Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 25.01.2018

Stoffdiät 2018 - es geht los!

Im letzten Jahr ist mein Vorhaben Stoffdiät so ziemlich daneben gegangen. Ich hatte davon schon in meiner Jahresstatistik berichtet. Am Ende standen über 30 m Stoff mehr zu Buche. Das soll und muss sich in diesem Jahr ändern, denn die Kapazitäten meines Nähzimmers sind mittlerweile sehr begrenzt. Ich habe keine Stauflächen mehr. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass die liebe Küstensocke die Aktion Stoffdiät auch 2018 weiterführt. Und natürlich bin ich dabei. Eine gemeinsame Diät spornt hoffentlich an und lässt mich das Vorhaben umsetzen, in 2018 endlich Stoffvorräte ab- und nicht aufzubauen.

Und hier kommt der Fahrplan für die Stoffdiät 2018.

Januar: Meine Ziele und Nebenziele für die Stoffdiät 2018.

Folgende Unterpunkte als Gedankenstütze: Wie führe ich Buch, welche konkreten Projekte sind geplant?
Wie sind mein Zielbestand im Stofflager aus hinsichtlich Menge und Zusammensetzung.
März: Update Stoffdiät.
Wer hat die zündende Idee - die große Schau der Gruselstoffe
Mai: Update Stoffdiät.
Wenn EIN Bestandsstoff nicht reicht - Inspirationen für Colourblocking, Patchwork und Co. Zeigt her!
Juli: Update Stoffdiät.
Es muss nicht immer Kleidung sein: Stranddecken, Taschen, Utensilos - die Diät für zwischendurch. (Für alle Patchworkerinnen: Es muss nicht immer Patchwork sein - Flatterröckchen für den Sommer! )
September: Update Stoffdiät.
Nicht schwach werden!!! Wir kümmern uns um die Belohnung für unsere erfolgreiche Stoffdiät.
November: Update Stoffdiät.
Weihnachten naht. Jetzt die Zeit gut einteilen, damit der Endspurt geling. Durchräumen und Stoff spenden - wir sammeln Adressen und Erfahrungen.
Januar: Die große Abrechnung!
Runter vom Stoffberg und Rückschau auf die wichtigsten Projekte.


Meine Ziele für die Stoffdiät 2018 sind daher eigentlich recht einfach. Es soll ein Minus bei der großen Abrechnung im nächsten Jahr stehen. Eine genaue Menge will ich mir nicht vornehmen. Als ersten Schritt würde ich mich über ein einfaches Minus freuen.

Dafür habe ich eine Excelliste angelegt, in die ich ganz akribisch alle Stoffkäufe und alle verarbeiteten Stoffmengen eintrage. So habe ich zu jedem Zeitpunkt einen Überblick. Ich hoffe, das hilft mir, mich weiter zu disziplinieren.

Dann habe ich vor Jahren einmal eine Inventur gemacht und alle Stoffe erfasst. Diese habe ich auf einer Karteikarte notiert mit einem jeweiligen Stoffstück. Das habe ich irgendwann eingestellt. Damit ich wieder einen genauen Überblick über alle Stoffe in meinen Vorräten bekomme (auch meine lagern in großen Plastikboxen), werde ich jetzt noch einmal eine Inventur machen und die fehlenden Karten ergänzen.



Im letzten Jahr habe ich dazu angefangen, eine Planungsliste zu schreiben. Darauf stehen alle Projekte, die ich gerne umsetzen möchte mit den dazugehörigen Stoffen. Das soll mir eine gewisse Struktur geben und verhindern, dass ich mich mit meinen Projekten verzettel.

Ich hoffe sehr, dass dies alles zum Gelingen der Stoffdiät beiträgt. Das Wichtigste dabei wird aber sicher sein, dass ich wieder regelmäßiger nähe. Zwei Tage in der Woche werde ich künftig hierfür reservieren.

Und jetzt schaue ich mir bei http://kuestensocke.blogspot.de/ die Planungen der anderen Mitstreiterinnen an und wünsche uns allen eine erfolgreiche Stoffdiät.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 25.01.2018, 07.00| (5/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in:

Blogregeln:

Über Kommentare freue ich mich. Auch Kritik ist erlaubt. Aber bitte bleibt sachlich und nie verletzend.

Kunzfrau:
Die Wolle hat tatsächlich auf diesen Pulli ge
...mehr
Kunzfrau:
Du macht mich narrisch mit deinen Strickjacke
...mehr
Bo:
Schöne Farbe und wunderschönes Garn.Mit den M
...mehr
Mema:
Ich plädiere dafür zunächst den Stoff aus dem
...mehr
Carina Steinert:
Hi Gabi eine Frage wie groß ist der Abstand
...mehr

Einträge ges.: 2186
ø pro Tag: 0,5
Kommentare: 8415
ø pro Eintrag: 3,8
Online seit dem: 05.01.2007
in Tagen: 4360