ein Schwergewicht

Und wo ich einmal das Perlenbrett draußen liegen hatte, habe ich noch eine zweite Kette gefädelt. Die Perlen hatte ich schon vor Weihnachten gekauft, nur habe ich es einfach nicht geschafft, sie zu verarbeiten.



Mir gefallen diese größeren Ketten sehr gut. Auf einem schlichten Shirt kommen sie super zur Geltung.



Kombiniert mit kleineren Perlen und Silberelementen macht sie Lust auf Frühling.



Mit 99 g ist sie zwar etwas schwerer als üblich, aber sie lässt sich wirklich gut tragen.
Selbst Herr Nähstube findet sie toll
J

Liebe Grüße
Gabi

 

Gabi 28.02.2013, 21.24| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Perlenbrett

schwarz - rot

Die Perlen habe ich mir schon im letzten Jahr auf der Creativa gekauft. Jetzt endlich habe ich es geschafft, daraus eine Kette zu fädeln.



Schon länger wollte ich diese Farbkombination für eine Kette haben. Irgendwie hatte ich bisher nichts Passendes für rot-schwarze Kleidung.



Kombiniert habe ich hier Polariswürfel mit Swaroswski-Perlen und Silberelementen.



Die Kette ist 45 cm lang und passt so gut auf Shirt. Und auch zu einem Pia, dass jetzt auch hoffentlich bald fertig ist. Denn dafür waren die Perlen gedacht.

Aber davon berichte ich, wenn dieses Pia (= Projekt in Arbeit) endlich fertig ist.

Liebe Grüße

Gabi

Gabi 26.02.2013, 21.23| (4/4) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Perlenbrett

Pia Nr. 1: Tweedjacke

Die guten Vorsätze halten an. Ich habe das erste Pia vollendet J
Lange, wirklich lange hat es gedauert, dass dieses endlich fertig wurde. Schon Ende 2011 angestrickt, wurde es im Winter einfach nicht mehr fertig und blieb so liegen, obwohl schon beide Vorderteile und das Rückenteil fertig waren. Dann haderte ich länger mit dem Muster, konnte mich nicht entscheiden, ob es mir auch wirklich gefällt. Fast hätte das Ribbelmonster zugeschlagen, aber dann habe ich mich doch entschieden, weiter zu stricken.

Und jetzt? Jetzt bin ich so was von froh, dass ich fertig gestrickt habe, denn ich finde diese Strickjacke einfach klasse. Frage mich jetzt viel mehr, warum ich so lange gebraucht habe, sie endlich fertig zu stricken.



Die Strickjacke ist aus der Royal Tweed von Lana Grossa gestrickt. Ein Garn, das sich nicht wirklich flüssig stricken lässt. So hakelte es doch häufig, was mir gar nicht so liegt.

Die Zöpfe bei der Jacke werden anders herum gestrickt. So sieht man auf der Außenseite die Zöpfe so, wie sie sonst eigentlich innen aussehen. Nach einiger Gewöhnung gefällt mir das jetzt doch gut.



Und dann der große angestrickte Schalkragen. 250 Maschen misst der, wird über verkürzte Reihen gestrickt und liegt so wirklich schön an. Das macht die Jacke richtig kuschelig.

Auf der Rückseite setzt sich das Zopfmuster, wenn auch ein wenig zurückhaltender, fort.



Und auch die Ärmel werden gezopft und am Ende umgeschlagen.



Die Jacke hat eine schöne bequeme Weite, ein absolutes Kuschelteil, das noch genau richtig fertig wurde, um es bei den ungemütlichen Temperaturen auszuführen.

Und hier noch ein paar Daten zur Jacke:

Die Anleitung zur Jacke ist in dem Heft Filati Handstrick Nr. 41, Modell 5.
Verstrickt habe ich 756 g der Wolle. Gestrickt habe ich mit Nadelstärke 5,5.

Liebe Grüße
Gabi

 

Gabi 24.02.2013, 19.23| (12/9) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Strickkorb

Zopfgschmusi

Mein Februarknäuel für das 12 für 2013 habe ich in Verbindung mit einem KAL in der Zauberglöckchen-Gruppe bei ravelry verstrickt.

Der KAL hatte den witzigen Namen GZSSMZUGV

was so viel heißt wie : Geselliges Zopfgschmusi Socken Stricken mit zeigen und Gutschein verdienen 2013

Für den KAL hatte ich eine Traumreise von Drachenwolle mit dem schönen Namen Avalon rausgesucht. Eine Wolle so ganz nach meinem Geschmack.



Das Knäuel habe ich aus einem Tauschpaket aus der Zauberelfengruppe bei ravelry.

Das Muster Zopfgschmusi von Zauberglöcken war erst ein wenig ungewohnt, da Susanne die Nadeln anders nummeriert als üblich. Da musste ich mich erst hineindenken.

Und dann gefiel mir nicht, dass die Zocken kein Bündchen hatten, sondern sofort mit dem Muster anfangen. Ich habe das Muster dann geändert und erst ein Bündchen aus 2 rechts, 2 links gestrickt. Und dann konnte es mit dem Muster weitergehen. Ein tolles Zopfmuster.



Vorne in der Mitte werden zwei Maschen gekreuzt und ergibt so eine schöne Linie.



An den Socken habe ich recht lange gestrickt. Das Muster bedurfte doch ganzer Aufmerksamkeit. Aber ich finde, es hat sich gelohnt, ich finde meine Zopfgmusis toll.



