Pfausocken

Ein neues Sockenpaar ist heute fertig geworden. Ich habe die beiden Biathlon-Verfolgungsrennen im Fernsehen geschaut (ich liebe Biathlon) und dabei gestrickt. Und schon waren die Pfausocken fertig.

Pfausocke1.JPG

Pfausocken deshalb, weil sie aus der Wolle Regenwald Pfau von Opal gestrickt sind. Eigentlich sollte die Wolle blau mit türkisgrün sein. Herausgekommen ist aber nur blaue Wolle. Aber das finde ich nicht so schlimm.

Gestrickt habe ich ein Struckturmuster aus dem Buch "Superidee Socken Stricken" von Lena Fuchs. Das Muster ist schnell gestrickt und es gefällt mir sehr gut. Am Bund habe ich diesmal eine Masche rechts verschränkt , eine Masche links im Wechsel gestrickt. Das sieht sehr schön aus.

Angezogen sieht die Socke so aus:

Pfausocke2.JPG

Hier lässt sich das Muster etwas besser erahnen.

Die nächste Socke ist bereits auf dem Nadelspiel. Ich muss ja noch die Socken zum Geburtstag meiner Freundin stricken. Am 22.03. müssen die fertig sein. Die Regia Colour ist wirklich schön bunt, so wie der Name schon sagt. Aber das zeige ich später.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 10.03.2007, 22.17| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Strickkorb

Ausbeute

Jetzt will ich noch meine Ausbeute vom gestrigen Besuch der Steckenpferd zeigen.

Heute morgen habe ich erst einmal alles fotographiert. Irgendwie ist es doch wieder viel mehr geworden, als ich eigentlich wollte. Aber wenn ich so viele schöne Sachen sehe, finde ich es immer ganz schwer zu widerstehen.

Einer meiner Vorsätze für 2007 ist ja die Reduzierung meiner Stoffvorräte. Im Moment steigen sie wieder mächtig an, statt zu sinken. Und dazu hat der gestrige Tag wieder sehr beigetragen.

Erst einmal habe ich mir diesen Stoff bei einem Stand von alfatex gekauft:

Steckenpferd14.JPG

Den Stoff hatte ich vor zwei Wochen bereits bei alfatex bewundert, aber mit 39 EUR war er mir da doch ein wenig zu teuer. Gestern war er auf 15 EUR pro Meter reduziert. Da musste er einfach mit.
Ich möchte mir daraus einen Blazer nähen. Einen geeigneten Schnitt muss ich noch raussuchen.

Inspiriert durch eine Jacke, die an einem Stand fertig genäht hing und die ich gestern schon gezeigt habe, habe ich mir den Stoff für die Jacke gekauft. Gleichzeitig damit ist passender Stoff für einen Rock in die Tüte gewandert.

Steckenpferd15.JPG

Den Stoff für die Jacke fand ich nett ausgefallen. Und der Rockstoff, finde ich, passt einfach schön dazu. Auch hier muss ich noch nach den geeigneten Schnitten Ausschau halten.

Angeregt durch den Motivationsmonat Blusen bei den Hobbyschneiderinnen habe ich gleich noch drei Blusenstoffe gekauft. Aber keine Sorge, die werde ich keinesfalls noch in diesem Monat verarbeiten. Das schaffe ich keinesfalls.

Steckenpferd11.JPG

Zu guter letzt habe ich mir noch einen roten, bestickten Feincord gekauft. Leider ist er auf dem Foto etwas zu hell, in wirklichkeit ist es ein sattes, dunkles Rot. Ich habe genug Stoff für ein Kostüm gekauft.

Steckenpferd12.JPG

Am Stand von Sewy habe ich erst einmal mit Bärbel Dückers-Thielen und Vera Eich ein wenig geschwätzt, aber dann musste ich natürlich auch in die wunderschönen Spitzen abtauchen. Eigentlich wollte ich blaue Spitze kaufen. Da es gestern aber kein dunkelblaues Unterbrustgummi gab (war versehentlich nicht mitgereist), habe ich kurzfristig meine Farbvorstellung verändert.
Dabei ist diese neue Spitze rausgekommen:

Steckenpferd9.JPG

Nähen werde ich daraus nochmals Rebecca.

