Gabis Nähstube

Blogregeln:

Über Kommentare freue ich mich. Auch Kritik ist erlaubt. Aber bitte bleibt sachlich und nie verletzend.

Letzte Kommentare:
Susann:
Hallo Gabi, ich danke für die Anleitung! Bin
...mehr

Gisela Bauerle:
Hallo, das Sockenmuster gefällt mir super gut
...mehr

SaSa:
Du bist ja schnell! Es hat sich aber gelohnt,
...mehr

Molas:
So schnell bis du ! Toll schaut dein Kleid au
...mehr

Bekraenzt:
Hui, das sieht toll aus! Viel Spass beim ents
...mehr

Statistik
Einträge ges.: 1997
ø pro Tag: 0,6
Kommentare: 7811
ø pro Eintrag: 3,9
Online seit dem: 05.01.2007
in Tagen: 3623
Quiltfriends-Blogring:

dem Ring beitreten
Follow on Bloglovin
2016
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

meine Statistik 2016

Stoffverbrauch 21,31 m

Wollverbrauch 7.002 g

Perlenverbrauch 253 g

 

Suche
Es wird in allen
Einträgen gesucht.
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Nähstube

Weihnachtskleid Sew Along - Schnitt- und Stoffwahl



Heute ist schon der zweite Tag, an dem zum Fortschritt des Weihnachtskleid Sew Along berichtet wird. Das heutige Thema ist die Stoff- und Schnittvorstellung. Das habe ich aber bereits letzte Woche gemacht, da ich recht konkrete Vorstellungen von meinem Weihnachtskleid habe.

Und etwas anderes spielte hier noch eine wichtige Rolle. Das erste Weihnachtskleid brauche ich nämlich nicht erst zu Weihnachten, sondern schon zur Weihnachtsfeier unseres R 129 SL-Clubs. Diese Weihnachtsfeier war gestern, was bedeutete, dass ich in der letzten Woche fleißig an meinem ersten Weihnachtskleid genäht habe.

Mein Kleid für die Weihnachtsfeier sollte das Modell 111 aus der burdastyle 11/2016 werden. Gleich als ich das Kleid in der Zeitung gesehen habe, war mir klar, dass ich dieses auf der Weihnachtsfeier tragen möchte. Und weil ich den Paillettenstoff aus der burda so genial fand, habe ich ihn gleich an dem Tag, als meine Burda im Briefkasten steckte, bestellt.



Auch wenn mir die Schnitte aus der Burda fast immer ohne große Änderungen passen, habe ich erst einmal das Futterkleid genäht, um die Passform zu kontrollieren. Das fertige Futter passte wunderbar, nur die Schulter musste 2 cm kürzer werden. Eine klitzekleine Passformänderung also.

Der Paillettenstoff nähte sich sehr gut und die linke Stoffseite ist auch angenehm auf der Haut. So lässt sich der Stoff wirklich gut tragen. Bei dem Kleid gefällt mir das Oberteil sehr gut. An einer vorderen Schulterpasse und einer Taillenblende wird das obere Vorderteil eingehalten angenäht. Das gibt eine schöne Weite im Oberteil.



Die Taillenblende hat noch Bindebänder. Ich habe meine Bindebänder an der Seitenaht mit der Hand festgenäht. Das sieht dann einfach schöner aus und das Bindeband hängt nicht einfach durch.

Das Rockteil wird auf der Vorderseite in Falten gelegt. Nach dem Schnitt sollen die Falten zur Mitte gelegt werden, was ich auch brav gemacht habe. Beim nächsten Mal (den ich möchte mir das Kleid später auch gerne noch aus einem normalen Kleiderstoff nähen) würde ich sie zur Seitennaht legen. Das ist einfach schmeichelhafter für die Figur.

Auf der Rückseite wird ein 60 cm langer nahtverdeckter Reißverschluss eingenäht. Ich liebe diese Reißverschlüsse, die lassen sich doch immer schön ordentlich einnähen. Das Futter habe ich dann mit der Hand auf das Reißverschlussband angenäht.



Der Paillettenstoff ist hauchdünn, so dass ein Füttern den Kleides wirklich notwendig war. Das Futter ist bewusst nur bis zum Ansatz des Volants, so dass das Kleid unten dann diesen feinen Stoff auch erkennen lässt. Auch die Ärmel sind nicht gefüttert. Aber auch so ist das Kleid angenehm warm.

