Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Leseecke

Burda Patchwork

Gestern beim Einkaufen habe ich mir die neue Burda Patchwork gekauft. Eigentlich ist die Zeitung nicht ganz so mein Ding, weil sehr viele Quilts drin sind, die mich überhaupt nicht reizen. Ich habe irgendwie keine Verwendung für Decken, Wandbilder und ähnliches.

Burdapatch1.JPG

Die Zeitung habe ich aber gekauft, weil mir zwei Anleitungen sehr gut gefielen und diese m.E. das Geld der Zeitung  wert sind.

Zum einen finde ich diesen Brotkorb mit passenden Tischsets klasse. Das ist genau das richtig für einen schönen Frühstückstisch.

Burdapatch2.JPG

Diese Tischdeko kann ich mir auch sehr gut mit den jeweiligen Motiven entsprechend der Jahreszeit vorstellen. Hier wurden ja herbstliche Motive verwendet.

Und dann enthält die Zeitschrift noch diesen Taschenschnitt, der mir gleich ins Auge gesprungen ist.

Burdapatch3.JPG

Ich würde die Träger zwar gegen eine längere Variante eintauschen, da ich Taschen lieber umhänge, aber sonst finde ich sie wunderschön. Die Anleitung liest sich auch gar nicht so schwer.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 02.09.2007, 18.53 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Weihnachtsideen

Da es bis Weihnachten nicht mehr ganz so weit ist und die Deko dafür früh vorbereitet sein will, habe ich mir heute dieses Buch gegönnt:

Weihnachtsbuch1.JPG

Das Buch lässt schon jetzt eine weihnachtliche Stimmung aufkommen. Es enthält viele schöne Dekoideen zum Nähen für die Advents- und Weihnachtszeit. So gibt es einige sehr schöne, aber auch aufwendige Quilts, aber auch einige sehr einfach nachzuarbeitende Ideen.

So z. B. diese Säckchen für Nüsse und Gebäck. Ich finde, das ist eine schöne Geschenkidee, wenn man selbstgebäckende Plätzchen mit Nüssen verschenken möchte.

Weihnachtsbuch2.JPG

Sehr gut gefällt mir auch diese Girlande. Die würde sich in unserer Wohnung bestimmt sehr gut machen.

Weihnachtsbuch3.JPG

Drollig sind auch diese Elchkissen. In dem Buch steht, dass man das kleine Kissen auch gut mit Kirschkernen oder Dinkel füllen kann. Das ist doch eine tolle Geschenkidee, oder?

Weihnachtsbuch4.JPG

Und diese Stiefel wird es bei uns ganz sicher zum Nikolaus geben. Die finde ich richtig stilecht dafür. Uns fehlt eigentlich nur der Kamin, an dem wir sie aufhängen könnten. Aber es findet sich bestimmt auch ein geeigneter anderer Platz.

Weihnachtsbuch5.JPG

Jetzt muss mein Patchworkladen nur noch die Weihnachtsstoffe bekommen, dann kann es losgehen.

Fazit: dieses Buch enthält für meinen Geschmack viele schöne Ideen für Weihnachten. Ich werde sicherlich einige daraus nähen und habe schon jetzt eine kleine weihnachtliche Vorfreude.

Liebe Grüße und allen einen schönen sonnigen Sonntag
Gabi

... die morgen zum Stoffmarkt nach Leverkusen fährt grinsen.gif

Gabi 25.08.2007, 22.45 | (9/8) Kommentare (RSS) | PL

Dünnes Eis von John Lescroart

Hier hatte ich schon die Kurzbeschreibung des Buches Dünnes Eis von John Lescroart vorgestellt.

Buch4.jpg

John Lescroart gehört zu meinen Lieblingsautoren. Seine Krimis sind einfach brillant. Ich bin immer wieder begeistert von den Geschichten um seine beiden Hauptpersonen Dismas Hardy und Abe Glitzky, einem Rechtsanwalt und einem Polizisten in San Francisco.

Wer mich heute auf dem Heimweg gesehen hat, hat sicherlich unwillkürlich gelächelt. Die letzten 50 Seiten des Buches, bei einem Krimi kurz vor der Entlarfung des Mörders ja immer die spannensten, habe ich auf dem Bahnsteig, in der Bahn, an der Bushaltesstelle und zum Schluss auf dem kurzen Fussweg nach Hause gelesen, die letzten zehn Seiten dann zu Hause in der Diele. Ich konnte das Buch einfach nicht mehr beiseite legen.

