Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Nähstube

Steckenpferd

Heute hat in Köln die Messe "Mein Steckenpferd" begonnen. Ich hatte mir einen Tag Urlaub genommen und bin dort hingefahren.

Die Steckenpferd ist eine Messe rund um die Themen Basteln und Handarbeiten. Seit zwei Jahren ist in diese Messe auch ein holländischer Stoffmarkt integriert.

Damit ich keinen Streß mit der Parkplatzsuche habe, bin ich mit Bus und Bahn nach Köln gefarhen. Das geht recht gut. Die Bushaltestelle ist 300 m von unserer Haustür entfernt und in Bergisch Gladbach hat der Bus nahtlos Anschluss an die S-Bahn nach Köln. So dauert die Fahrt bis zur Kölner Messe gerade einmal 45 Minuten. Und vom Bahnhof Köln Messe-Deutz sind es nur noch wenige Gehminuten bis in die Messehalle. Praktischer geht es kaum.

Als ich gegen 10.30 Uhr in der Messe ankam, war es noch angenehm leer. Und das sollte sich den ganzen Tag nicht ändern.

Steckenpferd1.JPG 

Es gab kein Gedränge zwischen den einzelnen Ständen und man konnte sich alles in Ruhe anschauen.

Besonders gut hat mir das beim holländischen Stoffmarkt gefallen. In Ruhe konnte ich mir so die Stoffe anschauen und auch einmal zwischen den Ständen hin- und herlaufen, um zu schauen, welcher Stoff mir besser gefällt.

Stoffe gab es wirklich in Hülle und Fülle.

Steckenpferd7.JPG

Überall konnte man bereits die neuen Frühjahrsstoffe und -farben bewundern.

Das war natürlich überaus verlockend. Wie immer bei holländischen Stoffmärkten wusste ich nicht, wohin ich zuerst schauen sollte, so groß war die Auswahl.

Und dann gab es diesen Stand. Ihm kann ich überhaupt nicht widerstehen: Sewy

Steckenpferd3.JPG

Überall wunderschöne Spitze und Microfaser zum Anfassen. Ein wahres Eldorado für jede Dessousnäherin.

Steckenpferd6.JPG

Da habe ich wieder einige Zeit bei Bärbel Dückers-Thielen verbracht und natürlich auch wieder etwas gekauft. Heute hat auch Vera Eich bei Sewy ausgeholfen und die Workshops begleitet. Das war natürlich ein nettes Hallo, als ich eintraf.
In den Workshops kann man während der Messe einen Slip, String oder ein Hemdchen nähen, um sich ein wenig im Dessousnähen zu probieren.

Auch ernertblume - Christa von den Hobbyschneiderinnen gab Kurse in Patchwork. Bei ihr konnten Kissen genäht werden.

Steckenpferd4.JPG

Seti - Beate und Michael Dus komplettierten das Workshop-Angebot rund um das Thema Nähen.

Aber auch im Stoffmarkt gab es die ein oder andere schöne Anregung. Viele Stände hatten genähtes Anschauungsmaterial mit, damit man schauen konnte, wie der Stoff vernäht wirkt. Besonders gut hat mir diese Jacke bzw. der Stoff gefallen, wobei es nicht meine Farbe ist:

Steckenpferd2.JPG

Den Stoff habe ich dann in schwarz mitgenommen. Das passt schon viel besser zu mir.

Neben dem vielen Stoff gab es natürlich auch allerlei Bastelsachen. Besonders schön waren auch die Stände mit Perlenschmuck.

Ein Stand hatte Gewebebänder, die man durch auseinanderziehen formen kann. Damit lassen sich individuelle Ketten formen. Dieser Stand hatte mich schon im letzten Jahr begeistert und diesmal habe ich einmal genauer hingeschaut und auch Material für diese Kette mitgenommen:

Steckenpferd5.JPG

Insgesamt war es eine kleine, aber sehr feine Messe mit einem schönen holländischen Stoffmarkt. Für mich hat sich der Besuch sehr gelohnt. Ich habe wieder schöne Anregungen erhalten und auch einiges gekauft.

Aber das zeige ich morgen, wenn ich es fotographiert habe.