Und zum Glück liegt das Geschäft von Sewy auf meinem Heimweg, wenn ich von der Arbeit nach Hause fahre. Da brauche ich nur einen kleinen Umweg fahren. Da kommt bestimmt auch noch einmal blaue Spitze zu mir.

Zu guter letzt habe ich dann noch, angeregt durch wunderschöne Vorlagen, Material für eine Kette gekauft. Das BIld der Kette habe ich ja bereits gestern gezeigt.

Diese Einzelteile werden einmal eine Kette werden.

Steckenpferd10.JPG

Kann man sich kaum vorstellen, oder?

So bin ich gestern schwer bepackt, aber richtig glücklich über meine Ausbeute nach Hause gefahren.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 10.03.2007, 12.14| (5/4) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Nähstube

Steckenpferd

Heute hat in Köln die Messe "Mein Steckenpferd" begonnen. Ich hatte mir einen Tag Urlaub genommen und bin dort hingefahren.

Die Steckenpferd ist eine Messe rund um die Themen Basteln und Handarbeiten. Seit zwei Jahren ist in diese Messe auch ein holländischer Stoffmarkt integriert.

Damit ich keinen Streß mit der Parkplatzsuche habe, bin ich mit Bus und Bahn nach Köln gefarhen. Das geht recht gut. Die Bushaltestelle ist 300 m von unserer Haustür entfernt und in Bergisch Gladbach hat der Bus nahtlos Anschluss an die S-Bahn nach Köln. So dauert die Fahrt bis zur Kölner Messe gerade einmal 45 Minuten. Und vom Bahnhof Köln Messe-Deutz sind es nur noch wenige Gehminuten bis in die Messehalle. Praktischer geht es kaum.

Als ich gegen 10.30 Uhr in der Messe ankam, war es noch angenehm leer. Und das sollte sich den ganzen Tag nicht ändern.

Steckenpferd1.JPG 

Es gab kein Gedränge zwischen den einzelnen Ständen und man konnte sich alles in Ruhe anschauen.

Besonders gut hat mir das beim holländischen Stoffmarkt gefallen. In Ruhe konnte ich mir so die Stoffe anschauen und auch einmal zwischen den Ständen hin- und herlaufen, um zu schauen, welcher Stoff mir besser gefällt.

Stoffe gab es wirklich in Hülle und Fülle.

Steckenpferd7.JPG

Überall konnte man bereits die neuen Frühjahrsstoffe und -farben bewundern.

Das war natürlich überaus verlockend. Wie immer bei holländischen Stoffmärkten wusste ich nicht, wohin ich zuerst schauen sollte, so groß war die Auswahl.

Und dann gab es diesen Stand. Ihm kann ich überhaupt nicht widerstehen: Sewy

Steckenpferd3.JPG

Überall wunderschöne Spitze und Microfaser zum Anfassen. Ein wahres Eldorado für jede Dessousnäherin.

Steckenpferd6.JPG

Da habe ich wieder einige Zeit bei Bärbel Dückers-Thielen verbracht und natürlich auch wieder etwas gekauft. Heute hat auch Vera Eich bei Sewy ausgeholfen und die Workshops begleitet. Das war natürlich ein nettes Hallo, als ich eintraf.
In den Workshops kann man während der Messe einen Slip, String oder ein Hemdchen nähen, um sich ein wenig im Dessousnähen zu probieren.

Auch ernertblume - Christa von den Hobbyschneiderinnen gab Kurse in Patchwork. Bei ihr konnten Kissen genäht werden.

Steckenpferd4.JPG

Seti - Beate und Michael Dus komplettierten das Workshop-Angebot rund um das Thema Nähen.

Aber auch im Stoffmarkt gab es die ein oder andere schöne Anregung. Viele Stände hatten genähtes Anschauungsmaterial mit, damit man schauen konnte, wie der Stoff vernäht wirkt. Besonders gut hat mir diese Jacke bzw. der Stoff gefallen, wobei es nicht meine Farbe ist:

Steckenpferd2.JPG

Den Stoff habe ich dann in schwarz mitgenommen. Das passt schon viel besser zu mir.