Warum geht es in dem Buch?
Ein Jugendlicher wird verdächtigt, seinen Lehrer und seine Freundin erschossen zu haben. Alle Beweise scheinen eindeutig seine Schuld zu beweisen. Also versucht seine Anwältin, einen Deal mit der Staatsanwaltschaft abzuschließen, dass der Junge, wenn er sich schuldig erklärt, "nur" für acht Jahre ins Gefängnis muss. Aber der Junge erklärt hartnäckig, dass er unschuldig ist.
Gleichzeitig werden in San Francisco mehrere Menschen erschossen und es stellt sich schnell heraus, dass dahinter ein Täter stecken soll. Unter den Opfern befindet sich auch der Oberstaatsanwalt der Stadt.
Dismas Hardy, der Chef der Anwältin des Jungen, glaubt nicht an dessen Unschuld und fängt an, Nachforschungen anzustellen.

Mehr will ich nicht verraten, falls jemand den Krimi noch lesen möchte.

Dünnes Eis ist das mittlerweile 13 Buch von John Lescroart rund um seine beiden Helden. In jedem Buch erzählt Lescroart die Geschichte von Dismas Hardy und Abe Glitzky weiter. Da ich alle Bücher gelesen haben, kommen mir beide Personen sehr vertraut vor und ich bin bei jedem neuen Buch bereits neugierig, wie das Leben der beiden weitergeht. Um die Geschichte der beiden Personen entwickelt Lescroart dann immer seine Kriminalfälle.

Aber auch wenn man die zwölf davorliegenden Bücher nicht gelesen hat, kann man mit diesem Buch einsteigen. Einem Krimifan wird es ganz sicher gefallen. Und es macht bestimmt neugierig auf die gesamte Vorgeschichte von Dismas und Abe.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 23.08.2007, 20.26 | (0/0) Kommentare | PL

Patchworkbücher

Für einen Geburtstag am Wochenende brauchte ich noch ein Buchgeschenk. Und so war ich heute in der Mittagspause in Bonn bei Bouvier, einer großen Buchhandlung mit einer riesigen Auswahl. Und wie immer musste ich natürlich auch bei der Rubrik Handarbeiten und Nähen Halt gemacht.

Dabei sind mir dann zwei Patchworkbücher in die Hände gefallen, die gleich mein Interesse geweckt haben und die ich letzendlich mitgenommen habe.

Patchworkbuch1.JPG

Dieses Buch ist ein schönes Einsteigerbuch ins Patchworken. Es beschreibt sehr gut und anschaulich die einzelnen Techniken. Und dann gibt es noch 20 Projekte, die diese Techniken ausprobieren lassen. Sicherlich keine klassischen Patchwork-Projekte werden hier gezeigt, aber dennoch schöne Ideen.

Das zweite Buch unterstützt mal wieder meine Taschensucht, die sich im Moment immer breiter macht.

Patchworkbuch2.JPG

Auch dieses Buch enthält schöne Taschenideen und erklärt sehr genau die einzelnen Schritte.

Beide Bücher sind eine schöne Ergänzung zu den Patchworkzeitungen, die ich mir in den letzten Tagen und Wochen gekauft habe.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 03.08.2007, 21.12 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Patchwork Spezial 3 /2007

Auf dem Heimweg hatte ich heute einen kurzen Aufenthalt im Kölner Hauptbahnhof. Das nutze ich immer dazu, im Zeitschriftenladen zu schauen, was es so neues gibt.

Heute habe ich dabei die neue Patchwork Spezial gefunden und nach einen kurzen Durchblättern mitgenommen.

Patchworkspezial1.JPG

Den Ausschlag für die Kaufentscheidung haben diese Ideen für das Nähzimmer gegeben, die mich gleich auf den ersten Blick fasziniert haben.

Patchworkspezial6.JPG

Der Utensiloquilt ist genau das richtige, um endlich Ordnung am Nähtisch zu halten. Alle Sachen sind fein säuberlich an der Wand dahinter aufbewahrt.

Patchworkspezial4.JPG

Und den Drecksack, der am Tisch für den Nähabfall angebracht ist, finde ich einfach genial. Kein Ärger mehr mit den abgeschnittenen Fäden.

Patchworkspezial5.JPG

Eine schöne Idee ist auch das Armlehnen-Utensilo. Darin wäre das Nadelspiel mit den angefangenen Socken gut und vor allem immer griffbereit aufbewahrt.

Patchworkspezial2.JPG

Nett finde ich auch diese Anleitung für eine Einkaufstasche.

Patchworkspezial3.JPG

Wann finde ich nur die ganze Zeit, diese schönen Sachen zu nähen?

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 11.07.2007, 20.58 | (5/5) Kommentare (RSS) | PL

Taschen stricken und filzen

Seit einiger Zeit habe ich in verschiedenen Blogs gestrickte und danach gefilzte Taschen bewundert. Immer wieder habe ich gedacht, dass ich das auch einmal ausprobieren müsste.