Wer die Möglichkeit hat, die Steckenpferd in Köln zu besuchen, dem kann ich einen Abstecher nur empfehlen.

Schön war auch, dass ich auf der Messe einige liebe Hobbyschneiderinnen getroffen habe. Wie schon berichtet, habe ich bei Sewy Vera Eich getroffen. Dort stand aber auch Mirre - Sabine. Wir haben uns dann erst einmal in den Hobbyschneiderinnen-Treffpunkt, den die Messeveranstalter netterweise kurzfristig eingerichtet hatten, gesetzt und einen Kakao getrunken.

Nachdem ich danach erst einmal die Messe alleine erkundet , mit Christa und Seti ein wenig geplaudert hatte, kamen noch Thibia - Nicola, Samira - Heike und Stubbeshund - Sabine dazu und wir sind noch einmal gemeinsam losgezogen.

So hatte ich heute einen wunderschönen Urlaubstag und bin jetzt zwar müde aber sehr zufrieden.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 09.03.2007, 20.48 | (4/4) Kommentare (RSS) | PL

Knipmode April 2007

Die Vorschau der Aprilausgabe der Knipmode ist online.

Hier bekommt man einen kleinen Vorgeschmack.

Es sind einige schöne Jackenschnitte darin. Die Wickeljacke von Seite 42 finde ich besonders pfiffig.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 06.03.2007, 21.35 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

noch mehr Bilder

zum Nähkurs am letzten Samstag gibt es auf der Seite der

der virtuelle WG in Heinsberg.

Wer Lust hat, kann ja mal reinschauen.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 06.03.2007, 21.12 | (0/0) Kommentare | PL

Schön war's

gestern bei dem Nähkurs mit Vera Eich.

Dabei fing es erst einmal gar nicht schön an. Der Nähkurs fand im Zentrum von Bergisch Gladbach statt. Das ist 5 km von mir zu Hause entfernt. Als ich zu Hause losfuhr, war es noch trocken. Aber auf dem Weg begann es heftig zu regnen. Das hatte zur Folge, dass ich mein Autolein im strömenden Regen entladen musste. So fühlte ich mich wie ein begossener Pudel als ich endlich mit Sack und Pack  im Gemeindezentrum ankam.

Dann folgte aber erst einmal ein fröhliches Hallo mit bekannten und unbekannten Hobbyschneiderinnen. Schnell mahnte uns Vera aber, mit der Arbeit anzufangen und so wurde erst einmal munter zugeschnitten.

N_hkurs1.JPG

Da alle ihre Schnitte zu Hause vorbereitet hatten, war an den Zuschneidematten richtig war los. Schön aneinandergereiht wurde da Spitze und Microfaser zugeschnitten. Warum ich kein Foto von hinten machen durfte, frage ich mich bis jetzt *lach*

Schnell ging es danach auch schon an die Maschinen.

N_hkurs2.JPG
(zu sehen sind hier: Knuffelchen-Sabine, Vera, Mirre-Sabine, Tinalein und Uraltemorla)

Das sieht doch schon sehr gut aus, oder?  Überall schöne Spitze und Microfaser und fleißig ratterten die Maschinen.

Ein Hilferuf von Schwiegertiger-Rosi (hier mit ihrer Tochter Sabine) nach einem passenden BH war der Auslöser für diesen Nähkurs.

N_hkurs3.JPG

Um einen solchen BH zu bekommen, hat Rosi kurzerhand diesen Kurs geplant, Hobbyschneiderinnen gesucht, die mitmachen, den Raum organisiert und uns so einen schönen Tag organisiert. Nochmals lieben Dank an Rosi für die ganze Mühe, die sie sich gemacht hat.

Fee-Anja, hier neben Rosi, war extra aus Aachen angereist.

N_hkurs4.JPG 

Vera erklärte alles wunderbar und mir viel Geduld. Hin und wieder setzte sie sich auch an die Maschinen, wenn die ein oder andere von uns zu sehr verzweifelte.
Gerne nahmen wir auch ihre Unterstützung beim Auftrennen von Nähten in Anspruch. Das ging immer unglaublich schnell. Nahttrenner, was ist das? Da reicht doch eine kleine Schere.

