Blogeinträge (themensortiert)

Thema:

Kissen zum 18.

Meine liebe Freundin Hildegard fragte mich vor einiger Zeit , ob ich ihrer Arbeitskollegin nicht einen Gefallen tun könnte. Ihr Patenkind würde 18 Jahre alt und sie würde ihr so gerne zu diesem Geburtstag ein personalisiertes Kissen schenken. Die Frage war also, ob ich ein solches Kissen nähen könnte. Natürlich könnte ich das.

Das Patenkind mag Pferde gerne und so sollte das Kissen Stickereien zu dem Thema Pferd enthalten.
Entstanden ist dann diese Kissenhülle.



Auf der Rückseite habe ich wunschgemäß einen Reißverschluss eingenäht.
Das Kissen ist 40 x 40 cm groß und passt somit zu einem ganz normalen Kisseninlett.



Das Kissen ist super gut angekommen, was mich natürlich sehr gefreut hat. Und gleichzeitig kam die Bitte, ob ich nicht noch weitere Kissenhüllen nähen kann. Das mache ich natürlich auch noch.


Daten zur Kissenhülle:
Schnittmuster: Eigenentwurf
Stoff: Patchworkstoffe gekauft beim Nähzentrum Kurz in Freudenstadt
Stoffverbrauch: 0,70 m

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 17.07.2019, 08.00 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Temeraturdecke 2019 - April

Der nächste Monat bei meiner Temperaturdecke. So langsam sieht man auch, wie sie wächst und beim stricken habe ich schon ein kleines Deckchen auf den Beinen liegen.

Der April war zumindest in der zweiten Monatshälfte sehr war. Hier domimiert rot. Gleich mehrere Tage hintereinander hatten wir 25°.



Jetzt fehlt nur noch ein Farbe, dann sind alle Farben in der Decke schon sichtbar. Insgesamt ein schönes Farbenspiel bisher.



Daten zur Decke:
Anleitung: Eigenentwurf
Wolle: Wollmeise Pure (100% Schurwolle)
Stricknadeln: 3, 7 mm

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 05.05.2019, 09.00 | (0/0) Kommentare | PL

Spuren im Sand

Als ich mit Froschkarin im letzten Jahr bei der Wollmeise war, hat sie sich sofort in die Färbung Golden Pear verliebt. Eine Färbung, die wirklich an Gold erinnert. Kurz nach unserem Besuch habe ich zwei Stränge Pure in dieser Färbung bestellt und daraus ein Tuch gestrickt.
Bei der Suche nach dem richtigen Muster kamen mir die vielen Adventskalenderaktionen im Dezember zur Hilfe. Hier bin ich auf das Muster Traces in the Sand von Lisa Hanes gestoßen. Das gefiel mir gut und ich konnte mich daran erinnern, dass Karin mir mal erzählt hat, dass sie rechts verschränkte Maschen nicht so gerne strickt. Und rechts verschränkte Maschen hat dieses Tuch in hoher Anzahl.



Bei dem Tuch wechseln sich Streifen in kraus rechts mit dem Muster aus rechts verschränkten und gekreutzen Maschen ab. Das Muster ist etwas aufwändig zu stricken, aber es ist auch eingängig, so dass es gut von der Hand geht.



Mit der Wolle kommt das Muster auch richtig schön zur Geltung. Für ein ausreichend großes Tuch braucht es wirklich einen zweiten Strang Wolle.
Ende Januar durfte das Tuch zu Karin zum Geburtstag und da es mir so gut gefällt, werde ich mir auch noch eines stricken, nur in einer anderen Farbe.

Daten zum Tuch:
Muster: Traces in the Sand von Lisa Hannes
Wolle: Pure von Wollmeise (100% Schurwolle), Färbung Golden Pear
Stricknadeln: 3,50 mm
Wollverbrauch: 193 g

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 11.02.2019, 09.00 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Samstagsplausch 6/2017

Die Wochen verfliegen im Moment nur so und wieder ist Zeit für den Samstagsplausch bei Andrea (https://kaminrot.blogspot.de/).



Wie das Foto Zeigt, ich habe die neue Jahrestasse von Wollmeise. Die 2018 Tasse finde ich sogar noch schön als die des letzten Jahres. Da es die Tassen bei Wollmeise nicht online gibt, braucht man immer jemanden, der sie mitbringt, wenn man nicht selbst zur Wollmeise kommt. Ich hatte das große Glück, dass die Tochter von Froschkarin dorthin gefahren ist und mir eine Tasse mitgebracht hat. Darüber habe ich mich richtig gefreut.

