Ausgewählter Beitrag

Kreativwelt in Frankfurt

In diesem Jahr ist die Kreativwelt von Wiesbaden nach Frankfurt umgezogen.Wie in jedem Jahr habe ich mich mit meiner Freundin Antje(1) für einen Besuch der Kreativwelt verabredet. Gestern um kurz vor 8 Uhr ging es im Kölner Hauptbahnhof los.

Die Messehallen in Frankfurt liegen für die Anreise mit dem Zug sehr verkehrsgünstig. Wir sind mit dem ICE bis zum Frankfurter Hauptbahnhof und dann eine Station mit der Straßenbahn schon waren wir da.



Bevor wir in die Messe hinein gingen, hörte ich meinen Namen rufen. Als ich mich umdrehte, stand meine andere Freundin Antje (2) vor mir. Sie hatte sich spontan für einen Besuch der Messe entschieden. Das war vielleicht ein freudiges Hallo, habe ich Antje (2) doch über ein Jahr nicht mehr persönlich gesehen.



So bin ich mit gleich zwei Antjes über die Messe. Das war recht lustig. Immer wenn ich Antje sagte, schauten mich gleich zwei an.

Die Messe war in zwei Messehallen. In der unteren Messehalle gab es alles rund ums Basteln, Perlen und ein wenig Wolle.
Die Stände mit den Bastelsachen haben wir nur kurz überflogen, denn alle drei basteln wir nicht oder nur ganz wenig.

Bei den Perlenständen haben wir natürlich mehr Zeit verbracht und auch einiges gekauft. Und ich glaube, ich habe auch einen kleinen Virus bei der zweiten Antje gepflanzt. Jedenfalls haben wir überlegt, dass wir uns einmal zum Perlenfädeln treffen. Noch habe ich die von Antje (2) gekauften Perlen mit nach Hause genommen und werde ihr davon eine Kette fädeln. Aber ganz sicher kann sie das bald auch selber.



Wolle gab es auch einige, aber da meine Vorräte noch umfangreich sind, habe ich da auch nur geschaut und nicht gekauft.

Die obere Halle war dann so eher unsere. Dort gab es alles rund ums Thema nähen und Patchwork. Schön fand ich auch, wie toll die Verkaufsstände teilweise dekoriert waren. Da konnte man den ein oder anderen wunderschönen Quilt bewundern.



Unsere Einkaufsliste war recht schnell abgearbeitet, langsam füllten sich unsere Rücksäcke. An einem Stand haben wir eine neue Technik bewundert, die mit einem Chenille-Schneider von Clover gemacht wurde. Das hat mir gut gefallen. Heute frage ich mich, warum ich den Schneider nicht mitgenommen habe.



Insgesamt hatten wir wieder einen schönen Tag auf der Messe, haben neue Eindrücke bekommen, viele Ideen haben sich in unserem Kopf festgesetzt.
Aber ich muss sagen, dass ich die zwei Messehallen in Frankfurt recht kühl fand. Die Gemütlichkeit von Wiesbaden ist verschwunden. Zwar waren in Frankfurt die Gänge breiter und man hatte so mehr Platz, trotzdem hat mir die Atmosphäre in Wiesbaden besser gefallen. Und mir erschien die Kreativwelt in diesem Jahr kleiner.

Trotzdem war es schön und wir werden nächstes Jahr sicher wieder fahren.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 02.11.2014, 21.35

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

3. von Antje

Oh ja, das war ein schöner Tag mit dir und Antje (1) :D

LG
Antje

vom 14.12.2014, 10.26
2. von Karin K.

Das war sicher ein ganz toller Tag!!

Liebe Grüße
Karin

vom 15.11.2014, 12.38
1. von Christa

Hallo Gabi, da kann man so richtig in die eigene Welt eintauchen. Haben wir nicht ein tolles Hobby. Mein Richard kann auch schon unterscheiden was Oma genäht und gestrickt hat und was gekauft ist.
Liebe Grüße aus Leipzig
Christa

vom 04.11.2014, 15.43

Blogregeln:

Über Kommentare freue ich mich. Auch Kritik ist erlaubt. Aber bitte bleibt sachlich und nie verletzend.

HenryTed:
Magic Submitter Spins And Submits Your Articl
...mehr
Eli:
Das Shirt sieht richtig klasse aus. Super som
...mehr
Hannelore Hintermeier:
Hallo Gabi,ich bin durch Zufall auf deine Sei
...mehr
Elfriede Fritsch:
Wieder ein tolles gestricktes Shirt, steht di
...mehr
Annette:
...na da kann der sommer kommen liebe gabi...
...mehr

Einträge ges.: 2268
ø pro Tag: 0,5
Kommentare: 8659
ø pro Eintrag: 3,8
Online seit dem: 05.01.2007
in Tagen: 4960