N_hkurs5.JPG

Mirre-Sabine (hier stehend) saß ein wenig auf heißen Kohlen, war doch erst morgens bei ihr zu Hause Holz für den Kamin geliefert worden, dass noch vom Gemeindeweg geräumt werden musste. Sie verließ uns dann leider schon am frühen Nachmittag mit dem Auftrag ihres Mannes, auf dem Heimweg noch Öl für die Motorsäge zu besorgen.

N_hkurs6.JPG

Tinalein und Uraltemorla ganz eifrig. Manchmal verschwanden beide allerdings zu einer kleinen Raucherpause.

N_hkurs7.JPG

Und Sabine verzeifelte hin und wieder an ihrer Maschine, die sich nicht so recht mit der Microfaser anfreunden konnte.

N_hkurs8.JPG

Wir waren also richtig fleißig, haben natürlich auch viel gequatscht und nur ganz wenig gegessen. Nach dem Thread im Forum hätte man eher glauben müssen, dass wir nur zum essen zusammenkommen wollten. Dem war aber überhaupt nicht so. Die Süßigkeiten, die mitgebracht wurden, sind kaum angerührt worden. Mittags nur ein kurzes Essen von Pizzadienst und sonst wurde genäht, genäht, genäht.

N_hkurs9.JPG

Bestaunt haben wir dann noch Knuffelchens Sets von Kantjebord, die sie für einige bestellt hatte. Und dann brachte Thibia-Nicola, die am Tag zuvor bei Kantjebord gewesen war, noch zwei Plastiktüten voller Spitzen und Microfaser zum anschauen mit. Wunderschön.

Zwischendurch besuchte uns kurz Meggi, um ihre Sets von Kantjbord, die Sabine für sie besorgt hatte, abzuholen.

Leider ging der Tag viel zu schnell vorbei. Um 18.00 Uhr musste ich mich verabschieden, da wir abends noch auf einem Geburtstag eingeladen waren.

Insgesamt hatte ich einen wunderschönen Tag, Rebecca ist fast fertig und sieht schon super aus, und es hat sehr viel Spaß gemacht mit den vielen lieben Hobbyschneiderinnen.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 04.03.2007, 18.55 | (9/9) Kommentare (RSS) | PL

Motivationsmonat Bluse

Bei den Hobbyschneiderinnen ist der März zum Motivationsmonat Bluse erklärt worden. Und da ich schon länger eine Bluse nähen möchte und hier auch schon darüber berichtet habe, habe ich beschlossen, bei diesem Motivationsmonat mit zu machen.

Nähen möchte ich die Bluse Nr. 105 aus der Januar-Ausgabe der Burda.
Die technische Zeichnung der Bluse sieht so aus:

Bluse105.jpg

Vorgesehen habe ich für diese Bluse einen Popeline, den ich im letzten Jahr auf dem Kongress der Hobbyschneiderinnen bei einem Verkaufsstand der Stoffzentrale verkauft habe. Das passt doch zu einem Motivationsmonat der Hobbyschneiderinnen.

Stoffbluse.jpg

Und zugeschnitten habe ich den Stoff auch schon, wie man hieran erkennen kann:

Blusezuschnitt.JPG

Jetzt muss ich das ganze nur noch nähen.

Soviel zur Motivation für den Monat März.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 02.03.2007, 19.07 | (5/3) Kommentare (RSS) | PL

wieder Stoffe

Einer meiner Vorsätze für 2007 ist der Abbau meines Stofflagers. Aber ich glaube, bei diesem Vorsatz scheitere ich jämmerlich.

In Bonn gibt es mehrmals im Jahr einen Stoff-Lagerverkauf der Firma Gröschel-Stoffe. Gröschel-Stoffe kommen aus Windsbach und arbeiten dort wohl sehr eng mit Sonja Bogner und mit Escada zusammen. Jedenfalls haben sie im Angebot immer die Stoffe aus der aktuellen Sonja Bogner- und Escada-Kollektion.

Anfang der Woche war Gröschel-Stoffe wieder zum Lagerverkauf in Bonn und da konnte ich einfach nicht widerstehen und habe in der Mittagspause einmal vorbeigeschaut.