Da es auf der Weihnachtsfeier auch schon einen Weihnachtsbaum gab, gibt es auch schon ein Foto mit dem Kleid unterm Weihnachtsbaum. Ich habe mich in dem Kleid sehr wohl gefühlt, es trägt sich wunderbar. Und ich habe viele bewundernde, anerkennende Worte für mein Kleid bekommen. Nähherz, was will man mehr.



Hier noch ein Blick auf die festlich dekorierte Weihnachtstafel.



Und jetzt werde ich mich ganz entspannt und in Ruhe an das zweite Weihnachtskleid machen.
Aber erst schaue ich mir die Pläne der anderen Mitnäherinnen bei http://memademittwoch.blogspot.de/ an.


Hier die Daten zum Kleid:
Stoff: Paillettenjersey von alfatex, Elastikfutter von stoffe.de
Anleitung: Modell 111 aus burdastyle 11/2016
Stoff
verbrauch: 3,90 m

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 20.11.2016, 18.02 | (15/0) Kommentare (RSS) | PL

Weihnachtskleid Sew Along - Start

Das Finale des Wintermantel Sew Alongs habe ich leider nicht erreicht. Der Mantel ist nicht rechtzeitig fertig geworden. Wie schon befürchtet, war letzte Woche einfach zu viel los und ich bin nicht zum nähen gekommen. Da muss ich wohl auf das Finale des Herzens hoffen.

Heute nun fängt der Weihnachtskleid Sew Along 2016 an. Und auch wenn mein Wintermantel noch nicht fertig ist, möchte ich hier das erste Mal mitmachen.



Hier sind die genauen Termine des Sew Alongs:

Teil 1: Montag 14.11.2016 - Inspiration und Rückblicke auf die Weihnachtsoutfits 2015, 2014, 2013, 2012, 2011
Teil 2: Sonntag 20.11.2016 - Stoff- und Schnittvorstellung
Teil 3: Sonntag 4.12.2016 - Das Probemodell ist genäht und passt. Jetzt geht es weiter.
Teil 4: Sonntag 18.12.2016 - Fertig.
Teil 5: Donnerstag 22.12.2016 Finale

Auch wenn ich im letzten Jahr nicht beim Sew Along mitgemacht habe, habe ich mir doch mein Weihnachtsoutfit genäht. Ein Rock mit Blazer aus der Burda 11/2015. Der Stoff hat einen ganz feinen Glimmer. Darin habe ich mich letztes Jahr sehr wohl gefühlt.



Auch in diesem Jahr möchte ich mein Weihnachtskleid nach einen Schnitt aus der Burda nähen, diesmal aus der Burda 11/ 2016. Also eine schöne Parallele. Der passende Stoff ist auch schon besorgt. Das Kleid möchte ich auf einer Weihnachtsfeier anziehen, daher muss es deutlich vor Weihnachten fertig sein.



Damit ich an den Weihnachtstagen auch noch das passende Outfit habe, überlege ich, ob ich dieses Jahr mehr als ein Weihnachtskleid nähen. Ich habe auch schon einige Schnitte und Stoffe in der engeren Auswahl.

Zum einen dieses Kleid aus der vorletzten Fashion Style. Der Stoff ist ein fester Jersey, der gut zu diesem Kleid passen dürfte. Aus der Fashion Style habe ich noch nie etwas genäht, daher bin ich noch etwas unsicher mit der Passform.



Dann steht noch das Kleid aus der aktuellen Ottobre Woman zur Auswahl. Auch hier liegt der passende Jaquard Jersey schon bereit. Gerne würde ich dazu auch die Jacke aus der Ottobre nähen, falls es die Zeit dann noch zulässt.



Als drittes Projekt könnte ich mir auch das Jerseykleid von Lillesol & Pelle vorstellen. Auch dafür habe ich einen schönen, etwas dickeren Jersey hier liegen.



Das erste Kleid ist gesetzt, denn für die Weihnachtsfeier brauche ich etwas festliches. Die anderen Projekte stehen noch zur Auswahl. Anfang Dezember habe ich mich mit einer Freundin zum nähen verabredet. Da sollte doch wenigstens ein Weihnachtsoutfit gelingen.

Was die anderen Mädels planen und wie ihre Outfits in den Vorjahren aussahen, könnt Ihr bei http://memademittwoch.blogspot.de/ nachlesen.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 14.11.2016, 07.00 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

Wintermantel-Sew-Along: Futter und letzte Schritte



Heute steht der Winter-Sew-Along unter dem Motto Futter und letzte Schritte. Oh je, ich glaube, ich hänge ganz fürchterlich im Zeitplan hinterher. Also, mein Futter habe ich zumindest schon einmal zugeschnitten. Das war es dann aber auch schon.

