Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Küche

Gyrossuppe

Samstag hatte ich zu meinem Geburtstag unsere Motorradclique eingeladen.
Zum Essen habe ich u.a. eine Suppe gekocht, die ich das erste Mal ausprobiert habe. Und da die Suppe großen Anklang gefunden hat und genau das richtige für eine Party ist,  will ich hier das Rezept verraten.

Gyrossuppe.JPG

Die Zutaten sind ausreichend für 10 Personen.

Man braucht:

1,2 kg Schweineschnitzel
2 Knoblauchzehen
8 EL Öl
1-2 EL Gyrosgewürz
300 g Schlagsahne
3 Zwiebeln
5 große Paprika
1-2 EL Butter
2 Beutel Zwiebelsuppe für 3/4 l Flüssigkeit
12 EL Zigeunersoße
150 g Sahne-Schmelzkäse
1/2 TL getrockneter Thymian

Fleisch in feine Streifen schneiden und Knoblauch hacken. Beides mit Öl und Gyrosgewürz verrühren. Zugedeckt 2-3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Fleisch im Würzöl portionsweise kräftig anbraten, Abkühlen lassen und die Sahne darübergießen. Gyros zugedeckt über Nacht kalt stellen.

Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Paprika in Steifen schneiden. Fett in einem großen Topf erhitzen, Zwiebeln und Paprika darin andünsten. Mit 1 3/4 l Wasser ablöschen, aufkochen und Suppenpulver einrühren.
Zigeunersauce, Schmelzkäse und Thymian einrühren, ca. 10 Minuten köcheln. Gyros dazugeben und nochmals aufkochen. Suppe noch etwas auf kleiner Flamme durchziehen lassen und abschmecken.

Schmeckt super mit Brot zu einem leckeren Glas Kölsch.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 26.11.2007, 16.21 | (5/5) Kommentare (RSS) | PL

Kirsch-Quark-Kuchen

Letztes Wochenende habe ich einen weiteren Kuchen aus Karins kleinem Backbuch ausprobiert, den Kirsch-Quark-Kuchen.

Kirsch_Quark_Kuchen.JPG

Der Kuchen ist super lecker.

Karin hat mir erlaubt, dass ich das Rezept hier verraten darf. Das möchte ich dann auch machen, vielleicht hat ja jemand Lust, den Kuchen ebenfalls zu probieren.

Und so wird der Kuchen gebacken:

300 g Mehl
150 g Zucker
150 g Butter
1 Eigelb

zu Streuseln verarbeiten. 2/3 davon in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (26 cm) geben, am Boden und am Rand andrücken.

400 g Sauerkirschen

auf dem Teigboden verteilen

4 Eiweiß

steif schlagen, kühl stellen

1 Päckchen Vanillezucker
100 g Zucker
2 Eßlöffel Vanillepudding
1 Teelöffel Backpulver

miteinander mischen

3 Eigelb
500 g Magerquark

zurühren, Eiweiß unterheben.

Masse auf die Kirschen verteilen, restliche Streusel darüberstreuen.
Bei 175° etwa eine Stunde backen.

Liebe Karin, nochmals vielen Dank für das tolle Rezept.
Allen, die es ausprobieren, wünsche ich gutes Gelingen und guten Appetit.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 16.11.2007, 17.30 | (6/6) Kommentare (RSS) | PL

Blogregeln:

Über Kommentare freue ich mich. Auch Kritik ist erlaubt. Aber bitte bleibt sachlich und nie verletzend.

Gabi:
Wunderschöne Socken 👍 könnte ich die
...mehr
Sandra:
Hallöchen,Dein Probekleid sieht schick aus. D
...mehr
Heike:
Die Falten sind ein schöner Hingucker, aller
...mehr
kuestensocke:
Toll sieht das Kleid aus! Der Schnitt ist ein
...mehr
Mirella:
Ich kann nur sagen ein gelungenes Probe-Weihn
...mehr

Einträge ges.: 2242
ø pro Tag: 0,5
Kommentare: 8615
ø pro Eintrag: 3,8
Online seit dem: 05.01.2007
in Tagen: 4717