue Perlen in seinem Sortiment entdeckt. Nicht ganz günstig, aber sie sprachen mich sofort an. Es gibt sie in allen möglichen Farben, aber ich verrate sicherlich kein Geheimnis, dass mich die lila Perlen am meisten ansprachen.



Die Perlen fühlen sich wunderbar an. Sie sind richtig angenehm auf der Haut. Da lohnt sicher der höhere Preis in jedem Fall. Kombiniert habe ich sie mit silbernen Metallperlen.



Von diesen Perlen werde ich mir ganz sicher weitere gönnen.

Liebe Grüße
Gabi

 

Gabi 17.07.2014, 21.15 | (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Perlenbrett

Kniestrümpfe

Um drei Paar Kniestrümpfe hatte eine Bekannte mich gebeten. Das erste Paar hatte ich hier bereits gezeigt. Und nachdem dieses Paar gefiel und vor allem auch gut passte, habe ich mich an die anderen beiden Paare gemacht. Jetzt sind sie endlich fertig.



Das erste Paar ist aus 4-fädiger Regia Tweed. Ich fand, diese Wolle schrie förmlich nach Zöpfen und so habe ich das Muster Zora dafür genommen.



Das zweite Paar ist aus Regia Shine, einer Wolle mit Seide und Lurex, in dunkelblau. Ein sehr edles und weiches Garn, das gar nicht viel Muster braucht. Ich habe mich für einen Zopf an der Außenseite entscheiden. So kommt die schöne Wolle gut zur Geltung.



Gedacht sind die Kniestrümpfe im Winter auf einen Rock. Der Schaft ist genau 50 cm hoch und geht genau bis in die Kniekehle. Das gibt bestimmt einen schönen Retro-Look.

Liebe Grüße
Gabi

 

Gabi 15.07.2014, 20.04 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Strickkorb

Luftballonball

Bei einer Bekannten hatte ich ihn gesehen und sie gab mir auch den Tipp, wo die Anleitung im www zu finden ist. Da ich ihn so genial fand, musste ich ihn gleich nähen.



Ich brauche wohl nicht zu sagen, was mein Neffe dazu gesagt hat.

In dem Ball steckt ein Luftballon, so dass er immer wieder neu aufgeblasen werden kann. Und bei Bedarf kann er auch klein gemacht und mitgenommen werden. Ein wirklich praktisches Teil.

Liebe Grüße
Gabi

 

Gabi 13.07.2014, 20.02 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Nähstube

ich will zwei

Sie hatten sie bei einer Freundin auf einem Stricktreffen gesehen und schnell kam die Frage, ob ich ihnen nicht auch eine nähen könnte. Auf den passenden Stoff hatten wir uns schnell geeinigt. So entstanden in den letzten Tagen zwei Fannis. Gewünscht waren sie mit den beiden Knäueln als Stickmotiv. Einmal in pink



und einmal in einem gepunkteten Beerenton.



Auf der Rückseite wie immer mit einer Einstecktasche.



Und wenn man die Fanni einmal nicht braucht, kann man sie auch platzsparend aufgebwahren.



Lotte und Lilly hatten mit beiden Taschen so ihren Spaß und die beiden neuen Besitzerinnen hoffentlich auch.

Liebe Grüße
Gabi


 

Gabi 11.07.2014, 20.00 | (3/3) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Nähstube

fast vergessene Perlen

Die Ketten lagen schon ewig hier, ich weiß gar nicht mehr genau, wann und wo ich sie gekauft habe. Irgendwann im letzten Jahr, glaube ich. Beim Sortieren meiner Perlenvorräte kam ich an dem Tütchen mit den Perlen aus und bevor ich sie wieder einsortiert habe, habe ich sie lieber gleich verarbeitet.



Mir gefällt der Wechsel von Silberelementen und Polarisperlen sehr gut. Ist mal etwas anderes.



Und die Kette passt sehr gut zu einigen meiner Oberteile. Manchmal frage ich mich doch, warum solche Sachen so lange liegen bleiben, bevor sie verarbeitet werden.

Liebe Grüße
Gabi

 

Gabi 09.07.2014, 19.58 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Perlenbrett

häßliches Entlein?

Für meinen Neffen hatte meine Schwägerin gleich nach der Geburt eine Herzfrequenz-Ente gekauft. Und da die Ente recht teuer war, hat meine Schwägerin mich gefragt, ob ich für meine Nichte, die ja bald zur Welt kommen wird, nicht eine nähen könnte. So habe ich den Schnitt von der Ente meines Neffen abgenommen und mich ans Werk gemacht.

Ein wenig musste ich tüfteln, aber dann war sie fertig, die Ente in pink.



Herzfrequenz-Ente deshalb, weil sie in ihrem Bauch ein kleines Kästchen versteckt. Wenn man dieses anmacht, hört es sich so an, wie der Herzschlag der Mutter, den die Babys schon im Bauch der Mutter hören.



