Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Küche

wenn die Sonne nicht scheint

 

Dieses Wochenende hat der Frühling bei uns eine kleine Pause eingelegt. Der Himmel ist stark bewölkt, von der Sonne keine Spur und es ist über Nacht deutlich kühler geworden.

Das hat mich gestern Morgen dazu verleitet, schnell einen Kuchen zum Kaffee zu backen. Nach einem kleinen Einkaufsbummel in der Stadt, in der es heute unheimlich voll war, alle Parkhäuser waren zu, wir mussten ewig nach einem freien Platz suchen, haben wir es uns zu Hause gemütlich gemacht.

Und bevor ich mich umgeschaut hatte, war nur noch die Hälfte des Kuchens da. Käsekuchen mit einer Schicht Apfelkompott. Mmmmh, lecker!



Den Rest gibt es heute
J

Ich wünsche allen einen schönen Sonntag.

Liebe Grüße
Gabi

 

Gabi 28.04.2013, 09.06 | (3/3) Kommentare (RSS) | PL

Cookies im Glas

 

Für den gemeinsamen Weihnachtsbrunch mit Freunden habe ich nach einer Kleinigkeit als Mitbringsel gesucht. Dabei bin ich beim Wollhuhn über die Idee mit den Cookies im Glas gestolpert. Ich fand die Idee so schön, dass ich mich gleich ans Mischen der Backzutaten gemacht habe.



Die Cookies im Glas sind bei unseren Freunden gut angekommen und mir hat das Füllen der Gläser viel Freude gemacht. Und es waren sicher nicht die letzten, die ich gemischt habe.

Liebe Grüße und noch einen schönen 2. Weihnachtstag
Gabi

 

Gabi 26.12.2011, 08.17 | (4/2) Kommentare (RSS) | PL

Pflaumenzeit = Likörzeit

Wie immer zur Pflaumenzeit wird bei uns gebacken. Hefeteig mit Pflaumen, dazu frisch geschlagene Sahne, immer wieder lecker.

Diesmal gab es bei uns Pflaumentaler. Die sind zwar etwas aufwändiger herzustellen, aber jede Minute der Mühe wert. Das Rezept habe ich im letzten Jahr in der Kochen & Genießen gefunden. Der Boden aus Hefeteig, dazu Pflaumen, eine Quark-Ei-Füllung in der Mitte und obendrauf Streusel. Ein Traum.

Pflaumentaler1.JPG

Und wie in jedem Jahr werden auch die Kerne verwertet. Der neue Pflaumenlikör ist wieder angesetzt. Drei Flaschen stehen schon im Dunkeln und sind ab Ende Oktober nach und nach fertig.

Pflaumenlik__r1.JPG

An einem kalten Wintertag darf dieser Likör bei uns einfach nicht fehlen. Und wenn der nächste Frühling kommt, gibt es meist keinen Tropfen dieses feinen Nass mehr.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 11.09.2011, 19.33 | (7/7) Kommentare (RSS) | PL

Pflaumensaison eröffnet

Heute habe ich die Pflaumensaison eröffnet. In der aktuellen Kochen & Genießen ist ein Rezept für Pflaumentaler, das ich einfach ausprobieren musste. Der Boden der Taler ist aus Hefeteig, darauf kommen Pflaumen und eine Quarkcreme. Abgeschlossen wird das ganze mit Haselnussstreusel. Alleine durch die Gehzeit des Hefeteiges habe ich über 2 Stunden für die Taler gebraucht. Aber diese Zeit ist mehr als gut investiert. Die Taler sehen nämlich nicht nur gut aus, sondern sie schmecken einfach köstlich.

Pflaumen1.JPG

Und natürlich finden auch die Pflaumenkerne eine Verwertung. Die erste Flasche Pflaumenlikör für dieses Jahr ist angesetzt.

Pflaumen2.JPG

Die muss jetzt erst einmal 3 Monate ziehen, bis wir wieder Nachschub unseres Lieblingslikörs haben.

