Fortschritt

So langsam wird aus dem Stoff ein Blazer. Das schlechte Wetter habe ich heute genutzt und ein wenig genäht. Jetzt ist der Blazer so weit fertig, dass er "nur noch" gesäumt und gefüttert werden muss. Vielleicht schaffe ich es heute abend noch, das Futter zuzuschneiden.

Und so sieht das gute Stück mittlerweile aus:

Blazer3_2.JPG

Sieht doch schon ganz nett aus, oder? Ich bin jedenfalls zufrieden. Und er passt, wie bei Burda-Schnitten üblich, wie angegossen.

Sehr interessant ist bei diesem Schnitt der Kragen. Auch wenn es auf dem Foto so aussehen mag, ist das hier kein üblicher Reverskragen. Vielmehr besteht der Kragen lediglich aus einem Ober- und einem Unterkragen, die verstürzt und dann an die Ausschnittskante genäht werden. Ich hatte zuerst Bedenken, dass dann die Ecken nicht so schön werden, aber wenn die Nahtzugaben ordentlich eingeschnitten werden, sieht der Kragen sehr schön aus. Und er fällt einfach wunderbar. Das gefällt mir sehr gut.

Blazer3_3.JPG

Die meiste Zeit habe ich für die Klappentaschen verwandt. Hier ist ja immer sehr sauberes Arbeiten gefragt. Auf dem oberen Foto sind sie noch nicht gebügelt. Später liegen sie schön an und stehen nicht so ab, wie es noch scheint.

Hier ein kurzer Blick unter die Klappe:

Blazer3_4.JPG

Jetzt noch Futter und Knöpfe und dann kann das gute Teil ausgeführt werden.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 17.05.2007, 19.56| (8/8) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Nähstube

Burda 06/2007 online

Die Juni-Ausgabe der Burda ist online.

Und das, was ich gerade gesehen habe, hat mir sehr gut gefallen. Das wird wieder ein Heft ganz nach meinem Geschmack.
Besonders die beiden Jackenschnitte Nr. 102 und Nr. 107 gefallen mir auf Anhieb. Und die Bluse Nr. 123 finde ich auch gut.

Ich freue mich schon auf nächsten Mittwoch, wenn das Heft hoffentlich im Briefkasten liegt.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 17.05.2007, 12.44| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Nähstube

Aprilwetter

ist bei uns heute. Es regnet schon den ganzen morgen und ist mit 12 °C nicht wirklich warm. Schade für die Väter, die für heute ihre Ausflüge geplant haben.

Bei solch einem Wetter kann man es sich nur zu Hause gemütlich machen.
Deshalb habe ich schon einmal eine Kanne Tee aufgeschüttet und werde gleich in dem neuen Abenteuer von Dismas Hardy und Abe Glitzky versinken.

Teekanne1.JPG

Das neue Buch von John Lescroart, einem meiner Lieblingsautoren, ist nun endlich erschienen. Es war eigentlich für Ende März angekündigt, aber der Auslieferungstermin hat sich verschoben. Jetzt freue ich mich auf den neuen Fall der beiden, der nach der Übersicht auf dem Textumschlag wieder viel Spannung verrät.

Dann werde ich heute auch noch ein wenig nähen. Mein Blazer braucht noch sein Futter und den zweiten Ärmel. Und ich möchte noch das Geschenk für das Pfingstwichteln fertig machen. Das Paket muss schließlich nächste Woche auf die Reise gehen.

Auf diese Art und Weise kann auch ein Aprilwetter gute Seiten haben.

Ich wünsche allen einen schönen Feiertag,
liebe Grüße
Gabi

Gabi 17.05.2007, 11.26| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Dies & Das

Danke

Blumenstrau_.JPG

Mit diesen Blümchen möchte ich Euch allen Danke sagen für die lieben Wünsche, aufmunternden Worte und ablenkenden Anrufe in der letzten Woche. Sie haben einfach nur gut getan.

Meinem Rücken geht es wieder viel besser. Eine kleine Entzündung ist noch da, aber die ist hoffentlich auch bald weg.
Gestern habe ich mich endlich auch wieder an die Näma gesetzt. Das hat richtig Spaß gemacht. Ich glaube, ich hatte schon deutliche Entzugserscheinungen.

Meine Ärztin und auch die Physiotherapeutin haben mir dringend geraten, wieder Nordic Walking zu machen. Ab nächster Woche werde ich also wieder dreimal wöchentlich mit meinen Stöcken durch den Wald laufen.

Leben kann so schön sein!

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 15.05.2007, 21.44| (3/3) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Dies & Das

Giorgio Faletti

Letzte Woche habe ich ja zwangsweise sehr viel gelesen. Dabei habe ich dieses Buch gelesen, das ich jedem Krimi-Fan nur empfehlen kann.

Buch5.JPG

Im Umschlag steht folgender Text:

"Manhattan: Ex-Polizist Jordan Marsalis wird vom Bürgermeister von New York gebeten, den Mord an seinen Sohn aufzuklären. Wie sich bald herausstellt ist der Tod des jungen Mannes nur ein Fall in einer ganzen Serie, die die Stadt in Atem hält.

Rom: Bei einem gefährlichen Einsatz wird die junge Kommissarin Maureen Martini schwer verletzt und erblindet in Folge. Die einzige Hoffnung, ihr Augenlicht wiederzugewinnen, ist eine Operation bei einem weltberühmten Spezialisten in New York. Doch nach der erfolgreichen Netzhauttransplantation suchen Maureen schreckliche Visionen von Mordanschlägen heim: immer aus der Sicht des Opfers und immer im Augenblick des Todes.