Als ich bei Froschkarin war, habe ich mir bei ihr auch den Strickkalender von Martina Behm angeschaut. Zuerst hatte ich das Gefühl, er hilft nicht wirklich weiter. Seit dieser Woche habe ich ihn im Gebrauch. Ob er wirklich für organisiertere kreative Zeit sorgt, vermag ich noch nicht zu sagen. Ich werde auf alle Fälle berichten.

Ansonsten stand meine Woche ganz im Zeichen des Karnevals. In Köln und Umgebung ist im Moment Ausnahmezustand. Für die Feier letzten Mittwoch habe ich noch schnell ein Kostüm genäht, davon habe ich ja schon berichtet. Den freien Weiberfastnacht habe ich ganz ruhig zu Hause verbracht und mir die Eröffnung des Straßenkarnevals am Heumarkt in Köln im Fernsehen angeschaut. Und auch die übrigen Tage werden wir eher ruhig zu Hause verbringen. Ich möchte gerne meine Holey Comfort weiter stricken und den Body fertig bekommen. Und ein Kleid für die Geburtstagsfeier meiner Mutter soll auch fertig werden.

Letztes Wochenende hat uns zudem ein verstopfter Abfluss ein wenig in Atem gehalten. Ganz in Ordnung ist es noch nicht, aber das Wasser läuft wieder ab.

Jetzt werde ich mich noch ein wenig zu Andrea setzen und schauen, wie die Woche bei den anderen war.
Ich wünsche allen schöne, jecke Karnevalstage

Kölle Alaaf und liebe Grüße
Gabi


Gabi 10.02.2018, 12.02 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Stoffdiät 2018 - es geht los!

Im letzten Jahr ist mein Vorhaben Stoffdiät so ziemlich daneben gegangen. Ich hatte davon schon in meiner Jahresstatistik berichtet. Am Ende standen über 30 m Stoff mehr zu Buche. Das soll und muss sich in diesem Jahr ändern, denn die Kapazitäten meines Nähzimmers sind mittlerweile sehr begrenzt. Ich habe keine Stauflächen mehr. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass die liebe Küstensocke die Aktion Stoffdiät auch 2018 weiterführt. Und natürlich bin ich dabei. Eine gemeinsame Diät spornt hoffentlich an und lässt mich das Vorhaben umsetzen, in 2018 endlich Stoffvorräte ab- und nicht aufzubauen.

Und hier kommt der Fahrplan für die Stoffdiät 2018.

Januar: Meine Ziele und Nebenziele für die Stoffdiät 2018.

Folgende Unterpunkte als Gedankenstütze: Wie führe ich Buch, welche konkreten Projekte sind geplant?
Wie sind mein Zielbestand im Stofflager aus hinsichtlich Menge und Zusammensetzung.
März: Update Stoffdiät.
Wer hat die zündende Idee - die große Schau der Gruselstoffe
Mai: Update Stoffdiät.
Wenn EIN Bestandsstoff nicht reicht - Inspirationen für Colourblocking, Patchwork und Co. Zeigt her!
Juli: Update Stoffdiät.
Es muss nicht immer Kleidung sein: Stranddecken, Taschen, Utensilos - die Diät für zwischendurch. (Für alle Patchworkerinnen: Es muss nicht immer Patchwork sein - Flatterröckchen für den Sommer! )
September: Update Stoffdiät.
Nicht schwach werden!!! Wir kümmern uns um die Belohnung für unsere erfolgreiche Stoffdiät.
November: Update Stoffdiät.
Weihnachten naht. Jetzt die Zeit gut einteilen, damit der Endspurt geling. Durchräumen und Stoff spenden - wir sammeln Adressen und Erfahrungen.
Januar: Die große Abrechnung!
Runter vom Stoffberg und Rückschau auf die wichtigsten Projekte.


Meine Ziele für die Stoffdiät 2018 sind daher eigentlich recht einfach. Es soll ein Minus bei der großen Abrechnung im nächsten Jahr stehen. Eine genaue Menge will ich mir nicht vornehmen. Als ersten Schritt würde ich mich über ein einfaches Minus freuen.

Dafür habe ich eine Excelliste angelegt, in die ich ganz akribisch alle Stoffkäufe und alle verarbeiteten Stoffmengen eintrage. So habe ich zu jedem Zeitpunkt einen Überblick. Ich hoffe, das hilft mir, mich weiter zu disziplinieren.