Nun ja, der Außenmantel ist zumindest schon einmal fertig genäht. Nur die Säume fehlen noch. Da ich die aber immer mit der Hand annähe, ist das eine gute Beschäftigung abends vor dem Fernseher.



Knöpfe habe ich auch schon passende gefunden. Klassische, die, so finde ich jedenfalls, gut zu dem klassischen Schnitt des Mantels passen.



Bisher gefällt mir der Mantel sehr gut. Alles ließ sich gut nähen. Der Kragen war recht schnell eingesetzt. Da zahlt sich gute Vorarbeit und Markierungen doch immer wieder aus. Ich gehöre zu der Fraktion Näherinnen, die immer alles sehr penibel übertragen.

Ob der Mantel aber zum Finale nächstes Wochenende fertig wird, ist eher zu bezweifeln. Ich habe diese Woche viele Termine und komme nur wenig zum nähen.

Und jetzt gehe ich einmal bei http://memademittwoch.blogspot.de/ schauen, wie weit die anderen sind.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 06.11.2016, 19.38 | (5/0) Kommentare (RSS) | PL

Wintermantel-Sew-Along: Fortschritt

So viele fertige Jacken bzw. Außenjacken gibt es bei http://memademittwoch.blogspot.de/ bereits zu bewundern. Hier geht es eher noch ruhig zu. Allzu weit bin ich noch nicht gekommen.In der Woche war einfach zu viel los, ich war immer recht spät zu Hause und dann habe ich nicht mehr wirklich Lust zu nähen.

Nun ja, die Vlieseline habe ich auf alle Teile, für die es angegeben war, jedenfalls schon einmal aufgebügelt. Eine Arbeit, die ich nicht so gerne mag. Aber was sein muss, muss sein.



Dann habe ich die Vorder- und Rückenteile schon einmal für eine erste Anprobe zusammen genäht für eine erste Anprobe. Da die Klappentaschen über die vorverlegte Seitennaht gehen, habe ich mich dafür entscheiden. Hätte ich wie in der Anleitung angegeben, erst die Taschen gemacht, hätte ich an der Naht nichts mehr ändern können.
Ich hätte es aber getrost so machen können, denn die Anprobe hat gezeigt, dass die Jacke gut passt und auch noch genug Platz hat, dass ich einen Blazer unter ihr anziehen kann. Für mich ein muss.

Und dann habe ich mich an die Paspeltaschen gemacht. Da mir die Klappen sonst zu dick werden und zu sehr auftragen, habe ich mich dazu entschieden, die Klappen mit dem Futtersoff zu verstürzen. Und ja, ich habe mich für ein schönes rotes Futter entscheiden. Das Futter im Ton des Wollstoffes wirkte einfach zu trist. Bei der Klappe blitzt das rote Futter ein wenig hervor, was mir richtig gut gefällt.



Die Taschen habe ich auch aus dem Futterstoff genäht. Alles andere wäre viel zu dick geworden.



Als nächstes mache ich mich jetzt an den Kragen. So langsam muss ich mich sputen, wenn ich zum Finale fertig sein möchte.

Und jetzt gehe ich zu http://memademittwoch.blogspot.de/ und schauen mir den Zwischenstand der anderen an.

Liebe Grüße
Gabi


Gabi 23.10.2016, 19.01 | (5/0) Kommentare (RSS) | PL

Blazer mit Gürtel

Bevor ich anfange, die Winterjacke zu nähen, wollte ich erst noch einen angefangenen Blazer fertig nähen. So habe ich es mir am letzten Wochenende in meiner Nähstube gemütlich gemacht. An dem Blazer fehlte gar nicht mehr viel. Manchmal frage ich mich, was dazwischen gekommen ist, dass ich es nicht gleich fertig mache. Also habe ich den letzten Samstag genutzt und habe die fehlenden Sachen fertig genäht.Sonntag noch die Knopflöcher und schon war er fertig.



Der Stoff ist ein elastischer Jeansstoff, den ich im Stoffoutlett in Mönchengladbach-Wickrath gekauft habe. Der Schnitt ist aus einer etwas älteren Ottobre Woman. Besonders gut gefallen hat mir der angedeutete Gürtel, der von der einen vorderen Seitenmittelnaht zur anderen geht.



An der Seitennaht und an der Rückennaht wird dieser Gürtel mit Schlaufen gehalten. Ich finde, dies ist ein schönes Detail.



Die Jacke hat eine rückwärtige länge von knapp 55 cm, ist also eher kurz. Ich finde, so passt sie schön zum knielangen Rock wie zur schmalen Hose.