Liebe Grüße
Gabi


Zusatz für alle, die nach dem Rezept für den Pflaumenlikör gefragt haben:

Das Rezept findet Ihr hier. Viel Spaß beim Ausprobieren. Die Wartezeit lohnt sich.

Gabi 08.08.2010, 15.51 | (10/10) Kommentare (RSS) | PL

Spätzle-Salat

Für das Mittagessen bei Sewy hatte ich einen Spätzlesalat gemacht.

Sp__tzlesalat.JPG

Schnell kam der Wunsch nach dem Rezept für den Salat auf und so will ich ihn hier verraten.

Für den Salat braucht man folgende Zutaten:

500 g Spätzle
250 g Fleischwurst
200 g mittelalter Gouda am Stück
200 g Cherrytomaten
je ½ Bund Petersilie und Schnittlauch
4 Eßl. Balsamico-Essig
4 Eßl. Öl
Salz, Pfeffer, Zucker
3 Zwiebeln

Die Spätzle in Salzwasser kochen und gut abtropfen lassen.

Die Fleischwurst und den Käse in Stücke schneiden. Die Tomaten vierteln. Kräuter fein schneiden.

Essig, Salz, Pfeffer und eine Prise Zucker vermischen, Öl portionsweise darunter rühren.
Kräuter unterrühren, anschließend Spätzle, Fleischwurst, Käse und Tomaten mit der Marinade mischen.

Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. In einer Pfanne mit Öl goldgelb braten und unter den Salat mischen.

Guten Appetit.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 25.05.2010, 21.03 | (4/4) Kommentare (RSS) | PL

Bärlauchöl

Von einer lieben Freundin habe ich frisch geernteten Bärlauch und das Rezept zur Herstellung von Bärlauchöl bekommen. So habe ich am Wochenende den Bärlauch klein gehackt und in saubere Flaschen gefüllt.

B__rlauch__l1_1.JPG

Aufgegossen habe ich die Flaschen mit gutem Bio-Rapsöl und jetzt heißt es noch ein wenig warten.

B__rlauch__l1_2.JPG

Schon jetzt riecht das Öl ganz fein nach Bärlauch und hat eine zarte grüne Farbe. Ich freue mich schon auf den ersten gemischten Salat mir Bärlauchöl.
 
Liebe Grüße
Gabi

Gabi 12.05.2010, 16.19 | (4/4) Kommentare (RSS) | PL

Schokoladen-Kirsch-Kuchen

Heute kam mein Bruder mit seiner Frau zu Besuch, um die Bilder der Hochzeitsfeier abzuholen. Insgesamt 380 Bilder haben wir auf Papier abziehen lassen. Eine schöne Erinnerung an einen schönen Tag und eine schöne Feier.

Das habe ich zum Anlass genommen, einen Kuchen aus Karins Backbuch auszuprobieren, nämlich den Schokoladen-Kirsch-Kuchen.

Kuchen1.JPG

Das ist ein Kuchen so ganz nach meinem Geschmack. Schön locker, durch die Kirschen fruchtig,  feiner Rumgeschmack und ein Hauch von Nüssen und Zimt, einfach klasse.

Und hier für alle, die ihn auch gerne probieren möchten das Rezept:

4 Eigelb
150 g Butter
150 g Zucker zu einer cremigen Masse schlagen

125 g Nüsse
100g geriebene Blockschokolade
1 Teelöffel Zimt
3 Eßl. Rum
125 g Mehl

1 Teel. Backpulver unterrühren

4 Eiweiß unterheben und alles in eine Springform (28 cm) füllen

450 g Sauerkirschen darauf verteilen und bei 175° 50 Minuten backen.

Schmeckt mit Schlagsahne einfach herrlich.