Den ersten Schritt dahin habe ich nun gemacht, denn der Postbote brachte heute eine Lieferung von amazon mit diesem Buch:

Taschenfilzen1.JPG

Das Buch ist einfach wundervoll.
Es enthält nicht nur eine gut verständliche Anleitung, wie man die gestrickten Taschen anschließend verfilzt, sondern es zeigt viele wunderschöne Anleitungen für selbstgestrickte Taschen. Dort gibt es so viele, tolle Anregungen, dass ich mich gar nicht entscheiden kann, mit welcher Tasche ich anfangen werde.

Hier einfach einmal einige Bilder der in dem Buch enthaltenen Taschen:

Taschenfilzen2.JPG

Taschenfilzen3.JPG

Taschenfilzen4.JPG

Taschenfilzen5.JPG

Taschenfilzen6.JPG

Macht das nicht Lust, es einmal auszuprobieren?

Ich werde mich jetzt jedenfalls auf die Suche nach der richtigen Wolle machen und eine Tasche stricken.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 27.06.2007, 22.07 | (8/8) Kommentare (RSS) | PL

Buchbestellung

Ich konnte es mal wieder nicht lassen und habe im www einige Bücher bestellt.

Wir sind heute, als das Wetter endlich schöner wurde und die Sonne rauskam, zur Eisdiele gelaufen. Unsere Lieblingseisdiele liegt 5 km entfernt. Ich sage immer, wenn wir den Weg zu Fuß gehen, haben wir uns das Eis auch verdient. Da wir im Bergischen Land wohnen, ist der Weg zur Eisdiele auch nicht topfgerade, sondern es geht rauf und runter.

Auf dem Weg zur Eisdiele kommen wir an einem Handarbeitsgeschäft vorbei. Da muss ich natürlich immer ins Schaufenster schauen, was es denn so neues gibt. Schöne Wolle gab es zu sehen und eben dieses Buch:

Buchstricken.jpg

Das hat mir so in den Fingern gejuckt, dass ich wieder zu Hause angekommen, im www nachgeschaut und es gleich bestellt habe.

Dabei bin ich dann noch über dieses Buch gestolpert:

Buch_Taschen.jpg

Diese Idee finde ich auch spannend und so ist auch dieses Buch im Warenkorb gelandet.

Durch einen Fernsehbericht, den ich gestern mit meinem Mann angeschaut habe, sind wir beide sehr neugierig auf das Buch von Hape Kerkeling über seine Wanderung auf dem Jakobspilgerweg geworden. Das Buch habe ich dann auch noch bestellt.

Buchkerkeling.jpg

Ich glaube, so langsam wird es richtig voll auf meinem Bücherregal. Und ich habe ein sehr großes Regal. Trotzdem freue ich mich auf die Lieferung und kann es kaum abwarten.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 20.05.2007, 17.09 | (3/3) Kommentare (RSS) | PL

Giorgio Faletti

Letzte Woche habe ich ja zwangsweise sehr viel gelesen. Dabei habe ich dieses Buch gelesen, das ich jedem Krimi-Fan nur empfehlen kann.

Buch5.JPG

Im Umschlag steht folgender Text:

"Manhattan: Ex-Polizist Jordan Marsalis wird vom Bürgermeister von New York gebeten, den Mord an seinen Sohn aufzuklären. Wie sich bald herausstellt ist der Tod des jungen Mannes nur ein Fall in einer ganzen Serie, die die Stadt in Atem hält.

Rom: Bei einem gefährlichen Einsatz wird die junge Kommissarin Maureen Martini schwer verletzt und erblindet in Folge. Die einzige Hoffnung, ihr Augenlicht wiederzugewinnen, ist eine Operation bei einem weltberühmten Spezialisten in New York. Doch nach der erfolgreichen Netzhauttransplantation suchen Maureen schreckliche Visionen von Mordanschlägen heim: immer aus der Sicht des Opfers und immer im Augenblick des Todes.

Erst als Jordan Marsalis Maureen kennenlernt, entdeckt er eine erste Spur: Denn die Halluzinationen, die Maureen fast zum Wahnsinn treiben, sind nichts anderes als die Abbilder der grausamen Serienmorde, die die Stadt erschüttern."

Dieser Text ließ mich vor einigen Wochen dieses Buch kaufen. Vorher hatte ich von diesem Autor noch nichts gelesen oder gehört.

Zuerst dachte ich, dass mir seine Art zu schreiben nicht gefällt. Aber nach den ersten 20 Seiten habe ich das Buch nur ungern aus der Hand gelegt. Die Geschichte um die Mordanschläge wird mit sehr viel Spannung und auch Liebe für Details aufgebaut. Neben den Morden entwickelt sich noch eine Liebesgeschichte, aber nicht zwischen Jordan und Maureen sondern zwischen Jordan und Lysa, die natürlich zu einem Happy End geführt wird.

