rot-braun

Das sind nicht wirklich meine Farben, aber es reizte mich einfach, sie zu fädeln.

Kette39_2.JPG

Matte Polarisperlen und –würfel in braun und rot. Gerade braun mag ich eigentlich gar nicht, aber im Zusammenspiel mit dem rot gefällt es mir richtig gut.

Kette39_3.JPG

Wie immer konnte ich es nicht lassen, kleine, silberne Zwischenperlen dazwischen zu fädeln. Und zwischen den großen Perlen gibt es auch größere Silberelemente, damit es nicht ganz so langweilig wird.

Kette39_4.JPG

Die Kette ist 50 cm lang und wiegt 73 g.

Kette39_1.JPG

Ab heute gibt es auch diese Kette in meiner Verkaufsstube.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 16.09.2011, 13.24| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Perlenbrett

immer wieder

So begrüßt er mich immer wieder, wenn ich schnell in der Mittagspause über die Hohenzollernbrücke in die Stadt gehe.

K__ln3_1.JPG

Groß und erhaben schaut er dann auf mich herab.

K__ln3_2.JPG

Die vielen Baustellen an ihm zeigen, wie verletzlich er doch ist und dass seine Bauzeit nie zu Ende geht. Im Moment ist dieses spektakuläre Gerüst an einem der beiden Türme angebracht.

K__ln3_3.JPG

Aber den schönsten Blick gibt es immer noch von der Deutzer Brücke aus. Der Rhein grüßt mit Ausflugsschiffen und dem Blick auf die Hohenzollernbrücke.

K__ln3_4.JPG

Und dann gibt es diesen atemberaubenden Blick auf die Altstadt und den Kölner Dom.

K__ln3_5.JPG

Einfach herrlich. Für mich der schönste Blick in Köln.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 14.09.2011, 17.54| (4/4) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Unterwegs

Pflaumenzeit = Likörzeit

Wie immer zur Pflaumenzeit wird bei uns gebacken. Hefeteig mit Pflaumen, dazu frisch geschlagene Sahne, immer wieder lecker.

Diesmal gab es bei uns Pflaumentaler. Die sind zwar etwas aufwändiger herzustellen, aber jede Minute der Mühe wert. Das Rezept habe ich im letzten Jahr in der Kochen & Genießen gefunden. Der Boden aus Hefeteig, dazu Pflaumen, eine Quark-Ei-Füllung in der Mitte und obendrauf Streusel. Ein Traum.

Pflaumentaler1.JPG

Und wie in jedem Jahr werden auch die Kerne verwertet. Der neue Pflaumenlikör ist wieder angesetzt. Drei Flaschen stehen schon im Dunkeln und sind ab Ende Oktober nach und nach fertig.

Pflaumenlik__r1.JPG

An einem kalten Wintertag darf dieser Likör bei uns einfach nicht fehlen. Und wenn der nächste Frühling kommt, gibt es meist keinen Tropfen dieses feinen Nass mehr.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 11.09.2011, 19.33| (7/7) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Küche

Schlösser

Wenn man über die Hohenzollernbrücke in Richtung Dom geht, staunt man nicht schlecht.

K__ln2_1.JPG

An dem Gitter, das die Bahngleise von dem Gehweg trennt, hängen überall Vorhängeschlösser. Von Deutz kommend sind sie erst nur vereinzelt zu sehen, es werden aber immer mehr, je näher es Richtung Dom geht.

K__ln2_2.JPG

Schnell hängt Schloss an Schloss. Es gibt kaum mehr Platz zwischen den Schlössern. Immer wieder sind Paare zu beobachten, die ein Schloss anbringen und dann den Schlüssel in den Rhein werfen. Auf das Schloss sind meist die beiden Vornamen des Paares und das Hochzeitsdatum eingrafiert.

K__ln2_4.JPG

Ein Brauch, der auf Italien nach Köln geschwappt ist. Durch das Abringen des Schlosses und das versenken des Schlüssels in den Rhein soll die Liebe ewig halten.

K__ln2_3.JPG

Mittlerweile sind die Schlösser zur Touristenattraktion geworden. Neben dem Dom sind sie sicher eines der häufig fotografierten Orte Kölns.

K__ln2_5.JPG

Ich finde den Anblick immer wieder schön. Und im Sonnenlicht leuchten sie wunderschön.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 07.09.2011, 17.49| (5/5) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Unterwegs

Tuch aus Wolle

Vor einiger Zeit überraschte mich Karin mit einem  Tuch.

Tuch1.JPG

Ich hatte auf Karins Blog die Tücher, die sie aus Wolle und Soluvlies gemacht hat, bewundert. Und als ich ihr das erzählte, hat sie mir ein Tuch genau in meinen Farben gemacht.

Tuch2_1.JPG

Es hat mich auch schon einige Male begleitet und gefällt mir immer wieder gut.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 03.09.2011, 16.36| (3/3) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Wichteln, Tauschen, Schenken

Maiduft

In einem Blog, ich weiß nicht mehr genau in welchem, hatte ich vor einiger Zeit ein Tuch mit dem schönen Namen Maiduft gesehen. Gleich beim ersten Anblick habe ich mich in dieses Tuch verliebt.

Also war klar, dass ich mir die Anleitung gönnen musste. Ein schönes Merinogarn von Wollmeise lag auch noch zwischen meinen Vorräten und wollte endlich verarbeitet werden. Also habe ich losgestrickt.

Maiduft1_1.JPG

Das Garn ist wunderbar, eben Wollmeise. Herrlich weich, man merkt die 100% Schurwolle gar nicht. Und die Färbung ist eine Wucht, genau meins. Wenn ich es recht in Erinnerung habe, heißt die Färbung Poisson.

Maiduft1_2.JPG

Das Tuch strickt sich recht leicht. Der Mustersatz prägt sich gut ein und ist leicht zu stricken. Die Wirkung ist dafür umso größer. Nach dem Spannen des Tuches kam das Muster richtig schön zum Vorschein.

Maiduft1_4.JPG

Durch das Merinolace ist das Tuch auch federleicht, gerade einmal 80 g wiegt es. Ich kann mir aber auch gut vorstellen, dass es aus einem Sockengarn auch sehr schön aussieht, besonders die edlen Sockengarne mit Seidenanteil.

Maiduft1_3.JPG

Ein Tuch so ganz für mich alleine, das zu Blazer, aber auch Bluse oder Pulli bestimmt gut aussieht.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 01.09.2011, 16.31| (5/5) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Strickkorb

Blogregeln:

Über Kommentare freue ich mich. Auch Kritik ist erlaubt. Aber bitte bleibt sachlich und nie verletzend.

Sarah:
Ein super Kleid, dass auch schon so für Weihn
...mehr
Nadine:
Schöne Jacke. Die Rundpasse sieht einfach tol
...mehr
Nadine:
Das Kleid sieht doch schon mal toll aus. Fall
...mehr
Gabi:
Wunderschöne Socken 👍 könnte ich die
...mehr
Sandra:
Hallöchen,Dein Probekleid sieht schick aus. D
...mehr

Einträge ges.: 2242
ø pro Tag: 0,5
Kommentare: 8618
ø pro Eintrag: 3,8
Online seit dem: 05.01.2007
in Tagen: 4722