Dann habe ich vor Jahren einmal eine Inventur gemacht und alle Stoffe erfasst. Diese habe ich auf einer Karteikarte notiert mit einem jeweiligen Stoffstück. Das habe ich irgendwann eingestellt. Damit ich wieder einen genauen Überblick über alle Stoffe in meinen Vorräten bekomme (auch meine lagern in großen Plastikboxen), werde ich jetzt noch einmal eine Inventur machen und die fehlenden Karten ergänzen.



Im letzten Jahr habe ich dazu angefangen, eine Planungsliste zu schreiben. Darauf stehen alle Projekte, die ich gerne umsetzen möchte mit den dazugehörigen Stoffen. Das soll mir eine gewisse Struktur geben und verhindern, dass ich mich mit meinen Projekten verzettel.

Ich hoffe sehr, dass dies alles zum Gelingen der Stoffdiät beiträgt. Das Wichtigste dabei wird aber sicher sein, dass ich wieder regelmäßiger nähe. Zwei Tage in der Woche werde ich künftig hierfür reservieren.

Und jetzt schaue ich mir bei http://kuestensocke.blogspot.de/ die Planungen der anderen Mitstreiterinnen an und wünsche uns allen eine erfolgreiche Stoffdiät.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 25.01.2018, 07.00 | (5/0) Kommentare (RSS) | PL

Plum Leaf

Pünktlich nachdem ich den Toranja fertig hatte, kam auch schon die zweite Clublieferung des Strickmich Clubs. Ich war schon ganz gespannt, was Martina sich dieses Mal einfallen lassen hat. Ich bin immer wieder begeistert von ihren raffinierten Mustern, die dann aber immer recht einfach umzusetzen sind.

Dieses Mal waren im Päckchen zwei Stränge von Mondscahf. Mondschaf hatte schon einmal in 2015 eine Clublieferung von Martina mit ihrem Garn bestücken dürfen. So kannte ich die Färberin schon, aber die Qualität dieses Mal war mir noch unbekannt. Die Stränge sind aus der Qualität Aurora, einem Garn aus 100% Wolle.



Dazu kam die Anleitung für ein Tuch, das zu Beginn aus einer Ecke heraus gestrickt wird und durch Zunahmen in der Mitte seine Form annimmt. Das strickte sich total schnell und ging einfach von der Hand. Zuerst werden beide Farben im Wechsel gestrickt. Ein schöner Effekt wie ich finde.



Anschließend kamen nur noch gerade Reihen mit einem Lochmuster. Das strickt sich dann ganz entspannt, passt aber gut zum gestreiften Teil, wo am Ende die lila Streifen auch in diesem Lochmuster gestrickt werden.



Am Ende hat man einen schönen Schal. Für meinen Geschmack hätte er ein wenig länger sein können, aber tragbar ist er so auf jeden Fall. Ich werde ihn auf jeden Fall noch einmal stricken.



Die Anleitung ist noch exklusiv für Clubmitglieder und erst in 6 Monaten erhältlich.

Hier die Daten zum Schal:
Wolle: Mondschaf Aurora, Farben Borealis und Leela (100% Merino)
Anleitung: Plum Leaf von Martina Behm
Stricknadeln: 3,75 mm
Wollverbrauch: 116 g


Liebe Grüße
Gabi

Gabi 24.06.2017, 10.00 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Ostfriesenmischung in Paris

In der Tausendschön Gruppe bei ravelry gibt es im Oktober einen KAL in den Socken nach Anleitungen von Edda Foken gestrickt werden. Da mir die Muster von Edda Foken sehr gut gefallen und hier auch der ein oder andere Strang von Tausendschön darauf wartet, verstrickt zu werden, habe ich bei diesem KAL mitgemacht.

Herausgekommen ist diese Ostfriesenmischung.



Ich mag dieses Muster. Zöpfe gehen bei mir ja immer. Hier wechseln sich diese mit einem Rippenmuster und kleinen Zöpfen, die eigentlich keine sind, ab. Das Muster strickt sich sehr gut und flüssig.



Verstrickt habe ich einen Sonderfärbung, die Tausendschön extra für die Fußball EM 2016 gefärbt hat. Hier wurden Stränge für die einzelnen Spielorte angeboten. Der von mir verstrickte war für den Spielort Paris. Eine schöne, zarte Färbung in rosa und grau.



Somit reist meine Ostfriesenmischung nach Paris und fühlt sich dort sehr wohl.