Wie es sich für einen Krimi gehört, wird der Mörder erst auf den letzten Seiten enttarnt, doch die Geschichte, die sich um die Morde herum entwickelt, ist sehr ideenreich und mit vielen interessanten Figuren geschrieben.

Ein Krimi der Extraklasse.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 14.05.2007, 08.18 | (4/4) Kommentare (RSS) | PL

Wir im Rheinland

... ist der Titel einer neuen Zeitschrift, die das Amt für Rheinische Landeskunde zusammen mit dem Bachem Verlag zweimal jährlich herausgibt.

Wir_Rheinland.JPG

Das Heft beinhaltet Geschichten zum Brauchtum und zur Sprache im Rheinland. Es gibt einen schönen Überblick über Gewohnheiten und Alltägliches, die üblich für unsere Region sind.

Wer sich für diesen Teil des Rheinlandes interessiert, dem kann ich diese Zeitschrift nur ans Herz legen.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 09.05.2007, 17.20 | (0/0) Kommentare | PL

Namenstag

Heute ist der Tag des Erzengels Gabriel.

Und da ich katholisch bin und Gabriele heiße, habe ich heute Namenstag. Als Kind wurde bei uns zu Hause der Namenstag und nicht der Geburtstag gefeiert. Das ist zwischenzeitlich anders und auch bei uns wird jährlich der Geburtstag gefeiert.

Dennoch lagen heute morgen beim Frühstück diese beiden Päckchen auf meinem Platz.

Geschenk.JPG

Und hinter diesem schönen Geschenkpapier versteckten sich die beiden Bücher, die ich mir vor drei Wochen gewünscht habe.

Namenstag1.JPG

Mit diesen beiden Büchern und einer Kanne Tee bin ich eben erst einmal auf's Sofa verschwunden.

Von beiden Büchern bin ich richtig begeistert. Sie enthalten so viele wunderschöne Strickideen.

Im Sockenbuch gibt es 25 Anleitungen von ausgefallenen Sockenmustern. Eine ist schöner als die andere.
Hier zwei Beispiele:

Namenstag2.JPG

Namenstag4.JPG

Was mir zudem sehr gut an dem Buch gefällt, ist die Spiralbindung, die nur innen zu sehen ist. Außen sieht es wie ein normal gebundenes Buch aus. Die Spiralbindung ermöglicht aber, dass man das Buch komplett aufklappen und danach stricken kann, ohne das es zuschlägt oder die Seiten verschlagen.

Namenstag3.JPG

Auf das Buch "Victorian Lace Today" bin ich durch viele Beiträge in anderen Blogs aufmerksam geworden. Das hatte mich sehr neugierig auf das Buch werden lassen.

Und was soll ich sagen: dieses Buch ist jeden Cent wert. Es ist wunderschön aufgemacht. Zeigt tolle Bilder von englichen bzw. schottischen Herrschaftshäusern und ihrer Einrichtung, und dazu Anleitungen von tollen Schals und die dazugehörigen Geschichten. Alleine schon das Blättern in diesem Buch lässt einen in eine andere Welt eintauchen.

Die gezeigten Schals sind einer schöner als der andere. So schöne Schals habe ich noch nirgends gesehen.

Auch hier zwei Beispiele aus dem Buch:

Namenstag5.JPG

Namenstag6.JPG

Leider lassen die Bilder nur erahnen, wie wunderschön die Schals sind. Davon werde ich ganz sicher welche stricken.

Zu meiner grenzenlosen Freude habe ich gesehen, dass ich sowohl beim Sockenbuch als auch bei dem Buch mit den Schals die englichen Anleitungen im Großen und Ganzen verstehe. Da hatte ich mir doch Sorgen gemacht.

Gleich werde ich noch einmal in Ruhe durch die Bücher schmökern.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 24.03.2007, 14.49 | (5/5) Kommentare (RSS) | PL

Blogregeln:

Über Kommentare freue ich mich. Auch Kritik ist erlaubt. Aber bitte bleibt sachlich und nie verletzend.

Gabi Schleier:
Die Socke ist der Knaller. Könnte ich die k
...mehr
Gabi Schleier:
Die Socke ist der Knaller. Könnte ich die k
...mehr
Gabi Schleier:
Die Socke ist der Knaller. Könnte ich die k
...mehr
Sarah:
Ein super Kleid, dass auch schon so für Weih
...mehr
Nadine:
Schöne Jacke. Die Rundpasse sieht einfach to
...mehr

Einträge ges.: 2242
ø pro Tag: 0,5
Kommentare: 8621
ø pro Eintrag: 3,8
Online seit dem: 05.01.2007
in Tagen: 4725