Die Jacke habe ich mit einem dunkelblauen Futter komplett gefüttert.Ich mag ungefütterte Blazer nicht so gerne. Ich habe dann immer das Gefühl, der Blazer wäre nur halb fertig. Und wenn man ihn leicht offen trägt, sieht es auch einfach vollständiger aus.



So gefällt er mir gut. Und jetzt mache ich mich an die Winterjacke.

Hier die Daten zum Blazer:
Stoff: elastischer Jeansstoff vom Stoffoutlett Möchengladbach
Schnitt: Modell 17 aus der Ottobre Woman 5/2007
Stoffverbrauch:
1,50 m Stoff, 1,25 m Futter


Liebe Grüße
Gabi



Gabi 15.10.2016, 09.00 | (4/0) Kommentare (RSS) | PL

Wintermantel-Sew-Along - Schnitt und Stoff

Es ist wieder Wintermantel Sew Along -Tag. Heute stellen die Teilnehmerinnen ihre Entscheidung zu Schnitt und Stoff vor.

Meine Entscheidung, welchen Schnitt ich nehme, stand ja bereits beim letzten Mal fest. Auch wenn ich viele neue Inspirationen bei den anderen Teilnehmerinnen gefunden habe und gleich mehrere Mäntel nähen könnte (zumindest in meinem Kopf) bleibt es bei diesem Schnitt.

Dafür gekauft habe ich mir einen dunkelgrauen Wollstoff. Das passt am besten zu meinen Wintersachen.



Für ein Futter habe ich mich noch nicht entschieden. Das werde ich nächste Woche in Angriff nehmen. Im Moment schwebt mir ein weinrotes vor. Zuerst habe ich ja überlegt, ob ich den Mantel nicht mit einem schön gemusterten bunten Baumwollstoff füttere. Dann habe ich mich aber dagegen entschieden, weil ich Sorge habe, dass das Futter dann nicht genug rutscht und das An- und Ausziehen einfach zu beschwerlich wird. Falls jemand damit Erfahrung hat, würde ich mich über einen Kommentar zu den Erfahrungen damit sehr freuen.

Auch wenn ich noch kein Futter habe, so habe ich den Mantel wenigstens schon einmal zugeschnitten. Der Startschuss ist also definitiv gefallen.



Jetzt braucht es nur noch Nähzeit.

Ach ja, und dann kam diese Woche die Frage auf, ob so ein Mantel denn wirklich eine Einlage braucht. Ich oute mich jetzt einmal als bekennende Einlage-Aufbüglerin. Ich finde, dann hat der Stoff einfach den richtigen Stand. Ohne Einlage wirkt es für mich zu „wabbelig“. Das habe ich einmal bei einem Blazer probiert und danach nie wieder. Das Aufbügeln der Vlieseline braucht zwar etwas Zeit, aber ich finde immer, es lohnt sich. Und ich bekennen mich gleichzeitig dazu, dass ich ausschließlich die Vlieseline von Freudenberg nehme. Damit habe ich die besten Erfahrungen gemacht. Sie bleibt da, wo man sie aufbügelt und löst sich nicht nachträglich wieder ab.

Die Entscheidungen der anderen Teilnehmerinnen sind wie immer bei http://memademittwoch.blogspot.de zu finden.

Hier die Daten zum Mantel:
Stoff: Wollstoff von alfatex
Schnitt: Modell 125 aus burda style 10/2014
Stoffverbrauch:
2,60 m

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 09.10.2016, 13.33 | (6/1) Kommentare (RSS) | PL

Stricktasche Schäfchen

In das Wichtelpäckchen mit dem Tuch mussten auch noch Beigaben. Neben Schoki, Stricknadeln und Maschenmakierer habe ich noch eine Stricktasche hinein gepackt.

Für die Stricktasche habe ich einen Schäfchenstoff genommen, den ich schon vor einiger Zeit genau für solche Täschen gekauft habe. Vorne drauf der Name des Wichtelkindes, so ist es eine ganz persönliche Tasche.



Innen habe ich sie mit einem hellen Stoff gefüttert. Ich finde es immer praktischer, wenn die Tasche innen schön hell ist. Dann sieht man den Inlaht einfach besser.



So hatte ich dann ein gutes Gefühl, als ich das Wichtelpäckchen auf den Weg gegeben habe.