Meinen Neffen hat diese Ente immer gut schlafen lassen und er liebt sie heiß und innig. Ich hoffe, meine Nichte wird ihre ebenso mögen. Möge die Ente ihr einen guten, ruhigen Schlaf bescheren.

 
Liebe Grüße
Gabi

Gabi 07.07.2014, 19.53 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Nähstube

Lotte und Karla

Wenn ich irgendwo Schafe sehe, kann ich nur ganz schwer vorbeigehen, egal ob lebende oder plüschige Schafe. So habe ich mittlerweile zu Hause eine kleine, aber feine Schafherde, die immer wieder Zuwachs bekommt. So auch in den letzten Wochen, da sind zwei ganz besondere Schafe bei mir eingezogen.

Auf dem Kunsthandwerkerinnenmarkt in Jülich habe ich Lotte entdeckt. Liebevoll handgemacht, weich und kuschelig, kann Lotte sogar den Kopf drehen. Gleich auf den ersten Blick habe ich mich in die verliebt und trotz ihres stolzen Preises durfte sie mit. Handarbeit hat eben ihren Preis.



Und dann waren Herr Nähstube und ich in der letzten Woche in Winterberg, einem kleinen, feinen Städtchen im Hochsauerland. Bei unserem Bummel durch die Geschäfte lächelte uns auf einmal Karla an. Herr Nähstube und ich waren uns sofort einig, auch Karla muss mit nach Hause.



Und so wächst meine Herde langsam aber sicher.

Liebe Grüße
Gabi

 

Gabi 05.07.2014, 11.20 | (3/3) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Dies & Das

freie Sommertage

Schöne, sonnige Sommertage müssen einfach genutzt werden, besonders wenn man an diesen Tagen nicht arbeiten muss, sondern frei hat.

Und wir hatten heute frei, die Sonne strahlte schon am frühen Morgen vom blauen Himmel, was lag da näher, als einen Ausflug zu machen. Unser Weg führte uns heute nach Bad Münstereifel, einem kleinen Städtchen mit wunderschönem Stadtkern am Rand der Eifel.



Kleine Gassen mit Fachwerkhäusern prägen das Stadtbild. In manchen Gassen hat man das Gefühl, die Zeit wäre stehen geblieben.



In einer dieser Gassen haben wir auch diesen Notstall entdeckt. Er wurde vor Jahrhunderten errichtet, damit der Hufschmied dort eilig Pferde und Ochsen neu beschlagen konnte. Aus welchem Grund mich wohl Herr Nähstube gebeten hat, mich kurz in den Stall zu stellen?



In der Stadt wurde richtig viel gearbeitet. Viele Geschäfte waren geschlossen und werden zurzeit umgebaut. Denn am 14. August soll dort ein Outlett-Center eröffnen, verteilt auf ganz viele kleine Geschäfte in dem Stadtkern. Das werden wir uns ganz sicher nach der Eröffnung anschauen sehen. Ich hoffe nur, dass mit dem Outlett-Center der schöne Charakter des Städtchens nicht verloren geht.



Heute haben wir das schöne Wetter für ein leckeres Eis im Eiscafé genutzt, haben dort gemütlich gesessen und dem Treiben in der Stadt zugeschaut.



Freie Sommertage können so schön sein.

Liebe Grüße
Gabi

 

Gabi 03.07.2014, 19.54 | (4/4) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Unterwegs

neu gefädelt

Karins Tochter hatte sich in ihrem Urlaub auf Lanzerote eine tolle Kette aus dem dortigen grünen Stein Olivin und aus Bergkristall gekauft. Was ihr nicht so gut gefiel, war, dass die Steine auf einem Gummiband aufgefädelt waren. So fragte sie mich, ob ich ihr die Kette nicht auf einen Schmuckdraht fädeln könnte.



Gar keine Frage, dass ich das machen würde. So schickte mir Karin die Kette, ich habe die Perlen kurzerhand von dem Gummi runter geholt und neu aufgefädelt.

Als die Kette dann fertig war, war ich selbst überrascht, wie toll sie auf Schmuckdraht aussieht. Ich finde, kein Vergleich zu der Variante auf dem Gummi. Die Steine strahlen richtig, kommen sehr schön zur Geltung und die Kette zieht sich nicht so zusammen durch den Gummi.



Der Olivin passt so gut zum Bergkristall. Eine wirklich schöne, edle Verbindung. Und auf dem Schmuckdraht fällt die Kette auch sehr schön.



Sie ist schon auf dem Weg zu Karins Tochter und wird ihr hoffentlich ebenso gefallen wie mir.

Liebe Grüße
Gabi

 

Gabi 01.07.2014, 22.09 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Perlenbrett