Hier die Daten zu den Socken:
Wolle: Sockenwolle von Tausendschön, Färbung EM 2016 Paris (75% Schurwolle, 25% Polyamid)
Anleitung: Ostfriesenmischung von Edda Foken
Stricknadeln: 2,50 mm
Wollverbrauch: 76 g

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 26.10.2016, 20.28 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Rose Candy


Mit der 4. Lieferung aus dem Strickmich Club vom letzten Jahr ging es jetzt recht schnell. Vielleicht lag es einfach daran, dass das erste Paket des neuen Clubjahres bereits hier liegt und ich das neue Tuch gerne anstricken möchte.

Aber jetzt erst einmal zum letzten Clubpäckchen des Vorjahres. Dieses enthielt zwei Wollstränge. Ein tolles pink und ein weiß. Wer mich kennt, weiß, dass diese Farbkombination ganz nach meinem Geschmack ist. Trotzdem blieb das Päckchen in der ganzen Weihnachtsvorbereitung liegen. Viel zu schade bei dieser schönen Wolle. Die Wolle ist ein sehr weiches, angenehmes Merinogarn von Rosy Green. Das ist meine erste Wolle von Rosy Green und sie gefällt mir sehr gut.



Die Anleitung war dieses Mal ein Cowl. Mal etwas anderes und raffiniert gestrickt. Zuerst strickt man ein Dreieck, dann schließt man alles zu einer Runde und nimmt dann an einer Seite zu und strickt an der anderen Seite zwei Maschen zusammen. Super einfach zu stricken und dennoch sehr schön in der Wirkung.



Besonders mit zwei Farben wirkt das sehr schön. Durch die Strickweise strickt man vorne ein Dreieck. Das finde ich toll, da Cowls sonst unter einer Jacke gerade vorne gerne den Hals frei geben. Und gerade das mag ich so gar nicht. Also genau richtig für mich bei kühleren Tagen.



Ich habe ihn bei ravelry auch schon mehrfach in einer Farbe gestrickt gesehen. Das ist auch sehr schön. Wieder einmal eine vielseitige Anleitung von Martina Behm. Noch ist sie nicht frei käuflich. Das wird noch bis Mitte diesen Jahres dauern.

Hier noch die Daten zur Tuch:
Wolle: Cheeky Merino Joy von Rosy Green
Anleitung: Rose Candy von Martina Behm
Stricknadeln: 3,50
Wollverbrauch: 150 g


Liebe Grüße
Gabi

Gabi 22.02.2016, 10.00 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

noch ist Sommer

Der Sommer zeigt sich an diesem Wochenende bei uns noch einmal von seiner besten Seite. Nachdem es letzte Nacht ein wenig geregnet hatte, verschwanden heute Vormittag die Wolken sehr schnell und die Sonne kam raus. Schnell wurde es warm und wie es in der Kölner Bucht leider auch so oft ist sehr schwül.

Heute Abend verabschiedet sich der Sonnentag mit einem schönen Abendrot.



Morgen sollen es sogar noch einmal 33 ° werden. Also noch einmal ein richtig schöner Sommertag. Mal schauen, wofür wir ihn nutzen werden.
 
Liebe Grüße
Gabi

Gabi 29.08.2015, 20.44 | (0/0) Kommentare | PL

Sexi Hexi Tunika - Saumkante

Meine Hexi Sexi Tunika wächst ganz langsam. Heute gibt es wieder ein kleines Fortschrittfoto.



Die Hexagons bilden die Saumkante der Tunika.

Ich muss gestehen, die Hexagons haben ganz schön Geduld gekostet. Sie sind nicht ganz so einfach zu stricken, brauchen etwas Fingerfertigkeit. Aber ich finde, die Mühe lohnt sich.



Ab jetzt wird es leichter, denn jetzt wird nur noch glatt rechts gestrickt und es kommt eine Lochkante. Aber das dürfte zu schaffen sein.

Ich werde also fleißig weiter stricken.

Liebe Grüße
Gabi

 

Gabi 22.06.2015, 15.00 | (4/0) Kommentare (RSS) | PL

Blogregeln:

Über Kommentare freue ich mich. Auch Kritik ist erlaubt. Aber bitte bleibt sachlich und nie verletzend.

Mirella:
Das ist ja mal wieder eine ganz besondere Jac
...mehr
Steffi:
Hallo Gabi,auch ich bin total begeistert von
...mehr
Mirella:
Die Jacke besticht durch diese schlichte Must
...mehr
Heike:
Deine Strickjacke sieht toll aus und steht di
...mehr
Anja:
Hallo Gabi! Dein Kukka-Cardigan ist toll gewo
...mehr

Einträge ges.: 2239
ø pro Tag: 0,5
Kommentare: 8584
ø pro Eintrag: 3,8
Online seit dem: 05.01.2007
in Tagen: 4665