Ausgewählter Beitrag

ein Kleid für den Frühling

Als ich zuletzt in der Stadt war, habe ich bei Karstadt in der Stoffabteilung einen leichten Jacquard entdeckt, der mich ganz freundlich angelächelt hat. Davon durfte mich dann etwas nach Hause begleiten.

Auf dem Nähcamp Anfang Februar in der Jugendherberge Hagen wurde aus diesem Jacquard dann ein Kleid.



Der Stoff ist ganz leicht gemustert, das lässt sich auf den Fotos nicht wirklich einfagen. Es ist ein kleines Muster in schwarz und petrol auf einen naturweißen Hintergrund. Ein Muster, das schon gut zum Frühling passt. So habe ich mich für einen Schnitt mit ?-Ärmel entschieden, der sich gut auch noch an etwas wärmeren Tagen tragen lässt.



Herausgesucht habe ich den Burda Fertigschnitt 6381, ein schlichter Schnitt mit leichter A-Linie und vorverlegten Schulternähten.

Im Rückenteil wird ein nahtverdeckter Reißverschluss eingenäht. Wahrscheinlich wäre das bei dem elastischen Stoff nicht nötig gewesen, aber ich mag diese Reißverschlüsse.



Mit einer Strickjacke hat mich das Kleid schon häufiger ins Büro begleitet, aber jetzt freue ich mich auf den Frühling. Dann braucht es die Strickjacke hoffentlich nicht mehr.




Daten zum Kleid:
Schnittmuster: Burda Fertigschnitt Nr. 6381
Stoff: Jacquard, gefunden bei Karstadt
Stoffverbrauch: 2,10 m

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 15.03.2020, 09.00

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

Blogregeln:

Über Kommentare freue ich mich. Auch Kritik ist erlaubt. Aber bitte bleibt sachlich und nie verletzend.

Kunzfrau:
Perfekt gelungen.Ziehst du ein Unterkleid dar
...mehr
Dietrich Irmgard:
Oh, schön dass Du wieder da bist!Ich habe im
...mehr
Annette:
...du bist wieder da.....wie schööön...ich
...mehr
Barbara:
danke für die schönen, nützlichen Hinweise
...mehr
Kunzfrau:
Hach schön, dass du wieder bloggst. Leider i
...mehr

Einträge ges.: 2274
ø pro Tag: 0,5
Kommentare: 8668
ø pro Eintrag: 3,8
Online seit dem: 05.01.2007
in Tagen: 5047