Ausgewählter Beitrag

Winnetou III ähm I in Elspe

Mein Wochenende stand wieder ganz im Lichte von Karl May. Diesmal zog es mich ins Sauerland nach Elspe. Dort sollte dieses Jahr ein ganz besonderes Stück gezeigt werden. Der Titel, nämlich Winnetou I; klang zunächst ganz normal, aber die Inszenierung war doch etwas ganz besonderes, denn auf der Bühne erfolgte ein Generationenwechsel.

Die Aufführung begann mit dem Ende von Winnetou III. Hier wurden Winnetou und Old Shatterhand von Jochen Bludau und Benjamin Armbruster gespielt.



Als ich 1980 das erste Mal mit meinen Eltern in Elspe war, spielte Jochen Bludau an der Seite von Pierre Brice Winnetou III. Als 15-jährige, die die Bücher von Karl May verschlungen und alle Filme begeistert im Fernsehen gesehen hatte, natürlich ein ganz großes Ereignis. Jochen Bludau spielte einen tollen Old Shatterhand und sollte mich noch über Jahre in Elspe begleiten. Pierre Brice spielte nur bis 1980 in Elspe, einige Jahre später übernahm dann Benjamin Armbruster die Rolle des Winnetou. Und da Benjamin Armbruster nun seine letzte Saison in Elspe spielt, Jochen Bludau hat schon vor Jahren aufgehört, spielten beide noch einmal die Sterbeszene in Winnetou III und erinnern sich dann zurück an die Zeit, als sie sich kennenlernen.



Und schon ist man in Winnetou I, in der ein Greenhorn, das ein Buch über den Wilden Westen schreiben will, die Bühne betritt. Dieser wird übrigens gespielt von Jochen Bludaus Sohn Oliver Bludau.



Es beginnt die allen bekannte Geschichte. Winnetou, der seit diesem Jahr sehr überzeugend von Jean-Marc Birkholz gespielt wird,



gerät in die Fänge der Ganster. Diese nehmen ihn gefangen. Old Shatterhand befreit ihn und seine Schwester, wird aber im anschließenden Kampf mit den Indianern schwer verletzt. Am Marterfahl stehend, bekommt er die Chance, in einem Gotteskampf um sein Leben und das seiner Freunde zu kämpfen.



Natürlich gewinnt Old Shatterhand und da er anschließend auch nachweisen kann, dass er Winnetou und seine Schwester aus den Klauen der Gangster befreit werden, werden beide Blutsbrüder.



Auf dem Weg zum Nugget Tsil werden dann Nschotschi und Intschu tschuna von den Gangstern erschossen. Nschotschi gesteht Old Shatterhand im Moment ihres Todes ihre Liebe.



Winnetou und Old Shatterhand verfolgen die Gangster und es kommt zum großen Finale. Natürlich siegen unsere beiden Helden und der Oberschurke, Santer, stirbt im Feuer.



Am Ende bleiben die beiden Blutsbrüder und reiten hoffentlich noch einige Abenteuer in Elspe.



Die Aufführung hat mir in diesem Jahr sehr gut gefallen. Auch wenn das Stück an alte Winnetou I – Aufführungen erinnert, ist es doch gut gespielt und lebt von guten Schauspielern. ZU hoffen ist, dass Jean-Marc Birkholz noch lange den Winnetou spielt und die Mannschaft so zusammen bleibt. Denn so macht Elspe großen Spaß.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 13.08.2012, 19.17

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

2. von Karin

Tolle Bilder zeigst du uns wieder!! Und dieses Mal habe ich besonders an dich gedacht, da ich ja selbst auch auf einer Freilichtbühne zu Gast war...

Viele Grüße
Karin

vom 14.08.2012, 14.29
Antwort von Gabi:

Liebe Karin,

ja nicht, Freilichtbühnen haben wirklich etwas ganz besonderes. Vor allem wenn das Wetter dann noch passt, macht es richtig viel Spaß.

Liebe Grüße
Gabi
1. von Knuffelchen

Hallo Gabi,

wir waren bereits am 14.7. in Elspe und konnten das Stück und den Generationenwechsel bewundern und geniessen.
Unsere Kinder waren zum ersten Mal in Elspe und fanden es absolut klasse. Und somit ist für nächstes Jahr schon ganz klar, das wir wieder fahren werden.

Mir hat das Stück auch sehr gut gefallen und ich war ganz in die Welt der Apachen eingetaucht. Ein absolut genialer Tag, den man da in Elspe verbracht hat!


LG dat Knuffelchen

vom 14.08.2012, 00.05
Antwort von Gabi:

Liebe Bine,

ja nicht, das ist ein echtes Erlebnis, besonders für Kinder.

Liebe Grüße
Gabi

Blogregeln:

Über Kommentare freue ich mich. Auch Kritik ist erlaubt. Aber bitte bleibt sachlich und nie verletzend.

Gabi Schleier:
Die Socke ist der Knaller. Könnte ich die k
...mehr
Gabi Schleier:
Die Socke ist der Knaller. Könnte ich die k
...mehr
Gabi Schleier:
Die Socke ist der Knaller. Könnte ich die k
...mehr
Sarah:
Ein super Kleid, dass auch schon so für Weih
...mehr
Nadine:
Schöne Jacke. Die Rundpasse sieht einfach to
...mehr

Einträge ges.: 2242
ø pro Tag: 0,5
Kommentare: 8621
ø pro Eintrag: 3,8
Online seit dem: 05.01.2007
in Tagen: 4725