Gestrickt habe ich die Socken mit Nadelstärke 2,5 mm, weil das Muster über 64 Maschen ging. Da das Zopfmuster die Socken zusammenzieht, wären 2,75 mm auch gegangen. Verstrickt habe ich genau 75 g der Wolle.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 24.02.2013, 07.21| (4/4) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Strickkorb

Kreuz und Quer

Und hier nun das zweite der gewünschten Sockenpaare. Dieses sollte das Muster Kreuz und Quer ebenfalls von Sonja Köhler zeigen.

Herausgesucht habe ich dafür einen Strang von Dornröschen Wolle mit dem Namen „Spaziergang am See“.



Die Wolle von Dornröschen verträgt sich wirklich gut mit dem Muster. Ich mag die kurzen Farbwechsel.



Das Muster strickt sich gut und ist schnell eingeprägt. Schon nach wenigen Reihen braucht man da die Anleitung nicht mehr.



Auch hier war Größe 43 schnell gestrickt.



Und nun wärmen die Socken hoffentlich die Füsse eines „Fischerjungens an der Ostsee“.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 22.02.2013, 21.21| (3/3) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Strickkorb

Zauberkelch

Gleich vier Sockenpaare waren der Wunsch. Na, da habe ich fleißig losgestrickt und zwei sind mittlerweile fertig.

Der Zauberkelch sollte das Muster der ersten Socke sein. Als Wolle ein Strang aus dem Atelier Zauberelfe mit dem Namen She ist beautiful. Der Strang vereint pink mit rot und weiß.



Ein wenig geärgert hat mich, dass die Wolle beim ersten Strang gewildert und beim zweiten geringelt hat. Ich mag es ja lieber, wenn beide Socken gleich sind. Dem Empfänger gefiel es aber und so habe ich keine dritte Socke angeschlagen, um zwei gleiche zu erhalten.



Das Muster von Sonja Köhler strickt sich sehr gut und flüssig. So wuchsen die Socken schnell.



Und selbst Größe 43 brauchte da nicht länger als üblich.



Gebibbert habe ich, ob die Socken dem Empfänger wohl auch gefollen. Er nennt sie liebevoll "Goldstücke", was mich super freut. und auch ein wenig stolz macht.
Das zweite fertige Paar zeige ich morgen.

Liebe Grüße
Gabi

 

Gabi 21.02.2013, 21.19| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Strickkorb

Süßwasserperlen

Meine Freundin hatte mich gefragt, ob ich ihr nicht zum Geburtstag ihrer Mutter eine cremefarbene Süßwasserperlenkette fädeln könnte.

Das habe ich natürlich sehr gerne getan.



Auch wenn Süßwasserperlen alleine schon sehr gut wirken, wollte ich sie nicht einfach aneinander reihen, sondern habe die Kette mir kleinen Silberelementen aufgelockert.



Ich finde, so wird daraus eine schöne, schlichte, aber edle Kette.



Und ich hoffe sehr, dass sie meiner Freundin und vor allem auch ihrer Mutter gefällt.

Liebe Grüße
Gabi

 

Gabi 20.02.2013, 18.55| (3/3) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Perlenbrett

Nixe

Zum Valentinswichteln in der Zauberelfengruppe habe ich für mein Wichtelkind ein Paar Socken gestrickt. Da mein Wichtelkind die Farben rot, lila und brombeer mag und die Farben gerne auch etwas kräftiger sein dürfen, fiel meine Wahl recht schnell auf die Färbung Muttertag.



Gestrickt habe ich ein neues Muster von Regina Satta mit dem Namen Nixe.



Wie immer ein schönes, aufwendiges, aber einfach zu strickendes Muster von Regina. Ich mag ja diese abwechslungsreichen Muster.



Socken, die von allen Seiten schön zu betrachten sind.



Und die hoffentlich meinem Wichtelkind auch gut gefallen.

Liebe Grüße
Gabi

 

Gabi 18.02.2013, 20.58| (4/4) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Strickkorb

ein Geschenk für Oma

Personifizierte Geschenke nähe ich immer wieder gerne. Ich finde es sehr schön, wenn sich jemand Gedanken macht, mit was er einem anderen Freude bereiten kann und wenn es dann noch ein einzigartiges Geschenk, sozusagen ein Unikat ist, ist es immer auch etwas ganz Besonderes.

Dieses Geschenk, das heute zum Geburtstag verschenkt wird, habe ich mit viel Freude genäht. Ich finde es so schön, dass eine Enkelin ihrer Großmutter mit einem JoJoBeutel überrascht.



Und damit er auch ein ganz besonderer, eben ein Beutel nur für die Oma ist, steht es extra drauf.



Ich hoffe sehr, dass die Oma sich über diesen Beutel freut und der Enkelin die Überraschung gelungen ist. Ich fand die Idee und die lieben Gedanken, die sich die Enkelin gemacht hat, jedenfalls ganz toll.

Liebe Grüße
Gabi

 

Gabi 16.02.2013, 20.43| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Nähstube

Blogregeln:

Über Kommentare freue ich mich. Auch Kritik ist erlaubt. Aber bitte bleibt sachlich und nie verletzend.

sarah:
Gute Nachrichten!!! Hallo zusammen. Ich heiße
...mehr
Elfriede Fritsch:
Oh was für eine tolle Jacke hast du da wieder
...mehr
Simone:
Hallo Gabi.Möchte mich gerne an den Socken ve
...mehr
Kunzfrau:
Ganz wunderbar! Und das Muster ist in der Tat
...mehr
Mirella:
Die Jacke ist einfach nur schön und das blau
...mehr

Einträge ges.: 2213
ø pro Tag: 0,5
Kommentare: 8526
ø pro Eintrag: 3,9
Online seit dem: 05.01.2007
in Tagen: 4489