Und das er super gut geschmeckt hat, wird deutlich, dass nur noch zwei Stückchen übrig geblieben sind. Es gab nämlich auch noch einen Apfel-Rahm-Kuchen, der aber auch fast weg ist.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 18.10.2009, 18.42 | (3/3) Kommentare (RSS) | PL

Pflaumenkuchen altdeutscher Art

Heute war von Sommer keine Spur. Mit 20 °C fast schon kühl und vor allem regnete es immer wieder, teilweise recht heftig. So war ein gemütlicher Tag zu Hause angesagt. Da liegt es fast auf der Hand, dass ein Sonntagskuchen her musste. Natürlich musste es wieder ein Pflaumenkuchen sein. Diesmal habe ich einen Pflaumenkuchen altdeutscher Art gebacken.

Pflaumenkuchen1.JPG

Der Kuchen hat einen Hefeteig, in dem ein Esslöffel Zimt für einen ganz besonderen Geschmack sorgt. Und über die Pflaumen wird vor dem Backen ein Sahne-Ei-Gemisch gegossen. Das Rezept für diesen Kuchen habe ich hier gefunden.

Ein etwas anderer Pflaumenkuchen, der super lecker schmeckt.
Und mit den Pflaumenkernen habe ich unsere zweite Flasche Pflaumenlikör angesetzt.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 02.08.2009, 17.20 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL

Kräutersalz

Bei Ellen hatte ich im letzten Jahr dieses Rezept zur Herstellung von Kräutersalz gesehen. Und nachdem mir Friederike zu meinem Geburtstag ein Gläschen ihres selbst gemachtes Kräutersalzes geschickt hat, das einfach nur herrlich schmeckt, war für mich klar, dass es bei uns in diesem Jahr auch eigenes Kräutersalz gibt.

So habe ich heute meine Kräuter geplündert und als Ergebnis steht dieses Glas frisch angesetztes Kräutersalz in unserem Kühlschrank.

Kr__utersalz1.JPG

Für mein Kräutersalz habe ich Zitronenmelisse, Basilikum, Salbei, Estragon, Petersilie, Thymian und Schnittlauch verwendet.

Nun heißt es geduldig 6 Monate warten, bis das Salz soweit ist und gemahlen werden kann.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 23.07.2009, 21.27 | (4/4) Kommentare (RSS) | PL

Walnußlikör

Bei Tina habe ich vor einigen Tagen das Rezept für Walnusslikör entdeckt. Gebraucht werden dafür u.a. noch grüne Walnüsse.

Als ich Montag meine Mutter besucht habe, habe ich deren Walnussbaum im Garten geplündert und grüne Nüsse gepflückt. Meine Mutter hatte ihre Freude daran, der Baum hängt nämlich voller Nüsse und so braucht sie diese im Herbst nicht mehr aufsammeln.

Eben habe ich den Likör angesetzt und so stehen jetzt auf der Theke in unserer Küche, die schön hell und sonnig ist, einträchtig nebeneinander angesetzter Erdbeer- und Walnußlikör.

Walnu__lik__r1.JPG

Der Erdbeerlikör kann übrigens am Samstag bereits gefiltert werden. Der Walnusslikör muss jetzt erst einmal 6 Wochen ziehen.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 01.07.2009, 18.38 | (0/0) Kommentare | PL

Blogregeln:

Über Kommentare freue ich mich. Auch Kritik ist erlaubt. Aber bitte bleibt sachlich und nie verletzend.

Gabi:
Wunderschöne Socken 👍 könnte ich die
...mehr
Sandra:
Hallöchen,Dein Probekleid sieht schick aus. D
...mehr
Heike:
Die Falten sind ein schöner Hingucker, aller
...mehr
kuestensocke:
Toll sieht das Kleid aus! Der Schnitt ist ein
...mehr
Mirella:
Ich kann nur sagen ein gelungenes Probe-Weihn
...mehr

Einträge ges.: 2242
ø pro Tag: 0,5
Kommentare: 8615
ø pro Eintrag: 3,8
Online seit dem: 05.01.2007
in Tagen: 4717