Gabis Nähstube

Blogregeln:

Über Kommentare freue ich mich. Auch Kritik ist erlaubt. Aber bitte bleibt sachlich und nie verletzend.

Letzte Kommentare:
Homelottes Handarbeiten:
Ich würde sagen ihr habt alles richig gemacht
...mehr

Marion:
Mmmmh, irgendwie läuft deine Zeit rückwärts .
...mehr

Faserspielerei by Frau12Emma:
Wahnsinn! Danke für diesen Beitrag! Ich habe
...mehr

Faserspielerei by Frau12Emma:
Wunderschöne Tasche, Gabi! Dass sich Deine Fr
...mehr

Marion:
Ich mag die Kati auch sehr. Habe sie auch sch
...mehr

Statistik
Einträge ges.: 2107
ø pro Tag: 0,5
Kommentare: 8170
ø pro Eintrag: 3,9
Online seit dem: 05.01.2007
in Tagen: 4033
Quiltfriends-Blogring:

dem Ring beitreten
Follow on Bloglovin
2018
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

meine Statistik 2018

Stoffverbrauch 2,60 m

Wollverbrauch 76 g

Perlenverbrauch 0 g

 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Ausgewählter Beitrag

Seidenschal

Als ich im Sommer letzten Jahres die Wolle für den Rosa Light Shawl bestellt hatte, hatte ich zwei Stränge Wolle bestellt, da ich mir zunächst unsicher war, ob das rosa mir auch gefällt. So kam ein Strang rosa und ein Strang blaugrau. Aus dem rosa Strang wurde dann das Tuch für unsere Freundin. Den blaugrauen krallte sich sofort Herr Nähstube und träumte fortan von einem feinen, leichten Schal aus dieser Wolle.

Als die Wolle dann fast in Vergessenheit geraten ist und Herr Nähstube auch nicht mehr davon sprach, habe ich mir ganz heimlich den Strang genommen und habe ihm zu Weihnachten den gewünschten Schal gestrickt.



Gestrickt habe ich ihn aus der Yakusi von Kemke, einem federleichten Garn aus 50% Seide und 50% Yakwolle. Die Wolle ist ganz fein und herrlich weich. Durch die Seide hat sie einen schönen Glanz.



Herr Nähstube hatte sich einen ganz schlichten Schal gewünscht und so habe ich nach einem kleinen Bündchen aus 10 Reihen zwei rechts, zwei links den Schal kraus rechts gestrickt.

Zwischendurch habe ich wirklich gedacht, der Schal wird niemals fertig. Durch das dünne Garn hatte ich wirklich das Gefühl, überhaupt nicht voran zu kommen. Eine lange Nacht des Strickens hat es dann gebraucht, damit der Schal pünktlich zu Weihnachten fertig wurde.

Gespannt habe ich ihn dann allerdings nach Weihnachten und Herr Nähstube ist ganz begeistert von seinem neuen handgemachten, wunderbar weichen Schal.

Hier noch die Daten zum Schal:
Wolle: Yakusi von Kemke (50% Yakwolle, 50% Seide)
Anleitung: Eigenentwurf
Stricknadeln: 3,50 mm
Wollverbrauch: 91 g


Liebe Grüße
Gabi


Gabi 10.01.2018, 11.00

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

2. von Christiane

dann entschuldige, aber es sah wirklich so aus. Knötchenrand ist auch bei Schals perfekt. Liebe Grüße :ok:

vom 11.01.2018, 14.06
1. von Christiane

schön ist er geworden und der Gatte hat sich mit Recht darüber gefreut. Was mir allerdings auffällt sind die lockeren Randmaschen am Schal, hättest Du ihn nicht besser mit Knötchenrand gestrickt ??

vom 10.01.2018, 12.57
Antwort von Gabi:

Liebe Christiane,

das täusch auf den Fotos. Ich habe einen Knötchenrand gestrickt. Das mache ich bei solchen Sachen immer.

Liebe Grüße
Gabi