Hier die Daten zur Stricktasche:
Stoff: Patchworkstoff aus dem Stash
Anleitung: Eigenentwurf
Stoffverbrauch: 0,35 cm


Liebe Grüße
Gabi

Gabi 06.10.2016, 09.00 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Stricksack zur Strick EM

In der Tausendschön Gruppe bei ravely gab es im Sommer zeitgleich mit der Fußball EM eine Strick EM. Hier wurden verschiedene „Wettbewerbe“ ausgelost, z.B. wer während der EM die meiste Wolle verstrickt, das schönste Tausendschön-Strickstück fertig stellt und einiges mehr. Die Gewinnerinnen dieser „Wettbewerbe“ konnten unterschiedliche Preise gewinnen. Im Vorfeld der EM hatte ich mich bereit erklärt, einen dieser Gewinne zu spenden, nämlich einen Stricksack.

Die Fußball EM und damit auch die Strick EM sind lange vorbei und so stand die Lieferung meines gespendeten Gewinnes an. Kurz habe ich mit der Empfängerin die gewünschte Farbe und das Stickmotiv abgestimmt.

Herausgekommen ist dann dieser Stricksack mit dem so geliebten strickenden Schaf.



Innen habe ich den Stricksack mit einem hellen, gestreiften Stoff gefüttert und auf der Rückseite den gewünschten Namen aufgestickt. Dazu den kleinen Hinweis auf die Strick EM 2016.



Mittlerweile ist der Stricksack bei der Gewinnerin angekommen und wird dort hoffentlich viel Freude bereiten.

Hier die Daten zum Stricksack:
Stoff: Patchworkstoff aus meinem Stash
Schnitt: Eigenentwurf
Stoffverbrauch: 0,80 m


Liebe Grüße
Gabi

Gabi 27.09.2016, 10.00 | (0/0) Kommentare | PL

Wintermantel-Sew-Along -Inspiration

Wintermantel-Sew-Along und Inspiration. Eigentlich müsste ich mich ja jetzt umschauen, welche Modelle sind denn diesen Winter in, welche Schnitte reizen mich und was haben die Stoffdealer so an Stoffen im Angebot.


Als ich also angefangen habe, genauer darüber nachzudenken, war mir gleich klar, dass ich kaum eine Entscheidungsfindung brauche. Wirklich nicht?

Als im September 2014 die Oktober-Ausgabe der burda style in meinem Briefkasten steckte, war ich gleich beim ersten Durchblättern von der Jacke auf Seite 16 begeistert. Eine Jacke ganz nach meinem Geschmack, wenn man sich die Lederklappen und das Leder am Ärmel wegdenkt.



Eigentlich wollte ich die Jacke schon damals nähen, aber irgendwie ist es dann doch nicht dazu gekommen. Aber die Jacke ging mir nie ganz aus dem Kopf. Was kann es da besseres geben, als den Sew-Along für die Realisierung dieser Jacke zu nutzen.

Hier auf der technischen Zeichnung sind noch besser die Details der Jacke zu erkennen.



Das XL Revers und der klare Schnitt gefallen mir sehr gut. Dazu die Klappentaschen, die ich eher aus Stoff machen werden, schön klassisch.

Ich glaube diese Jacke wird es aus einem schönen Wollvelours. Genau das schwebt mir für diesen Sew-Along vor.

Und jetzt bin ich neugierig auf die anderen Inspirationen bei http://memademittwoch.blogspot.de/.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 25.09.2016, 10.44 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Wintermantel-Sew-Along

Ich muss endlich mal wieder nähen. Meine Nähmaschinen stehen schon seit Monaten nahezu still. Irgendwie ist immer etwas anderes und mir fehlt häufig die Zeit. Ich habe mir jetzt vorgenommen, wenigstens zwei Tage in der Woche zu nähen. Und dabei möchte ich auch gerne wieder Bekleidung nähen.

So komme der Wintermantel-Sew-Alon bei http://memademittwoch.blogspot.de/ für mich wie gerufen.



Der Sew-Along soll am Sonntag, den 25.09.2016 im Me Made Mittwoch Blog losgehen. Bis dahin mir noch genug Zeit nach dem ultimativen Schnittmuster zu suchen.

Beim Sew-Along sind fünf Termine geplant, an denen sich die Teilnehmenden im Me Made Mittwoch Blog treffen. Diese Treffen sollen der Inspiration und Hilfe dienen.

Termine des Winter-Mantel Sew Alongs
25.09. Inspiration
09.10. Stoff und Schnitt - Die Entscheidung
23.10. Fortschritt - Brauche ich Schulterpolster?
06.11. Futter und letzte Schritte
13.11. Das große Finale! Der Winter kann kommen.

Mal schauen, ob es mir mit diesem Sew-Along gelingt, meine Näheflaute zu überwinden.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 22.09.2016, 09.54 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL