Ausgewählter Beitrag

ein viel zu kurzes Wochenende

Bei unserem Besuch im Schwarzwald hat uns Karin am Montag nach Freiburg entführt. Das war ein Wunsch von mir, denn bisher war ich nur durch Freiburg gefahren, hatte mir die Stadt aber noch nie in Ruhe angeschaut. Das wollten wir jetzt nachholen.

Die Anfahrt auf Freiburg war ein wenig abenteuerlich, weil es ab Samstag geschneit hatte und wir über eine kleine Passhöhe mussten. Aber Karin als erprobte Schneefahrerin ließ sich davon nicht abschrecken.

In Freiburg sind wir erst einmal Richtung Rathaus gelaufen.



Kurz vor dem Rathaus entdeckten wir ein Teegeschäft, an dem wir natürlich nicht vorbei konnten. Kaum waren wir aus dem Teegeschäft raus, rochen Karin und ich fast gleichzeitig das nächste Geschäft. Da mussten wir doch lachen, als wir vor einem Lush standen. Dieses Geschäft hatte uns Karins Tochter erst im letzten Jahr in Köln gezeigt. Und es riecht wirklich meterweit.

Nach einem Streifzug durch die Altstadt von Freiburg zog es uns dann zu einem ganz besonderen Geschäft. Bereits das Modell vor dem Geschäft gefiel uns super gut. Kein Wunder also, dass wir nachher alle den Schnitt dieses Modells bestellt haben. Es war leider ausverkauft, sonst hätten wir es sofort mitgenommen.



Das Geschäft ist innen klein, aber wirklich fein. Der kleine Geschäftsraum ist effektiv genutzt und die Stoffe, die man dort findet, sind von einer tollen Qualität. Wir hatten dann auch noch Glück, dass die Winterstoffe reduziert waren. So haben wir alle etwas gefunden und sind glücklich und zufrieden mit drei gefüllten Tüten weitergezogen.



Nachdem wir uns mittags in einem kleinen Café gestärkt hatten, hat Karin uns die Sehenswürdigkeiten von Freiburg gezeigt. Ein wirklich schönes Städtchen mit vielen kleinen sehenswerten Gässchen.



In einer dieser kleinen Gässchen haben wir dann eher per Zufall noch ein weiteres Stoffgeschäft gefunden. Ich muss wohl nicht erwähnen, dass wir auch dort rein sind und natürlich wieder fündig wurden.



Zwei Perlengeschäfte haben wir auch noch entdeckt und nachmittags sind wir dann durch eine wunderschöne Winterlandschaft wieder zurück nach Schiltach. Auch das war winterlich eingehüllt.
Hier ein Blick auf das Rathaus in Schiltach. Die Lappengirlanden zeugen bereits vom nahenden Fasching. Die hängen zurzeit überall im Schwarzwald in den Ortschaften.



Viel zu schnell war die Zeit im Schwarzwald vorbei. Wir haben viel erzählt, gestrickt, ich habe Antje gezeigt, wie Ketten gefädelt werden, und schon Dienstagabend hieß es wieder Abschied nehmen. Ein letzter Blick auf die verschneite Schiltacher Altstadt und dann sind wir schon in den Zug nach Hause gestiegen.



Das Wochenende bei Karin war wunderschön, viel zu kurz und schreit einfach nach Wiederholung.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 06.02.2015, 22.53

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

2. von Karin K.

Und wie das nach Wiederholung schreit!!
Die Tage mit euch beiden waren einfach toll und ich freue mich schon auf unser Wiedersehen im April bei Sewy!!

Liebe Grüße
Karin

vom 09.02.2015, 17.30
Antwort von Gabi:

Liebe Karin,

auf das Wiedersehen im April freue ich mich auch schon sehr.

Liebe Grüße
Gabi
1. von Elfriede Fritsch

Hallo Gabi
Schön, dass ihr so tolle Tage im verschneiten Schwarzwald mit einander hattet.
LG
Elfriede
oder Kölle Allaf


vom 07.02.2015, 15.05
Antwort von Gabi:

Liebe Elfriede,

oh ja, es waren wunderschöne Tage in Eurer Heimat und sicher nicht mein letzter Besuch dort.

Liebe Grüße
Gabi

Blogregeln:

Über Kommentare freue ich mich. Auch Kritik ist erlaubt. Aber bitte bleibt sachlich und nie verletzend.

HenryTed:
Magic Submitter Spins And Submits Your Articl
...mehr
Eli:
Das Shirt sieht richtig klasse aus. Super som
...mehr
Hannelore Hintermeier:
Hallo Gabi,ich bin durch Zufall auf deine Sei
...mehr
Elfriede Fritsch:
Wieder ein tolles gestricktes Shirt, steht di
...mehr
Annette:
...na da kann der sommer kommen liebe gabi...
...mehr

Einträge ges.: 2268
ø pro Tag: 0,5
Kommentare: 8659
ø pro Eintrag: 3,8
Online seit dem: 05.01.2007
in Tagen: 4960