Neben dem vielen Stoff gab es natürlich auch allerlei Bastelsachen. Besonders schön waren auch die Stände mit Perlenschmuck.

Ein Stand hatte Gewebebänder, die man durch auseinanderziehen formen kann. Damit lassen sich individuelle Ketten formen. Dieser Stand hatte mich schon im letzten Jahr begeistert und diesmal habe ich einmal genauer hingeschaut und auch Material für diese Kette mitgenommen:

Steckenpferd5.JPG

Insgesamt war es eine kleine, aber sehr feine Messe mit einem schönen holländischen Stoffmarkt. Für mich hat sich der Besuch sehr gelohnt. Ich habe wieder schöne Anregungen erhalten und auch einiges gekauft.

Aber das zeige ich morgen, wenn ich es fotographiert habe.

Wer die Möglichkeit hat, die Steckenpferd in Köln zu besuchen, dem kann ich einen Abstecher nur empfehlen.

Schön war auch, dass ich auf der Messe einige liebe Hobbyschneiderinnen getroffen habe. Wie schon berichtet, habe ich bei Sewy Vera Eich getroffen. Dort stand aber auch Mirre - Sabine. Wir haben uns dann erst einmal in den Hobbyschneiderinnen-Treffpunkt, den die Messeveranstalter netterweise kurzfristig eingerichtet hatten, gesetzt und einen Kakao getrunken.

Nachdem ich danach erst einmal die Messe alleine erkundet , mit Christa und Seti ein wenig geplaudert hatte, kamen noch Thibia - Nicola, Samira - Heike und Stubbeshund - Sabine dazu und wir sind noch einmal gemeinsam losgezogen.

So hatte ich heute einen wunderschönen Urlaubstag und bin jetzt zwar müde aber sehr zufrieden.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 09.03.2007, 20.48| (4/4) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Nähstube

neue Bücher

Gestern habe ich ein wenig bei Amazon gestöbert. Ich durfte mir nämlich ein Buch als Geschenk aussuchen. Das habe ich mir natürlich nicht zweimal sagen lassen.

In meinen Einkaufskorb ist dann erst einmal dieses Buch gelandet:

Buch3.jpg

Das stand ganz oben auf meiner Wunschliste. Die vielen schönen Schals, die ich aus diesem Buch in den anderen Blogs gesehen haben, haben mir sehr gut gefallen und jetzt möchte ich den ein oder anderen auch einmal probieren.

Gefreut hat mich dabei, dass das Buch mittlerweile reduziert ist und etwas erschwinglicher geworden ist.

Dann ist mir noch dieses Buch aufgefallen, dass ich gleich mitbestellt habe:

Buch2.jpg

Ich hoffe, das Buch zeigt weitere so wunderschöne Sockenmuster wie auf dem Cuver. Und dann muss ich nur noch mit den englischen Strickanleitungen klar kommen.

Beide Bücher haben eine Lieferzeit von 2-3 Wochen, also heißt es jetzt erst einmal geduldig warten.

Beim durchschauen meiner Lieblingsautoren habe ich dann noch entdeckt, dass Ende März ein neues Buch von John T. Lescroart erscheint.

Buch4.jpg

Ich liebe diesen Autor und habe bisher alle Bücher von ihm. Dieses habe ich natürlich gleich vorbestellt.

Schon die Kurzbeschreibung des Buches liest sich wieder sehr spannend:

"Für den Staatsanwalt ist der Fall klar: Doppelmord aus Eifersucht. Aber obwohl alle Indizien gegen den jugendlichen Verdächtigen sprechen, glaubt Anwalt Dismas Hardy nicht an dessen Schuld. Und tatsächlich - mit jedem Schritt führt die Suche nach der Wahrheit in immer tiefere Abgründe...

Der 17-jährige Andrew Bartlett steht im dringenden Verdacht, seine Freundin und einen seiner Lehrer umgebracht zu haben. Ohne vorher mit dem Verdächtigen zu sprechen, prescht die übereifrige junge Anwältin Amy Wu vor und zeigt bei der Staatsanwaltschaft die Täterschaft an. Sie will damit erreichen, dass Andrew, ein Sohn aus reichem Haus, noch unter die Gerichtsbarkeit des Jugendstrafrechts fällt. Aber sie hat die Rechnung ohne Andrew gemacht, der standhaft behauptet, nicht der Täter zu sein, obwohl alle Indizien gegen ihn sprechen. Anwalt Dismas Hardy wollte sich eigentlich desillusioniert aus dem Geschäft zurückziehen, aber als nun die junge Kollegin gehörig in Schwierigkeiten gerät, ist sein Können wieder gefragt. Die Suche nach der Wahrheit führt schließlich in ungeahnte Abgründe - und bringt die beiden Anwälte mit jedem Schritt in immer größere Gefahr. Auch mit seinem neuen Roman zeigt sich John Lescroart als Meister seines Fachs. Ein Justizthriller der Spitzenklasse! "

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 07.03.2007, 07.35| (5/5) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Leseecke

Knipmode April 2007

Die Vorschau der Aprilausgabe der Knipmode ist online.

Hier bekommt man einen kleinen Vorgeschmack.

Es sind einige schöne Jackenschnitte darin. Die Wickeljacke von Seite 42 finde ich besonders pfiffig.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 06.03.2007, 21.35| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Nähstube

noch mehr Bilder

zum Nähkurs am letzten Samstag gibt es auf der Seite der

der virtuelle WG in Heinsberg.

Wer Lust hat, kann ja mal reinschauen.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 06.03.2007, 21.12| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Nähstube

wieder schwach geworden

Für meinen Nähkurs am Samstag brauchte ich noch passendes Nähgarn. Also bin ich Freitag schnell in Bergisch Gladbach ins Kaufhaus, um welches zu besorgen. Beim Nähgarn war schnell das passende gefunden. Nur befindet sich gleich neben dem Nähgarn auch die Wolle. Da habe ich natürlich einen schnellen Blick auf die Sockenwolle gewagt.

Herausgekommen ist, dass ich mir zweimal Bambusgarn und einmal Regia 4-fädig in pink gekauft habe.

Sockenwolle6.JPG

Ich konnte einfach nicht widerstehen. Hoch lebe das wachsende Wolllager.

Dann habe ich noch einen Abstecher zur Zeitschriftenecke gemacht und diese Zeitung gefunden:

Sockenzeitung.JPG

Auch diese Zeitung hat den Weg in meine Tasche gefunden. Neben Schals, Mützen und Ponchos enthält diese Zeitung auch sehr schöne Strickmuster für Socken, die ich in meinen Sockenbüchern noch nicht hatte. Also ist auch auf diesem Gebiet für neue Ideen gesorgt.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 05.03.2007, 22.11| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Strickkorb

Schön war's

gestern bei dem Nähkurs mit Vera Eich.

Dabei fing es erst einmal gar nicht schön an. Der Nähkurs fand im Zentrum von Bergisch Gladbach statt. Das ist 5 km von mir zu Hause entfernt. Als ich zu Hause losfuhr, war es noch trocken. Aber auf dem Weg begann es heftig zu regnen. Das hatte zur Folge, dass ich mein Autolein im strömenden Regen entladen musste. So fühlte ich mich wie ein begossener Pudel als ich endlich mit Sack und Pack  im Gemeindezentrum ankam.

Dann folgte aber erst einmal ein fröhliches Hallo mit bekannten und unbekannten Hobbyschneiderinnen. Schnell mahnte uns Vera aber, mit der Arbeit anzufangen und so wurde erst einmal munter zugeschnitten.

N_hkurs1.JPG

Da alle ihre Schnitte zu Hause vorbereitet hatten, war an den Zuschneidematten richtig war los. Schön aneinandergereiht wurde da Spitze und Microfaser zugeschnitten. Warum ich kein Foto von hinten machen durfte, frage ich mich bis jetzt *lach*

Schnell ging es danach auch schon an die Maschinen.

N_hkurs2.JPG
(zu sehen sind hier: Knuffelchen-Sabine, Vera, Mirre-Sabine, Tinalein und Uraltemorla)

Das sieht doch schon sehr gut aus, oder?  Überall schöne Spitze und Microfaser und fleißig ratterten die Maschinen.

Ein Hilferuf von Schwiegertiger-Rosi (hier mit ihrer Tochter Sabine) nach einem passenden BH war der Auslöser für diesen Nähkurs.

N_hkurs3.JPG

Um einen solchen BH zu bekommen, hat Rosi kurzerhand diesen Kurs geplant, Hobbyschneiderinnen gesucht, die mitmachen, den Raum organisiert und uns so einen schönen Tag organisiert. Nochmals lieben Dank an Rosi für die ganze Mühe, die sie sich gemacht hat.

Fee-Anja, hier neben Rosi, war extra aus Aachen angereist.

N_hkurs4.JPG 

Vera erklärte alles wunderbar und mir viel Geduld. Hin und wieder setzte sie sich auch an die Maschinen, wenn die ein oder andere von uns zu sehr verzweifelte.
Gerne nahmen wir auch ihre Unterstützung beim Auftrennen von Nähten in Anspruch. Das ging immer unglaublich schnell. Nahttrenner, was ist das? Da reicht doch eine kleine Schere.

N_hkurs5.JPG

Mirre-Sabine (hier stehend) saß ein wenig auf heißen Kohlen, war doch erst morgens bei ihr zu Hause Holz für den Kamin geliefert worden, dass noch vom Gemeindeweg geräumt werden musste. Sie verließ uns dann leider schon am frühen Nachmittag mit dem Auftrag ihres Mannes, auf dem Heimweg noch Öl für die Motorsäge zu besorgen.

N_hkurs6.JPG

Tinalein und Uraltemorla ganz eifrig. Manchmal verschwanden beide allerdings zu einer kleinen Raucherpause.

N_hkurs7.JPG

Und Sabine verzeifelte hin und wieder an ihrer Maschine, die sich nicht so recht mit der Microfaser anfreunden konnte.

N_hkurs8.JPG

Wir waren also richtig fleißig, haben natürlich auch viel gequatscht und nur ganz wenig gegessen. Nach dem Thread im Forum hätte man eher glauben müssen, dass wir nur zum essen zusammenkommen wollten. Dem war aber überhaupt nicht so. Die Süßigkeiten, die mitgebracht wurden, sind kaum angerührt worden. Mittags nur ein kurzes Essen von Pizzadienst und sonst wurde genäht, genäht, genäht.

N_hkurs9.JPG

Bestaunt haben wir dann noch Knuffelchens Sets von Kantjebord, die sie für einige bestellt hatte. Und dann brachte Thibia-Nicola, die am Tag zuvor bei Kantjebord gewesen war, noch zwei Plastiktüten voller Spitzen und Microfaser zum anschauen mit. Wunderschön.

Zwischendurch besuchte uns kurz Meggi, um ihre Sets von Kantjbord, die Sabine für sie besorgt hatte, abzuholen.

Leider ging der Tag viel zu schnell vorbei. Um 18.00 Uhr musste ich mich verabschieden, da wir abends noch auf einem Geburtstag eingeladen waren.

Insgesamt hatte ich einen wunderschönen Tag, Rebecca ist fast fertig und sieht schon super aus, und es hat sehr viel Spaß gemacht mit den vielen lieben Hobbyschneiderinnen.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 04.03.2007, 18.55| (9/9) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Nähstube

Blogregeln:

Über Kommentare freue ich mich. Auch Kritik ist erlaubt. Aber bitte bleibt sachlich und nie verletzend.

Kunzfrau:
Toll das du das machst. Ich habe mich auch sc
...mehr
Kunzfrau:
Aks ich deine ersten Bilder gesehen habe dach
...mehr
Kunzfrau:
Stimmt. das ist auch eine schöne Form. Eine i
...mehr
kuestensocke:
Eine schöne Tasche ist das, toller SToff! LG
...mehr
Joanna:
Beautiful socks!! You've perfectly joine
...mehr

Einträge ges.: 2227
ø pro Tag: 0,5
Kommentare: 8543
ø pro Eintrag: 3,8
Online seit dem: 05.01.2007
in Tagen: 4519