Und dabei habe ich vier Stöffchen erstanden.

Stoff4.JPG

Der obere Stoff ist ein rot-weiß gemusterter Popeline. Daraus werde ich mir eine Bluse oder eine Tunika nähen.

Der untere Stoff ist ein Gemisch aus Leinen und Viskose, der sich sehr angenehm anfühlt. Meine Idee ist, daraus einen schönen Blazer für den Sommer zu nähen.

Stoff6.JPG

Hier ist der untere eine Mischung aus Leinen und ebenfalls Viskose. Leider wird auf dem Foto die Musterung nicht richtig deutlich. Der Stoff ist nicht so grau, wie er hier wirkt, sondern eher schwarz mit weiß durchwebt. Neben dem weißen Karo hat er noch ein sehr feines schwarzes Karo. Von diesem Stoff habe ich 3,5 m gekauft. Das müsste für ein Kostüm oder einen Hosenanzug langen. Eine genaue Idee habe ich aber noch nicht.

Auch bei dem oberen Stoff wirkt sie Farbe etwas zu hell. In Wirklichkeit ist es ein wunderschöner weinroter Schurwoll-Gabardine. Eine tolle Qualität. Aus diesem Stoff werde ich mir diesen Hosenanzug aus der aktuellen März-Ausgabe der Burda nähen.

000001518592.jpg

Den finde ich einfach klasse.

Alles, was ich jetzt noch brauche, ist einfach ein wenig mehr Zeit. Mein Tag hat für meine ganzen Ideen einfach zu wenig Stunden.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 01.03.2007, 21.57 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL

Ottobre Woman

Pünktlich lag sie heute bei uns im Briefkasten.

ottobre.jpg

Im November letzten Jahres habe ich sie abonniert. Bei den Hobbyschneiderinnen gab es damals einen Thread, dass die Ottobre Woman ab 2007 zweimal jährlich erscheint. Und da es manchmal schwierig ist, sie im normalen Zeitschriftenladen zu bekommen, habe ich ein Abo abgeschlossen. So verpasse ich auch keine Ausgabe. Die letztjährige Ottobre Woman habe ich nämlich nur durch Zufall und sehr verspätet entdeckt und musste sie dann umständlich über's Internet bestellen.

Die Frühjahr/Sommer-Ausgabe, die heute erschienen ist, hat wieder einige schöne Schnitte.

Besonders gut gefallen mir zwei Röcke.

Ottobrerock1.jpg

Dies ist ein schöner, leichter Bahnenrock. Genau das richtige für warme Sommertage.

ottobrerock2.jpg

Und den hier finde ich besonders pfifig. Einfacher Schnitt aber ich finde, durch die zwei Farben und die genähte Welle wirkt er einfach.

Daneben gibt es noch einen Parka, der mir ebenfalls gefallen könnte.

ottobreparker.jpg

So viele schöne Ideen. Wann soll ich das nur alles nähen?

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 01.03.2007, 20.52 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL

Vorbereitungen für Samstag

Samstag ist es endlich soweit und ich mache mit lieben Hobbyschneiderinnen einen Dessous-Nähkurs bei Vera Eich.

Wie schon berichtet, möchte ich in diesem Kurs den BH-Schnitt Rebecca von Sewy ausprobieren. Stoff und Spitze liegen schon hier. Nur das passende Nähgarn muss ich noch kaufen. Nähmaschinennadeln für die Microfaser sind auch noch vorhanden.

Damit ich Samstag gleich mit dem Zuschneiden und Nähen anfangen kann und mir nicht soviel Zeit verloren geht, habe ich schon einmal den Schnitt vorbereitet.

Dafür habe ich den Schnitt erst einmal auf Kopierfolie übertragen:

Rebeccaschnitt1.JPG

Trotz der wenigen Teile, die so ein BH hat, ist das erst einmal ein wenig Sucherei auf dem Schnittbogen, bis die richtige Größe gefunden ist.

Aber endlich waren alle Schnittteile auf Folie übertragen. Na, und das wird dann ein BH?

