Gabis Nähstube

Blogregeln:

Über Kommentare freue ich mich. Auch Kritik ist erlaubt. Aber bitte bleibt sachlich und nie verletzend.

Letzte Kommentare:
Marion:
Na da hattet ihr ja eine schöne Zeit. Aber da
...mehr

Meisterin Nadelöhr:
Nur nicht den Mut verlieren, das Jahr ist noc
...mehr

Karin K.:
Ach Gabi, da würde ich am liebsten gleich wie
...mehr

Karin K.:
Gabi, auch du kommst wieder mehr zum Nähen, d
...mehr

Rosi:
Liebe Gabi, ich habe deinen Bericht mit Freud
...mehr

Statistik
Einträge ges.: 2049
ø pro Tag: 0,5
Kommentare: 7959
ø pro Eintrag: 3,9
Online seit dem: 05.01.2007
in Tagen: 3795
Quiltfriends-Blogring:

dem Ring beitreten
Follow on Bloglovin
2017
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

meine Statistik 2017

Stoffverbrauch 13,65 m

Wollverbrauch 1.213 g

Perlenverbrauch 0 g

 

Suche
Es wird in allen
Einträgen gesucht.
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Ausgewählter Beitrag

Kafffe Fassett Quilt

2010 wurde bei der Quiltzauberei ein Kafe Fassett Mystery Quilt angeboten. Da ich die leuchten Stoffe von Kafe Fassett sehr mag, habe ich damals die Stoffpakete für den Mystery Quilt abonniert. Doch schon schnell nach den Lieferungen der ersten Pakete war mir und vielen anderen Abonnentinnen klar, dass dieser Quilt nicht meinen Vorstellungen von einem Kaffe Fassett Quilt entsprach. Und so landeten die Stoffe erst einmal in einer Box. Genäht und zugeschnitten waren bis dahin bunte Vierecke aus Streifen.

Als ich jetzt nach einem Geburtstagsgeschenk für meine Freundin gesucht habe, hatte ich schnell die Idee, ihr einen Kuschelquilt zu nähen. Und dabei kam mir dann auch die Box mit dem Fassett Mystery in den Sinn.
Schnell war die Box vorgekramt. Ich habe mir dann die Stoffe einmal genauer angeschaut. Beim Mystery war ein schwarzgrundiger Hintergrundstoff vorgesehen. Das gefiel mir gar nicht. In meinem Vorräten hatte ich aber noch einen gelbfarbigen Fassetstoff. Und der schien mir zu gefallen. Kurz ausgelegt und dann habe ich fleißig genäht.



Nachdem ich die Vierecke aneinander genäht hatte, war ich ganz begeistert von der Leuchtkraft der Farben. Ausgelegt war ich noch skeptisch, aber als das Top dann vor mir lag, war ich ganz angetan.



Da ich von den Vierecken, die aus den Streifen genäht hatte, noch einige übrig hatte, habe ich sie noch einmal quer geteilt und daraus noch einen Rand um das Top genäht. Ich wollte die Vierecke nicht übrig halten und auch diese Variante gefällt mir sehr gut.



Damit es auch eine schöne Kuscheldecke ist, habe ich auf der Rückseite ein Fleece genäht. So braucht es keine Einlage und die Decke ist richtig schön weich.



Meine Freundin hat sich sehr über die Decke gefreut. Die Überraschung ist mir zum Glück gelungen. Sie musste die Decke schon gegen ihre Gäste verteidigen, die sie mit zu sich nach Hause nehmen wollten. Aber sie hat sie tapfer verteidigt und nun liegt die Decke auf dem Sofa und hält sie hoffentlich abends warm.



Hier die Daten zur Decke:
Stoff: Patchworkstoffe von Kaffe Fassett gekauft bei Quiltzauberei
Schnitt: Eigenentwurf
Stoffverbrauch: 3 m


Liebe Grüße
Gabi

Gabi 05.04.2017, 21.30

Kommentare hinzufügen











Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden