Dom under

Für Kölner ist er etwas ganz besonderes, immer haben sie ihn im Blick, ohne seinen Anblick fehlt sofort etwas, er gehört einfach dazu: der Kölner Dom.

Heute schaute er ein wenig trist aus. Regenwolken und graues Herbstwetter umgaben ihn.

Dom1_3.JPG

Und ich hatte heute die Möglichkeit, mir den Dom einmal auf eine ganz besondere Art anzuschauen, nämlich von unten. Ich habe heute an einer Führung zu den Ausgrabungen unter dem Kölner Dom teilgenommen. Wie so häufig in Köln steht auch der Kölner Dom auf geschichtsträchtigem Boden. Ausgrabungen römischer Bauten, aber auch des Vorgängers des Kölner Dom lassen sich hier bewundern. Beeindruckend ist aber auch, auf welch imposanten Fundamenten der Dom gebaut ist. Einen kleinen Überblick über die Ausgrabungen gibt ein Modell gleich zu Beginn der Führung.

Dom1_2.JPG

Uns hat ein sehr netter Archäologe geführt, der mit Herz und voller Begeisterung über die Ausgrabungen berichtet hat. Vieles Interessantes und auch neues habe ich über den Dom gelernt.

Dom1-1_1.JPG

Und so vergingen die zwei Stunden, die wir unter dem Dom verbracht haben, wie im Flug.
Ein Führung, die sich wirklich lohnt und auch beeindruckend ist.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 30.09.2010, 21.04| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Unterwegs

angestrickt

Zu meinem Dienstjubiläum habe ich von Personalrat einen Gutschein vom Lieblings-Wollgeschäft geschenkt bekommen. Da musste ich dann einfach eine Ausnahme vom selbst auferlegten Woll-Kauf-Verbot machen.

In der aktuellen Filati Handstrick ist eine tolle Strickjacke, auf die mich Froschkarin aufmerksam machte. Und dafür habe ich mir die passende Wolle gekauft und den Gutschein eingelöst.

Gekauft habe ich mir die Royal Tweed von Lana Grossa in lila. Die Farbe ist einfach genial, richtig schön leuchtend. Das lässt sich auf dem Foto so gar nicht einfangen.

Strickjacke10_2.JPG

Und natürlich musste ich die Wolle, die sich auch super weich anfühlt, sofort anstricken.

Strickjacke10_1.JPG

Aber das habe ich mittlerweile schon wieder aufgeribbelt und neu angestrickt. Zu dumm, wenn Frau sich beim Zopfmuster verzählt und nicht gleichmäßig zopft. Mich hat es jedenfalls gestört, auch wenn wahrscheinlich niemand den Fehler gesehen hätte, also musste es neu gestrickt werden. Und so dauert es wahrscheinlich eine Ewigkeit, bis die Jacke fertig ist.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 26.09.2010, 18.19| (6/6) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Strickkorb

aufgeribbelt und neu verstrickt

Entgegen der Wettervorhersage ist es bei uns heute trocken geblieben, teilweise war es sogar richtig sonnig, nur die Temperaturen wollten nicht so richtig. Maximal 12°C hatten wir.

Die Sonnenstrahlen habe ich aber genutzt, meine neue Strickjacke zu fotografieren.

Erinnert Ihr Euch noch, dass ich eine Weste, die mir so gar nicht gefiel, aufgeribbelt hatte. Hier hatte ich davon berichtet. Und damit die Wolle nicht wieder in den Tiefen meiner Vorräte verschwindet, habe ich meine Strickhefte durchgeblättert und bin im Filati Magazin 38 fündig geworden. Das Modell 65 war genau richtig für meine Wolle. Nur die kurzen Ärmel gefielen mir nicht. Was soll ich bei einer Winterjacke mit kurzen Ärmeln? Also habe ich die Anleitung abgewandelt und einfach lange Ärmel angestrickt. Dafür musste ich noch zwei Knäuel der Wolle kaufen. Da ich die Wolle letztes Jahr auf der Kreativwelt in Wiesbaden gekauft habe, habe ich natürlich nicht mehr die gleiche Partie bekommen. Zum Glück fällt das aber bei den Farbverläufen im Garn überhaupt nicht auf.

Und so ist diese für kühlere Temperaturen passende Jacke entstanden.

Strickjacke9_2.JPG

Verstrickt habe ich das Garn Mille II Print von Lana Grossa. Das Garn besteht aus 50% Schurwolle und 50% Acryl und ist herrlich weich. Gestrickt wird die Jacke mit Nadelstärke 10 mm. Da kommt man wirklich schnell vorwärts. Verstrickt habe ich 567 g, so dass die Jacke angenehm leicht zu tragen ist.

An den Seiten und bei den Ärmeln wird ein Rippenmuster aus einer rechten und einer linken Masche eingestrickt, was die Jacke ein wenig auflockert.

Passende Knöpfe, die bei der schlichten Jacke ruhig etwas ausgefallener sein dürfen, habe ich gestern bei Karstadt gefunden.

Strickjacke9_3.JPG

Sehr gut gefällt mir der angestrickte Kragen aus zwei rechten und zwei linken Maschen. Er schmiegt sich richtig schön um den Hals. So etwas mag ich an kalten Tagen.

Strickjacke9_4.JPG

Von hinten wirkt die Jacke schlicht, aber ich finde, das darf sie ruhig.

Strickjacke9_5.JPG

Damit liegt das erste Strickteil für die kühleren Tage bereits rechtzeitig im Kleiderschrank und ich habe ein wenig meine Wollvorräte abgebaut.
Und wenn es kühl wird, wird das sicher ein Lieblingskleidungsstück.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 25.09.2010, 18.24| (15/15) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Strickkorb

Blogregeln:

Über Kommentare freue ich mich. Auch Kritik ist erlaubt. Aber bitte bleibt sachlich und nie verletzend.

Dietrich Irmgard:
Ich bin schon sehr gespannt, was Du in der Zw
...mehr
Peter:
Liebe Gabi,wie immer tolle Schnitte und Ideen
...mehr
Beatrix:
ist das klasse, bitte wo finde ich die anleit
...mehr
Schreinerei Pasbach:
Möchte Reißverschlüsse angenäht haben
...mehr
Pia:
Liebe Gabi, das ist ein ganz tolles Kleid aus
...mehr

Einträge ges.: 2301
ø pro Tag: 0,4
Kommentare: 8731
ø pro Eintrag: 3,8
Online seit dem: 05.01.2007
in Tagen: 5326