Rebeccaschnitt2.JPG

In meinen Nähkursen bei Sewy habe ich aber gelernt, dass die Schnittteile auf Kopierfolie für das Zuschneiden von Untendrunter nicht geeignet sind.

Also habe ich erst einmal jedes einzelne Schnittteil auf Packpapier übertragen.

Rebeccaschnitt3.JPG

Und dann werden brav noch die 0,7 cm Nahtzugabe angezeichnet.

Rebeccaschnitt4.JPG

Am Ende sieht das einzelne Schnittteil dann so aus:

Rebeccaschnitt7.JPG

Ganz schön viel Vorbereitung, aber wenn alle Schnittteile so vorbereitet sind, braucht man die Schnittteile nur auf die Microfaser oder Spitze legen und sie mit dem Rollschneider ausschneiden. Das geht dann ganz flott und die Teile sind auch genau zugeschnitten. Gerade das ist beim Dessousnähen laut Phelo, bei der ich bei Sewy meine Nähkurse gemacht habe, sehr wichtig. Bei so kleinen Teilen ist halt jeder Millimeter Genauigkeit wichtig.

Jetzt habe ich alle Schnitteile fertig vorbereitet.

Rebeccaschnitt6.JPG

Sieht lustig aus, oder?

So kann der Samstag kommen und ich kann gleich starten und vertue keine Zeit mit langwierigen Vorbereitungen.

Die Schnittteile aus dem Packpapier lassen sich übrigens sehr gut immer wieder verwenden. Meine beiden Julie-Schnitte habe ich auch so vorbereitet hier liegen, so dass ich immer sofort loslegen kann. Das hat sich richtig bewährt.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 27.02.2007, 20.20 | (5/5) Kommentare (RSS) | PL

noch einmal Julie

Das schlechte Wetter habe ich gestern genutzt und noch einmal ein Set nach dem Schnitt Julie genäht, diesmal aus rosa Spitze und Microfaser.

Hier das Oberteil:

Juliebh2.JPG

Damit die Farbe etwas besser zu erkennen ist, habe ich meine Zuschneidematte als Hintergrund gewählt.

Das Nähen klappt mittlerweile richtig gut. Der Schnitt gefällt mir sehr gut. Und wenn man einmal weiß, wie er zu nähen ist, ist es gar nicht mehr so schwer.

Zu dem Oberteil habe ich dann gleich noch zwei passende Unterteile genäht.

Julieslip2.JPG

Das Set ist ganz nach meinem Geschmack und sitzt wieder perfekt.

Davon werde ich mir ganz sicher noch weitere nähen. Zwei Nähsets von Sewy habe ich noch hier liegen, die warten nur auf ihre Verarbeitung.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 26.02.2007, 20.16 | (5/5) Kommentare (RSS) | PL

frecher Kerl

Da hat sich doch tatsächlich so ein kleiner frecher Kerl in meinem Schaukelstuhl breit gemacht. Ein kurzer unbeobachteter Moment und schon saß er drin.

Hahn1.JPG

Er ist wohl ein Vorbote auf Ostern. Es sind ja nur noch 40 Tage bis dahin.

Nach einiger Zeit wurde er auch etwas zutraulicher und ließ sich aus der Nähe fotografieren.

Hahn2.JPG

Genäht habe ich den frechen Kerl nach einer Verena Kreative-Ideen Ostern. Die Stoffe sind Westfalenstoffe.

Liebe Grüße
Gabi

Gabi 25.02.2007, 17.47 | (6/5) Kommentare (RSS) | PL

Blogregeln:

Über Kommentare freue ich mich. Auch Kritik ist erlaubt. Aber bitte bleibt sachlich und nie verletzend.

kkk:
tyuiop
...mehr
Gabi Schleier:
Die Socke ist der Knaller. Könnte ich die k
...mehr
Gabi Schleier:
Die Socke ist der Knaller. Könnte ich die k
...mehr
Gabi Schleier:
Die Socke ist der Knaller. Könnte ich die k
...mehr
Sarah:
Ein super Kleid, dass auch schon so für Weih
...mehr

Einträge ges.: 2242
ø pro Tag: 0,5
Kommentare: 8622
ø pro Eintrag: 3,8
Online seit dem: 05.01.2007
in Tagen: 4727