Erst als Jordan Marsalis Maureen kennenlernt, entdeckt er eine erste Spur: Denn die Halluzinationen, die Maureen fast zum Wahnsinn treiben, sind nichts anderes als die Abbilder der grausamen Serienmorde, die die Stadt erschüttern."

Dieser Text ließ mich vor einigen Wochen dieses Buch kaufen. Vorher hatte ich von diesem Autor noch nichts gelesen oder gehört.

Zuerst dachte ich, dass mir seine Art zu schreiben nicht gefällt. Aber nach den ersten 20 Seiten habe ich das Buch nur ungern aus der Hand gelegt. Die Geschichte um die Mordanschläge wird mit sehr viel Spannung und auch Liebe für Details aufgebaut. Neben den Morden entwickelt sich noch eine Liebesgeschichte, aber nicht zwischen Jordan und Maureen sondern zwischen Jordan und Lysa, die natürlich zu einem Happy End geführt wird.

Wie es sich für einen Krimi gehört, wird der Mörder erst auf den letzten Seiten enttarnt, doch die Geschichte, die sich um die Morde herum entwickelt, ist sehr ideenreich und mit vielen interessanten Figuren geschrieben.

Ein Krimi der Extraklasse.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 14.05.2007, 08.18| (4/4) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Leseecke

Baumwollsocken

Die erste Socke aus der Regia Cotton Color ist fertig. Hierfür habe ich mit dem Nadelspiel der Stärke 2,5 mm genau 39 g benötigt.

Sockencotton1.JPG

Da ich in den letzten Tagen wegen meines Rücken die meiste Zeit gelegen habe und nur kurz sitzten konnte, habe ich die wenige sitzende Zeit mit Sockenstricken verbracht. An Nähen war leider nicht zu denken, das hätte meinem Rücken nicht gefallen.

Und so ist heute die erste Socke aus der Regia Cotton Color fertig geworden. Auch angezogen sieht sie sehr schön aus.

Sockencotton2.JPG

Das Muster sieht schwieriger aus, als es zu stricken ist. Es geht eigentlich sehr fix.  Ich finde das Baumwollgarn nach wie vor etwas stumpfer, so dass es nicht ganz so schnell über die Nadeln hüpft wie das Schurwollgarn. Das gefällt mir beim Stricken des Garns nicht ganz so gut.

Hier noch einmal das Muster aus der Nähe:

Sockencotton3.JPG

Die zweite Socke entsteht bereits auf dem Nadelspiel.

Da es meinem Rücken aber immer besser geht, werde ich mich jetzt auch wieder an die Näma trauen. Ich habe doch sooo viele Ideen in meinem Kopf.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 13.05.2007, 19.28| (3/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Strickkorb

drittes Elefantenbaby

Seit gestern gibt es ein weiteres Elefantenbaby im Kölner Zoo.
Hier gibt es schon erste Fotos von dem kleinen zu sehen.

Eigentlich war das dritte Elefantenbaby für Juni angekündigt, jetzt ist es vorletzte Nacht geboren. Ob es ein Bulle oder eine Kuh ist, ist noch nicht klar. Es ist 1,20 cm groß und wiegt jetzt schon 110 kg.  Damit ist das neue Elefantenbaby schon 10 cm größer als der vor vier Wochen im Kölner Zoo geborene Ming Jung.

Das besondere an diesem Elefantenbaby ist, dass es auch im Kölner Zoo gezeugt wurde. Bei den anderen beiden Elefantenbabys waren die Mutterkühe bereits schwanger, als sie nach Köln kamen.

Wer noch neugierig ist, hier gibt es einige Bilder mit der Webcam zum neuen Elefantenbaby.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 11.05.2007, 14.24| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Dies & Das

neue Sockenmuster

Langsam geht es aufwärts. Die Behandlung bei der Physiotherapie hat ein wenig geholfen und die Zeiten, in denen ich sitzen kann und nicht liegen muss, werden länger.

Auf dem Rückweg von der Physiotherapie habe ich einen Zwischenstop beim Supermarkt gemacht, da unser Kühlschrank etwas Nachschub brauchte.

Dabei ist mir diese Strickzeitung in die Hände gefallen.

Sockenzeitung2.JPG

Sie enthält einige bekannte, aber auch einige schöne neue Sockenmuster. Da die Zeitung mit 2,50 Euro erschwinglich war, habe ich sie mitgenommen.

Gestern abend habe ich dann die Zeit, in der ich ohne große Schmerzen sitzen konnte, ausgenutzt und eines dieser Muster angestrickt. Der zweite Wellenmustersocken ist nämlich zwischenzeitlich fertig.

Angeschlagen habe ich die Regia Cotton Color, die ich vor zwei Wochen gekauft habe. Sie strickt sich etwas mühselig, da der hohe Baumwollanteil die Wolle ein wenig stumpf macht und sie daher nicht so gut über die Bambusnadeln gleiten.

Hier jetzt einen Blick auf die angefangenen Socken:

Socke5.JPG

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 11.05.2007, 11.17| (5/5) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Strickkorb

Blogregeln:

Über Kommentare freue ich mich. Auch Kritik ist erlaubt. Aber bitte bleibt sachlich und nie verletzend.

Dietrich Irmgard:
Ich bin schon sehr gespannt, was Du in der Zw
...mehr
Peter:
Liebe Gabi,wie immer tolle Schnitte und Ideen
...mehr
Beatrix:
ist das klasse, bitte wo finde ich die anleit
...mehr
Schreinerei Pasbach:
Möchte Reißverschlüsse angenäht haben
...mehr
Pia:
Liebe Gabi, das ist ein ganz tolles Kleid aus
...mehr

Einträge ges.: 2301
ø pro Tag: 0,4
Kommentare: 8731
ø pro Eintrag: 3,8
Online seit dem: 05.01.2007
in Tagen: 5326